NachrichtenMagazinMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Archiviert am
Montag, 12. Dezember 05

SC Freiburg - Alemannia AachenMünchen - Frei­burg (dpa) - Ale­man­nia Aachen hat mit seinem ersten Sieg beim SC Frei­burg einen Auf­stiegs­platz in der 2. Fuß­ball-Bun­des­liga erklom­men. Die Mann­schaft von Trainer Dieter Hecking gewann beim...

Rocca siegt in MadonnaMadonna di Cam­piglio - Beim Sla­lom-Hei­mer­folg des Ita­lie­ners Giorgio Rocca in Madonna di Cam­piglio sind Alois Vogl und Felix Neu­reuther im Stan­gen­wald gestürzt.

St. Peters­burg - Die deut­schen Hand­ball-Frauen haben Titel­ver­tei­diger Frank­reich ent­zau­bert und halten bei der Welt­meis­ter­schaft in St. Peters­burg weiter Kurs auf das Halb­finale.

Aachen stürmt auf einen Aufstiegsplatz

München - Freiburg (dpa) - Alemannia Aachen hat mit seinem ersten Sieg beim SC Freiburg einen Aufstiegsplatz in der 2. Fußball-Bundesliga erklommen.

SC Freiburg - Alemannia Aachen

Freiburgs Coulibaly (l) und Antar (r) im Kopfballduell mit dem Aachener Rösler (m).

Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking gewann beim südbadischen Bundesliga-Absteiger mit 2:0 (2:0). Im sechsten Spiel hintereinander ohne Niederlage erzielten Sergio Pinto (2.) und Jan Schlaudraff (10.) mit seinem achten Saisontor die Treffer. Aachen liegt nur noch einen Punkt hinter Spitzenreiter SpVgg Greuther Fürth zurück. Vor 12 000 Zuschauern im badenova-Stadion kassierte der Sportclub die erste Heimpleite in dieser Runde. Damit hat das Team von Volker Finke erst einmal den Anschluss an das Spitzentrio verpasst.

„Lehrmeister” Rudi Bommer hat das Trainerduell mit seinem einstigen Schüler Reiner Maurer nicht gewonnen, aber den Aufstiegsträumen des TSV 1860 München einen weiteren Dämpfer verpasst. Am 16. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga zitterten sich die „Löwen” bei Schlusslicht 1. FC Saarbrücken zu einer schmeichelhaften Nullnummer. „Das war unser schlechtestes Auswärtsspiel”, sagte Maurer nach dem Schlusspfiff, „unterm Strich müssen wir mit dem Remis zufrieden sein.”

Der VfL Bochum büßte mit der 2:4-Blamage beim Karlsruher SC gleich drei Punkte ein und verpasste wie 1860 den Sprung an die Tabellenspitze. Als lachender Dritter im Rennen um die Herbstmeisterschaft behauptete die SpVgg Greuther Fürth durch das 2:1 in Rostock den ersten Platz.

Energie Cottbus steckt weiter in der Krise und hat mit dem 1:2 gegen Aufsteiger Kickers Offenbach den Anschluss an die Spitzengruppe vorerst verloren. Mit knappen Siegen haben die sich die SpVgg Unterhaching (1:0 gegen Braunschweig) und Wacker Burghausen (1:0 gegen Siegen) vorerst aus dem Abstiegskampf verabschiedet.

Im Kampf um den Klassenverbleib kann Aufsteiger Offenbach wieder Hoffnung schöpfen. Mit dem 2:1 in Cottbus durch die Tore von Regis Dorn (8./46.) stoppten die Kickers ihre Negativserie von fünf Niederlagen.

dpa-infocom



http://rhein-zeitung.de/on/05/12/12/sport/t/rzo205106.html
Montag, 12. Dezember 2005, 22:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion