NachrichtenMagazinMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Archiviert am
Sonntag, 25. Dezember 05

Seehotel am Templiner SeePotsdam - Schöne Weih­nachts-Über­raschung für Pots­dam: Die bran­den­bur­gische Lan­des­haupt­stadt wird mit der Ukraine als vor­aus­sicht­lich ein­ziger Stand­ort in den neuen Bun­des­län­dern ein Team zur...

Bald in Georgien?Moskau - Klaus Topp­möl­ler soll neuer Trainer der geor­gischen Fuß­ball-Natio­nal­mann­schaft werden. Zwi­schen ihm und dem geor­gischen Fuß­ball­ver­band sei eine „münd­liche Ver­ein­barung getrof­fen wor­den”.

Changs­ha/China - Tisch­ten­nis-Profi Timo Boll (Gön­nern) liegt mit einer Wel­taus­wahl auch bei der zweiten Auflage des Wett­bewerbs „China gegen den Rest der Welt” nach dem ersten Tag prak­tisch aus­sichts­los zurück.

Seahawks-Sieg im Spitzenspiel der NFL

New York - Die Seattle Seahawks haben die Spitzenpartie des 16. Spieltags der National Football League der USA (NFL) gewonnen.

Seattle Seahawks - Indianapolis Colts

Walters (86) von den Colts verliert den Ball durch Angriff vom Seahawk- Linebacker Lewis.

Nach dem 28:13 gegen die Indianapolis Colts hat Seattle bis zum Conference-Halbfinale das Heimrecht sicher.

Diesen Vorteil hatten sich die Colts bereits eine Woche zuvor verschafft, weshalb Spielmacher Peyton Manning und weitere Topakteure bei der zweiten Saison-Niederlage nur ein Viertel lang spielten.

Hinter den Colts sind die Denver Broncos, die sich gegen die Oakland Raiders 22:3 durchsetzten, zweite Kraft in der AFC. Auch die Cincinnati Bengals, die den Buffalo Bills 27:37 unterlagen, die New England Patriots und die Jacksonville Jaguars (38:20 bei den Houston Texans) haben die Playoff-Teilnahme schon sicher.

Der sechste AFC-Platz wird im Fernduell zwischen den Pittsburgh Steelers und den Kansas City Chiefs ermittelt. Die Chiefs, die mit dem 20:7 gegen die San Diego Chargers die Kalifornier aus dem Rennen warfen, müssen ihre letzte Begegnung gegen die Bengals gewinnen und zudem auf Schützenhilfe der Detroit Lions gegen die Steelers hoffen. Mit dem 41:0 bei den Cleveland Browns bewies der viermalige Superbowl-Champion Steelers allerdings, dass er gerade rechtzeitig in Form gekommen ist.

In der NFC ist hinter Seattle noch alles offen. Im Osten wahrten die Washington Redskins mit dem 35:20 bei den New York Giants ihre Aussichten. Außer den beiden Teams haben auch die Dallas Cowboys durch das 24:20 bei den Carolina Panthers noch eine Playoff-Chance. Die Panthers kämpfen mit den Tampa Buccaneers um Platz eins im Süden. Tampa schaltete die Atlanta Falcons durch ein 27:24 in der Verlängerung aus.

dpa-infocom



http://rhein-zeitung.de/on/05/12/25/sport/t/rzo208379.html
Sonntag, 25. Dezember 2005, 14:08 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion