NachrichtenMagazinMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Archiviert am
Montag, 23. Januar 06

Szene-NeulingHamburg - Markus Win­kel­hock, Sohn des 1985 tödlich ver­unglück­ten Renn­pilo­ten Manfred Win­kel­hock, wird 2006 für den Mid­land-Renn­stall in der Formel 1 fahren. Der 25-Jäh­rige aus Ber­gen-Stein­ach bestätigte einen...

In OrangeBar­celona - Für McLa­ren-Mer­cedes hat mit der Jung­fern­fahrt des neuen „Sil­ber­pfeils” das Unter­neh­men WM-Titel end­gül­tig begon­nen. Am Morgen des 23. Januar um 9.15 Uhr drehte der spa­nische Test­pilot Pedro de la Rosa...

Hamburg - Sein Alter wäre für For­mel-1-Rekord­welt­meis­ter Michael Schu­macher kein Grund zum Rück­tritt. „Ich glaube nicht, dass Renn­fah­rer wie Fuß­bal­ler mit Ende Dreißig auf­hören müs­sen”...

Stutt­gart - Rekord-Welt­meis­ter Michael Schu­macher ist für Mer­cedes-Motor­sport­chef Norbert Haug kein mög­licher Partner für seinen Titel-Nach­fol­ger Fer­nando Alonso bei McLa­ren-Mer­cedes im Jahr 2007. Ein sol­ches...

Markus Winkelhock erhält Vertrag bei Midland

Hamburg - Markus Winkelhock, Sohn des 1985 tödlich verunglückten Rennpiloten Manfred Winkelhock, wird 2006 für den Midland-Rennstall in der Formel 1 fahren.

Szene-Neuling

Markus Winkelhock - hier im März 2004 - unterschrieb als Testfahrer bei Midland.

Der 25-Jährige aus Bergen-Steinach bestätigte einen Bericht der „Bild”-Zeitung, nach dem er einen Einjahresvertrag erhält. Winkelhock wird als Testfahrer eingesetzt. Ob er auch an den Grand- Prix-Wochenenden im Freitagstraining fahren darf, sei abhängig von Sponsoren, meinte er.

„Es ist ein erster Schritt, überhaupt in der Szene dabei zu sein”, sagte Winkelhock, der bereits im Dezember in Jerez erste Testfahrten für das Nachfolge-Team des Jordan-Rennstalls absolvierte. „Ich will mich mit Leistung empfehlen.”

Winkelhock ist der fünfte Deutsche, der in der am 12. März beginnenden Saison bei einem Formel-1-Team als Pilot unter Vertrag steht. Außer ihm fahren Rekord-Weltmeister Michael Schumacher (Ferrari), sein Bruder Ralf Schumacher (Toyota), Nick Heidfeld (BMW-Sauber) und Debütant Nico Rosberg (Williams-Cosworth) in der Formel 1.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/06/01/23/sport/formel1/t/rzo215306.html
Montag, 23. Januar 2006, 21:14 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper
Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung
• Verlags-Service
• Abo-Service
• Anzeigen-Service
• NEU: RZ-Card
E-Paper
Druckversion