NachrichtenMagazinMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Archiviert am
Montag, 23. Januar 06

Afrika-CupPort Said - WM-Teil­neh­mer Ghana hat sein erstes Spiel beim Afrika-Cup in Ägypten ver­loren. Das Team um den Ex-Bay­ern-Profi Sammy Kuffour unter­lag in Port Said Nigeria mit 0:1 (0:0).

ÜbergangscoachMün­chen/Of­fen­bach - Die 2. Fuß­ball-Bun­des­liga hat das WM-Jahr mit einem Pau­ken­schlag eröff­net und mit zwei Trai­ner­ent­las­sun­gen inner­halb von nur 24 Stunden für ein Novum gesorgt. Am 22. Januar rea­gierte der TSV...

Lon­don  Die „Scheich-Affäre” von Natio­nal­trai­ner Sven-Göran Eriks­son sorgt in England wei­ter­hin für großen Wirbel. Der 57-jäh­rige Schwede wurde sechs Stunden lang vom eng­lischen Fuß­ball­ver­band FA zu sei­nen...

München - Nach 33 Tagen Win­ter­pause eröff­net der FC Bay­ern München mit einer Pflicht­auf­gabe im DFB-Pokal seinen Groß­angriff auf drei Titel im WM-Jahr, doch der krasse Außen­sei­ter FSV Mainz 05 will nicht nur ein...

Düs­sel­dorf - Der WM-Count­down läuft. Mit den Vier­tel­final-Par­tien im DFB-Pokal und dem Bun­des­liga-Rück­run­den­auf­takt fällt der lang ersehnte Start­schuss in das prall gefüllte Jahr der Fuß­ball-Welt­meis­ter­schaft.

Frank­fur­t/Main - Die Deut­sche Fußball Liga (DFL) will bei der Ver­tei­lung der Fern­seh­gel­der für die Fuß­ball-Bun­des­liga künftig Leis­tun­gen stärker hono­rie­ren.

Weitere Kölner Pleite - Rapolder muss gehen

Bielefeld - Der 1. FC Köln hat seine Pleiten-Serie in der Fußball-Bundesliga auf zwölf Spiele ohne Sieg verlängert und Manager Andreas Rettig zur Demission. Einen Tag später wurde Cheftrainer Uwe Rapolder beurlaubt.

Arminia Bielefeld - 1. FC Köln

Der Bielefelder Fatmir Vata (r) jubelt mit dem Torschützen David Kobylik (l).

„Ich habe dem Präsidenten meinen Rücktritt angeboten und werde den Verein mit sofortiger Wirkung verlassen. Man muss sich an den Dingen messen lassen”, meinte Rettig und übernahm damit die Verantwortung für die missliche Lage, die nach dem 2:3 (1:0) bei Arminia Bielefeld noch schlimmer geworden ist. Der ehemalige Freiburger Rettig war seit März 2002 am Geißbockheim tätig.

Jetzt muss der Aufsteiger auf einem Abstiegsplatz überwintern. Und auch für Uwe Rapolder war die Rückkehr an seine ehemalige Wirkungsstätte gleichzeitig die letzte Amtshandlung als FC-Chefcoach: Mit nur zwölf von 51 möglichen Punkten und lediglich drei Siegen ist seine Bilanz bei den Rheinländern niederschmetternd.

Vor 26 601 Zuschauern in der ausverkauften SchücoArena sorgten zuvor in einer dramatischen Partie die Bielefelder David Kobylik (52. Minute) und Michael Fink (54./59.) mit einem Dreifachschlag für die Wende und mit ihren Toren nach zuletzt zwei Heimniederlagen und fünf Partien ohne Dreier wieder für ein Erfolgserlebnis. Dabei hatten die Kölner durch Christian Springers Führungstor nach nur 48 Sekunden einen perfekten Start hingelegt. Matthias Scherz (72.) gelang nur noch der FC-Anschlusstreffer.

Die Gastgeber wurden bei anfangs leichtem Schneetreiben kalt erwischt, als Springer beim sechsten Saison-Einsatz mit einem Linksschuss seinen ersten Treffer in dieser Spielzeit erzielte. Danach entwickelte Bielefeld enormen Druck. Die Kölner kamen kaum noch aus ihrer Hälfte, hätten aber durch Albert Streit (28.) 2:0 in Führung gehen müssen, als der Mittelfeldmann frei vor Arminia-Keeper Mathias Hain scheiterte.

Bielefeld hatte durch Isaac Boakye (17./19./44.) und Heiko Westermann (34.) viel versprechende, aber ungenutzte Möglichkeiten. Nach dem 1:1 durch Kobyliks Premieren-Treffer in dieser Saison brachen die Kölner wie schon beim 1:4 gegen Werder Bremen zunächst völlig auseinander. Nach Scherz' 2:3 witterten die Gäste noch einmal ihre Chance, doch Bielefeld brachte den Vorsprung über die Runden, obwohl Scherz in der 89. Minute noch den Pfosten traf.

Rapolder hatte erneut mit großen Personalproblemen zu kämpfen. Ohne die verletzten Angreifer Lukas Podolski und Imre Szabics war die FC-Offensive praktisch nicht vorhanden, Scherz bildete die einzige Spitze. Wenigstens konnte „Kopfstoß-Opfer” Streit nach seiner Rot- Sperre wieder mitwirken. Neu in der Kölner Startaufstellung waren auch der Niederländer Anthony Lurling und Springer. Bielefeld trat gegenüber dem 1:1 in Duisburg unverändert an.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/06/01/23/sport/fussball/t/rzo206324.html
Sonntag, 18. Dezember 2005, 13:18 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion