NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Mittwoch, 05. Juli 06

Kopen­hagen Grön­land prä­sen­tiert Ende Juli seine Lan­des­kul­tur mitten in Kopen­hagen. Vom 30. Juli bis zum 1. August treten grön­län­dische Musi­ker, Tänzer und Pan­tomi­mekünst­ler auf die Bühne im Tivo­li...

Bad Ischl Im öster­rei­chi­schen Salz­kam­mer­gut erin­nert eine neue Wan­der­stre­cke an die alten Kelten. Der „Kel­ten­baum­weg” ist fünf Kilo­meter lang und liegt auf dem Kogl­berg in St.

Wagrain In einem neuen Moun­tain­bike-Park können sich wage­mutige Radler bald im Salz­bur­ger Land aus­toben. Eröff­net wird die Anlage in Wagrain am 12. August, teilt der Tou­ris­mus­ver­band des Ortes mit.

Hamburg Die west­schwe­dische Stadt Lysekil feiert erst­mals ein Muschel-Fes­tival. Am 5. August können Besu­cher ver­schie­dene Muschel­gerichte pro­bie­ren. Das teilt die Schwe­den Werbung in Hamburg mit.

Gar­misch-Par­ten­kir­chen - Beim Kul­tur­som­mer in Gar­misch-Par­ten­kir­chen dreht sich vier Wochen lang alles um Thea­ter. Vom 24. August bis zum 24. Sep­tem­ber steht unter anderem die Frei­licht-Ins­zenie­rung des...

Hamburg Bade­urlau­ber müssen nicht mehr ans Mit­tel­meer fahren, um ange­nehme Bade­tem­pera­turen vor­zufin­den. Auch an den deut­schen Küsten ist das Wasser mitt­ler­weile bis zu 20 Grad warm. Am Boden­see wurden sogar 23 Grad...

Reise

Reise-Galerie

News  

Deutschland-Reisen  

Gesundheit auf Reisen  

Neues aus dem Katalog  

Recht  

Tipps  

Traumziele  

Am Fußball kommt hier keiner vorbei: die WM-Stadt Gelsenkirchen

Gelsenkirchen Das blau-weiße Schild zeigt den Weg: „Gelsenkirchen, - Schalke, - Zentrum, 500 m”.

Gelsenkirchen

Das WM-Stadion hat ein verschließbares Dach. (Bild: Stadt Gelsenkirchen/dpa/gms)

Hier muss es sein: das fußballerische Herz des Ruhrgebiets. In dieser Stadt stiftet der Fußball mehr als anderswo die Identität.

Gelsenkirchen hat 273 000 Einwohner und eine Arbeitslosenquote von mehr als 20 Prozent. Doch der Fußball lebt: Schalke 04 spielt oben mit, gewann den UEFA-Cup 1997 sowie den DFB-Pokal 2001 und 2002.

Die 2001 eingeweihte Arena, die 192 Millionen Euro teure Spielstätte des Klubs, demonstriert Stadionbau auf der Höhe der Zeit. Die Profis trainieren wenige Meter nördlich der Arena. Ein großes blau-weißes „S04”-Wappen krönt die Geschäftsstelle.

Gleich daneben liegt das für die WM 1974 gebaute Parkstadion - das Spielfeld und die Laufbahn sind noch erhalten, zwischen den Sitzbänken der Gegengerade gedeiht Unkraut, die Stufen in den Kurven sind Grasflächen gewichen, und von der riesige Doppelstocktribüne fehlt eine Hälfte. Wo die einst stand, ragen heute die zwölf Etagen des neuen Vier-Sterne-Hotels „Courtyard by Marriot” in den Himmel. Die Eröffnung ist für April geplant.

Wer mit Fußballfans ein Pils heben möchte, findet entlang der Kurt-Schuhmacher-Straße Schalker Traditionskneipen: das Vereinslokal „Mein Gelsenkirchen” direkt neben der alten Glückauf-Kampfbahn, „Anno 1904” oder „Görsmeier”. Im „Auf Schalke” hängen an den Wänden Trikots der Fanclubs und Erinnerungsfotos von den Besuchen der Stars – mit Autogrammen. Olaf Thon lobt das Bier und Manager Rudi Assauer die Gastgeber: „Hallo Fans, Ihr seid die Größten”.

„Schalke ist kein schöner Stadtteil” , sagt Stefan Goch, Fußballfan und Historiker am Institut für Stadtgeschichte. „Aber man kann sich die Reste des Schalker Marktes ansehen, wo früher die Titel gefeiert wurden.” Von der hufeisenförmigen Bebauung des legendären Platzes steht heute allerdings nur noch eine Seite.

Denkmalgeschützt und gut erhalten ist dafür die 1928 eingeweihte Glückauf-Kampfbahn, das legendäre alte Stadion der Schalker: In der Spielstätte ließen Kuzorra und Kumpel mit ihrer technischen Spielkunst den Ball kreiseln. Sechs Meistertitel zwischen 1934 und 1942 waren der Lohn - und drei Jahre nach dem ersten Pokalwettbewerb das Double 1937.

In der Glückauf-Kampfbahn, wo heute Amateurmannschaften spielen und Kaninchen grasen, soll im Sommer das Fanfest steigen: „Es wird aber keine Kirmesbude daraus gemacht. Wir zeigen den historischen Wert des alten Stadions”, sagt Annika Lante, Sprecherin der Stadt Gelsenkirchen. Werden keine Spiele auf der Großbildleinwand gezeigt, treten hier Stars wie die Simple Minds, Bryan Adams, Tokio Hotel oder die Fantastischen Vier auf.

Auch außerhalb der Stadien Gelsenkirchens dreht sich im Sommer alles um den Fußball: Vom 27. Juni bis 9. Juli 2006 läuft im Ruhrgebiet zum Beispiel die Weltmeisterschaft im Theatersport. Drei „Matches” sind im Consoltheater geplant (www.theatersport-wm.de). Während der WM zeigt eine Ausstellung in Städtischen Museum in der Innenstadt von Buer 98 von Künstlern aus aller Welt gestaltete Fußbälle.

Das für Fußballfans in Gelsenkirchen wichtigste Museum werden sich WM-Touristen aber verkneifen müssen: Während der Weltspiele ist die FIFA Hausherr auf Schalke. Die Arena bleibt dann auch zwischen den Spieltagen geschlossen - und damit auch das Schalkemuseum hinter der Osttribüne mit den Pokalen, Meisterschalen und vielen kleinen Geschichten aus mehr als 100 Schalker Jahren.

Informationen: Stadtmarketinggesellschaft, Tourist-Info, Bahnhofsvorplatz, 45879 Gelsenkirchen (Call-Center für WM-Touristen: 0209/95 19 70).

www.fifawm2006.gelsenkirchen.de

www.theatersport-wm.de Von Arnd Petry, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/06/07/05/magazin/reise/t/rzo257476.html
Donnerstag, 22. Juni 2006, 12:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

[an error occurred while processing this directive]

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Druckversion