NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Mittwoch, 05. Juli 06

Kopen­hagen Grön­land prä­sen­tiert Ende Juli seine Lan­des­kul­tur mitten in Kopen­hagen. Vom 30. Juli bis zum 1. August treten grön­län­dische Musi­ker, Tänzer und Pan­tomi­mekünst­ler auf die Bühne im Tivo­li...

Bad Ischl Im öster­rei­chi­schen Salz­kam­mer­gut erin­nert eine neue Wan­der­stre­cke an die alten Kelten. Der „Kel­ten­baum­weg” ist fünf Kilo­meter lang und liegt auf dem Kogl­berg in St.

Wagrain In einem neuen Moun­tain­bike-Park können sich wage­mutige Radler bald im Salz­bur­ger Land aus­toben. Eröff­net wird die Anlage in Wagrain am 12. August, teilt der Tou­ris­mus­ver­band des Ortes mit.

Hamburg Die west­schwe­dische Stadt Lysekil feiert erst­mals ein Muschel-Fes­tival. Am 5. August können Besu­cher ver­schie­dene Muschel­gerichte pro­bie­ren. Das teilt die Schwe­den Werbung in Hamburg mit.

Gar­misch-Par­ten­kir­chen - Beim Kul­tur­som­mer in Gar­misch-Par­ten­kir­chen dreht sich vier Wochen lang alles um Thea­ter. Vom 24. August bis zum 24. Sep­tem­ber steht unter anderem die Frei­licht-Ins­zenie­rung des...

Hamburg Bade­urlau­ber müssen nicht mehr ans Mit­tel­meer fahren, um ange­nehme Bade­tem­pera­turen vor­zufin­den. Auch an den deut­schen Küsten ist das Wasser mitt­ler­weile bis zu 20 Grad warm. Am Boden­see wurden sogar 23 Grad...

Reise

Reise-Galerie

News  

Deutschland-Reisen  

Gesundheit auf Reisen  

Neues aus dem Katalog  

Recht  

Tipps  

Traumziele  

Stuttgart hat mehr zu bieten als Autos

Stuttgart Zur WM präsentiert sich Stuttgart gerne als Auto- und Fußballstadt. Aber auch das kulturelle Potenzial der Schwaben-Metropole kann sich sehen lassen: Zahlreiche Museen haben pünktlich zur Weltmeisterschaft neue Ausstellungen aufgelegt. Rund um den Talkessel laden ausgedehnte Wälder zu Spaziergängen mit guten Aussichten.

«Wilhelma»

Der zoologisch-botanische Garten wurde 1850 erbaut. (Bild: Stuttg.Mark./dpa/gms)

In der Stuttgarter Staatsgalerie soll eine Ausstellung mit Bildern von Claude Monet viele Besucher anziehen. „Felder im Frühling” ist der Titel der Sonderausstellung, die zahlreiche Landschaftsbilder des französischen Impressionisten zeigen wird. Eine Attraktion für sich ist das im März 2005 eröffnete Kunstmuseum am Rande des Schlossplatzes. Im Inneren des Glaskubus finden sich unter anderem 250 Werke von Otto Dix. Im Lindenmuseum, dem Völkerkundemuseum der Stadt, werden Besucher in die Kulturen der WM-Teilnehmer entführt.

Müde Fans können sich in einem der Mineralbäder im Norden der Stadt erholen. Die Cannstatter und Berger Mineralquellen speisen die Wellness-Tempel am Neckar. Nicht weit entfernt stört das Kreischen der Affen die Ruhe: Der zoologisch-botanische Garten, die „Wilhelma” wurde 1850 im Auftrag von König Wilhelm I. von Württemberg erbaut.

Die Könige von Württemberg hinterließen zahlreiche Spuren in der Stadt. Selbst bei einem Bummel durch die Innenstadt finden sich neben Bausünden der fünfziger und sechziger Jahre erhaltene oder wiederaufgebaute Kleinode wie die 1914 fertig gestellte Markthalle nahe des Schillerplatzes. Wenig entfernt steht die Stiftskirche, deren Gründung auf das 10. oder 11. Jahrhundert datiert wird. Am Schlossplatz beeindrucken die hohen Säulen des Königsbaus, hinter dem eine neue Einkaufspassage entsteht.

Einen guten Überblick über die Schönheiten von Stuttgart bieten Spaziergänge über die typischen Treppen - „Stäffele” - in der berühmten Halbhöhenlage. Von zahlreichen Aussichtspunkten blickt man auf die Innenstadt im Talkessel. Keine Viertelstunde von Schlossplatz und Museumsmeile entfernt liegt der Eugensplatz mit dem Galatea-Brunnen aus dem Jahr 1890, an dem sich die Stuttgarter im Sommer zum Eis essen treffen. Vom 217 Meter hohen Stuttgarter Fernsehturm reicht der Blick bis zur Schwäbischen Alb.

Rund um Stuttgart laden ausgedehnte Waldgebiete und Weinberge zu Wanderungen ein. Auf dem Rotenberg bei Untertürkheim kann die Grabkapelle der Württemberger besichtigt werden, der im 19. Jahrhundert die Stammburg des Adelsgeschlechts weichen musste. Einen Ausflug wert sind auch die zahlreichen Schlösser der Württemberger rund um Stuttgart. Sie wurden im 18. und 19. Jahrhundert gebaut.

Internet: www.stuttgart-tourist.de, www. staatsgalerie.de, www.kunstmuseum-stuttgart.de, www.lindenmuseum.de, www.stuttgart.de/baeder, www.wilhelma.de.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/06/07/05/magazin/reise/t/rzo257478.html
Donnerstag, 22. Juni 2006, 12:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

[an error occurred while processing this directive]

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Druckversion