Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Sonntag, 19. Mai. 19

Toyota Land CruiserStutt­gart Jeep oder Land Rover - das sind Namen, die für robuste Gelän­dewa­gen stehen. Kenner ziehen aber auch eine Marke in Betracht, die viele nicht mit gelän­detaug­lichen Mobilen in Ver­bin­dung brin­gen: Toyota.

-Stutt­gart Die Nobel­sparte von Toyota Lexus ist in Deutsch­land immer noch so etwas wie ein Geheim­tipp. Laut der Sach­ver­stän­digen­orga­nisa­tion Dekra in Stutt­gart kann es sich durch­aus loh­nen...

Stutt­gart Zumin­dest auf dem deut­schen Markt hat Fiat wenig Glück in der hart umkämpf­ten Golf­klasse. Nach den Schwes­ter­model­len Bravo und Brava blieb auch dem Nach­fol­ger Stilo der große Durch­bruch im Land der Volks­wagen...

Stutt­gart - Bereits Mitte der neun­ziger Jahre waren Großraum­limou­sinen so beliebt, dass auch Ford und Volks­wagen ent­spre­chende Modelle auf den Markt bringen woll­ten.

Stutt­gart - Volks­wagen ist seit einigen Jahren auch im oberen Preis­seg­ment aktiv, etwa mit dem gelän­degän­gigen Ober­klas­semo­bil Toua­reg. Der hoch­bei­nige Volks­wagen ist weit­gehend mit dem Cayenne von Por­sche...

Stutt­gart - Der Honda Civic ist ein Auto, das sich von Gene­ration zu Gene­ration teils stark ver­ändert hat. Doch so sehr sich sein Äußeres wan­delte: Im Grunde ist er immer ein pro­blem­loses Auto geblie­ben...

Mobiles

News  

Aus zweiter Hand  

Auto-ABC  

Tests  

Recht  

Liebhaber-Autos  

Einer für alle - Der Citroën Berlingo

Stuttgart - Praktisch und vielseitig ist der Berlingo von Citroën.

Citroën Berlingo

Citroën Berlingo: Beliebt bei Handwerkern und Familien. (Bild: Citroën/dpa/gms)

Durch die vielen Einsatzmöglichkeiten sollte der Gebrauchte allerdings genauer unter die Lupe genommen werden, rät die Sachverständigenorganisation Dekra in Stuttgart.

Für gravierende Mängel ist der Berlingo laut Dekra zwar nicht bekannt. Wie gut ein Gebrauchter aber ist, hängt auch davon ab, wie sehr er vom Vorbesitzer strapaziert wurde. Wichtig ist daher ein genauer Blick auf den Allgemeinzustand und der lässt bereits erkennen, ob mit dem Wagen pfleglich umgegangen worden ist. Zu überprüfen sind auch die Bremsen. Dies gilt vor allem, wenn das Auto stärker beansprucht wurde und regelmäßig mit größeren Lasten unterwegs war. Dabei kann auch nachgeschaut werden, ob es Rostansätze gibt.

Eingeführt wurde der Berlingo im Jahr 1997. Der Kleintransporter gilt als handlich und übersichtlich. Praktisch gerade für Familien sind die Schiebetüren - zunächst gab es den Berlingo mit einer Schiebetür, seit 2001 ist auch eine zweite erhältlich. Bemängelt werden dagegen teils die Verarbeitung und das Geräuschniveau während der Fahrt. Ein erstes Facelift erhielt der Transporter im Jahr 2002.

Das Motorenangebot orientiert sich am Einsatzbereich des Berlingo. Für Leistungshungrige gibt es daher wenig im Angebot. Die Benziner beginnen mit 55 kW/75 PS, die Obergrenze bilden hier 80 kW/109 PS. Bei den Dieselaggregaten geht es mit 50 kW/68 PS los, bei 66 kW/90 PS ist die Spitze der möglichen Leistungswerte erreicht.

Einen Berlingo 1.4i X aus dem Jahr 1997 gibt es laut Schwacke-Liste zu Preisen ab 3200 Euro. Rund 5200 Euro kostet ein Berlingo 1.9 D X mit Dieselmotor aus dem Jahr 2000. Für einen vergleichsweise jungen Berlingo 1.4i Spacelight aus dem Jahr 2004 müssen etwa 11 300 Euro eingeplant werden.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/06/07/05/service/auto/auszweiterhand/t/rzo243121.html
Freitag, 05. Mai 2006, 10:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion