Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Samstag, 8. Aug. 20
RZ-Akademie

Köln - Zum kom­men­den Win­ter­semes­ter beginnt an der Fach­hoch­schule Köln der neue for­schungs­ori­entierte Mas­ter­stu­dien­gang „Päd­ago­gik und Mana­gement in der Sozia­len Arbeit”.

Olden­burg Das neue Mas­ter-Stu­dium Wirt­schafts- und Rechts­wis­sen­schaf­ten ergänzt zum Win­ter­semes­ter das Pro­gramm der Uni Olden­burg. Zu den Inhal­ten des Stu­dien­gangs gehören neben rechts- und wirt­schafts­wis­sen­schaft­lichen...

Hamburg Zum Win­ter­semes­ter 2006/07 startet an der Uni­ver­sität Hamburg ein neuer Mas­ter-Stu­dien­gang für Jour­nalis­tik und Kom­muni­kati­ons­wis­sen­schaft. Das teilt die Hoch­schule in der Han­sestadt mit.

Kas­sel/Fulda - Ab dem kom­men­den Win­ter­semes­ter bieten die Uni­ver­sität Kassel und die Hoch­schule Fulda gemein­sam einen Stu­dien­gang mit dem Schwer­punkt Ernährungs­kul­tur an.

Bochum Das Fach Kri­mino­logie kann jetzt auch als Fern­stu­dium belegt werden. Die Juris­tische Fakul­tät der Ruhr Uni­ver­sität Bochum (RUB) führt einen ent­spre­chen­den vier­semest­rigen Fern­stu­dien­gang ein.

Karls­ruhe Die Uni­ver­sität Karls­ruhe führt zum Win­ter­semes­ter 2006/07 den Mas­ter­stu­dien­gang Infor­mati­ons­wirt­schaft ein. Das Studium dauert nach Angaben der Hoch­schule vier Semes­ter. Bewer­bungs­schluss ist der 15. Juli.

Beruf & Bildung

News  

Recht  

Weiterbildung  

Wie werde ich...  

Masterstudiengang Informationswirtschaft in Karlsruhe

Karlsruhe Die Universität Karlsruhe führt zum Wintersemester 2006/07 den Masterstudiengang Informationswirtschaft ein.

Das Studium dauert nach Angaben der Hochschule vier Semester. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.

Der Studiengang löst die Ausbildung zum Diplom-Informationswirt ab. Voraussetzung ist ein Bachelor in Informationswirtschaft oder ein gleichwertiger Abschluss in einem wirtschaftswissenschaftlichen oder Informatik-Studiengang.

Der Studiengang trägt den Angaben zufolge den Entwicklungen in der Informationstechnologie Rechnung und betrachtet Information als Wirtschaftsgut, Produktions- und Wettbewerbsfaktor. Die angehenden Informationswirte lernen Methoden und Modelle, um Informationsflüsse und -produkte sowie elektronische Märkte zu erklären, zu analysieren und zu gestalten. Unter ökonomischen und technischen Gesichtspunkten sollen sie Information und elektronisches Handeln in praxisnahen Anwendungen umsetzen.

Informationen: Universität Karlsruhe , Prof. Andreas Geyer-Schulz, Studiendekan für den Studiengang Informationswirtschaft (Tel.: 0721/608 84 01, E-Mail andreas.geyer-schulz@em.uni-karlsruhe.de).

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/06/07/05/service/berufbildung/weiterbildung/t/rzo254485.html
Dienstag, 13. Juni 2006, 15:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion