Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Samstag, 16. Feb. 19

«Quicken 2007»Frei­burg Die per­sön­liche Finanz-Ver­wal­tung kann auf dem Küchen­tisch statt­fin­den - doch wehe, ein Wind­stoß wirbelt alle Zet­tel­chen durch­ein­ander. Auch wer am Com­puter Tabel­len anlegt, ver­liert schnell den Über­blick.

-Berlin Webra­dio­sen­der gibt es wie Sand am Meer und auf vielen davon lässt sich span­nende Musik ent­decken. Doch wer hat schon Zeit, Stunden lang vor dem Rechner zu sitzen und Sender X zu hören.

München - Fuß­ball­fans, die zwi­schen zwei WM-Par­tien nicht auf ihr Lieb­lings­spiel ver­zich­ten wollen, können eine neue CD-ROM in den Rechner ein­legen: „Die Kicker Quiz-WM” gibt ihnen die Mög­lich­keit...

Bonn - Wer ver­rei­sen oder eine Woche­nend­tour unter­neh­men will, kann einfach los­fah­ren - auf die Gefahr hin, dass er sich unter­wegs mit der Suche nach der rich­tigen Bun­dess­traße oder nach der pas­sen­den Alm­hüt­te...

München - Mancher will auf der Inter­netseite einer spa­nischen Sport­zei­tung das Neueste über den FC Bar­celona in Erfah­rung brin­gen, andere tauchen via WWW in die latein­ame­rika­nische Lite­ratur ab.

München - Wer sich nach dem Ende der Bun­des­ligasai­son das Warten bis zu Fuß­ball-WM ver­kür­zen will, für den gibt es nun eine neue Soft­ware. „Die große Fuß­ball-Chro­nik 2006” von United Soft Media (USM) in...

Computer

News  

CD der Woche  

Surftipps  

Tipps  

Finanzverwaltung mit „Quicken 2007”

Freiburg Die persönliche Finanz-Verwaltung kann auf dem Küchentisch stattfinden - doch wehe, ein Windstoß wirbelt alle Zettelchen durcheinander.

«Quicken 2007»

Private Finanzen werden am PC verwaltet. (Bild: Lexware/dpa/gms)

Auch wer am Computer Tabellen anlegt, verliert schnell den Überblick. Abhilfe in soll „Quicken 2007” schaffen.

Mit der CD-ROM von Lexware aus Freiburg lassen sich sämtliche Konten des Haushalts und damit alle Ausgaben und Einnahmen verwalten - und auf dieser Basis eine Budgetplanung aufstellen. Die integrierte Online-Banking-Funktion erlaubt, Einzelüberweisungen zu tätigen oder Daueraufträge zu schalten. Auch das Wertpapierdepot kann mit Hilfe von „Quicken 2007” verwaltet werden.

Wer einen Blick in seine finanzielle Zukunft werfen will, spielt „Was-wäre-wenn?”-Szenarien durch: Wie viel Geld lässt sich sparen, wenn die Hypothek zu einem bestimmten Zinssatz umgeschuldet wird? Und damit die Finanzplanung nicht an der Bedienung des umfangreichen Programms scheitert, so dass doch wieder Zettelchen ausgebreitet werden müssten, gibt es ein „Einstiegsinterview”. Das Programm kostet im Handel rund 50 Euro.

Systemanforderungen: Pentium-Prozessor mit 400 Megahertz (MHz) Taktfrequenz, 64 Megabyte (MB) Arbeitsspeicher (RAM), Windows ME/ 2000 Service Pack 4/XP SP 2, mindestens 700 MB freie Festplatte, Internetzugang.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/06/07/05/service/computer/cdromderwoche/t/rzo261668.html
Mittwoch, 05. Juli 2006, 10:18 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper
Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung
• Verlags-Service
• Abo-Service
• Anzeigen-Service
• NEU: RZ-Card
E-Paper
 
Druckversion