Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Dienstag, 19. Feb. 19

www.tu-berlin.deBerlin „Kno­chen­mark­spen­der gesucht”, „Bill Gates ver­schenkt Geld” oder „Vi­ren­war­nung” - wer einen E-Mail-Account hat, kann so genann­ten Hoax-Mails oder ihren gefähr­liche­ren Ver­wand­ten, den Phis­hing- oder Scam-Mails...

Berlin Die Inter­net-Tele­fonie in Deutsch­land wird nach Ansicht der Mono­pol­kom­mis­sion durch die Deut­sche Telekom behin­dert. Das unab­hän­gige Bera­tungs­gre­mium ver­langte am Mitt­woch in Ber­lin...

Mainz Inter­net­nut­zer in Deutsch­land bewegen sich immer schnel­ler im Netz: Mitt­ler­weile verfügt rund die Hälfte aller Anwen­der (48 Pro­zent) über einen Breit­band­anschluss. Das ist das Ergeb­nis der ARD/ZDF-Online-Stu­die...

Brüs­sel/Bonn - Die Wett­bewer­ber der Deut­schen Telekom haben im ver­gan­genen Jahr ihre Markt­posi­tion im Breit­band­geschäft deut­lich aus­gebaut. Nach einem bislang unver­öffent­lich­ten Bericht der Europäi­schen...

München - Nach der beschlos­senen Auf­lösung der kri­seln­den Tele­kom­muni­kati­onss­parte Com wendet sich der Sie­mens-Kon­zern ver­stärkt der letzten großen Bau­stelle zu: Der Umbau des ver­lus­trei­chen IT-Dienst­leis­ter­s...

Güters­loh - Das Inter­net­por­tal Lycos Europe hat einen Ver­mark­tungs­ver­trag mit der Film­daten­bank Inter­net Movie Data­base (IMDb) für deren europäi­sche Web­sei­ten geschlos­sen. Lycos Europe über­nehme vom 1. Juli an die...

Computer

News  

CD der Woche  

Surftipps  

Tipps  

NetCologne startet Bau des Glasfasernetzes

Köln - Der größte deutsche Stadtnetzbetreiber NetCologne hat mit dem Bau eines neuen Glasfasernetzes begonnen und will sich damit vollständig aus der Abhängigkeit von der Telekom lösen.

„Mit CityNetCologne bauen wir eines der schnellsten Datennetze Europas”, erklärte Geschäftsführer Werner Hanf beim ersten Spatenstich am Montag in Köln.

In den kommenden drei Jahren sollen 250 Millionen Euro in das Vorhaben investiert werden. Der Ausbau des Datennetzes stärke den Medienstandort Köln und schaffe weitere Arbeitsplätze.

Mit einer Bandbreite von 100 Megabit pro Sekunde liegt die Übertragungsgeschwindigkeit fünf Mal höher als der gegenwärtig schnellste Internetanschluss bei NetCologne. Die Kölner planen, das Glasfasernetz im gesamten Stadtgebiet direkt bis an die einzelnen Gebäude (Mehrfamilienhäuser) zu legen.

Damit wäre die Anmietung der Telekom-Anschlussleitungen (TAL) nicht mehr erforderlich. Die hohen Investitionen rechneten sich durch den Wegfall der TAL-Gebühren, hieß es weiter. Jährlich muss NetCologne nach Angaben einer Sprecherin hierfür etwa 30 Millionen Euro an die Telekom entrichten.

Seinen Kunden werde NetCologne über das Glasfasernetz extrem schnelle Internetanschlüsse anbieten können. Dieses Netz erlaube unter anderem die Übertragung TV über das Internet (IPTV), Video-on Demand wie auch das hochauflösende Fernsehen (HDTV). Ab Herbst sollen bereits die ersten Angebote vermarktet werden. Andere Wettbewerber setzen immer noch darauf, dass sie Zugang zum neuen Glasfasernetz der Telekom erhalten.

Die Telekom will bis Ende kommenden Jahres in 50 deutschen Großstädten ein Hochleistungsglasfasernetz aufbauen. Die ersten 10 Städte werden noch in diesem Jahr angeschlossen. Die Milliarden schweren Investitionen stehen aber unter dem Vorbehalt, dass die Bundesnetzagentur vorübergehend dem Unternehmen freie Hand bei der Preisgestaltung gibt. Die Konkurrenz wie auch die EU-Kommission sehen in einer Regulierungspause eine Benachteiligung für die Wettbewerber.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/06/07/05/service/computer/t/rzo261174.html
Montag, 03. Juli 2006, 15:38 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion