Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Donnerstag, 23. Mai. 19

WetterfeatureKöln - Mus­kel­kater lässt sich nicht weg­trai­nie­ren. Wenn die Muskeln schmer­zen, ist Sport daher nicht sinn­voll. Der Mus­kel­kater sei ein Zeichen dafür, dass der Körper Ruhe braucht...

-Wien "Viel hilft viel": aber nicht bei der Fett­ver­bren­nung. Denn wer durch Sport Fett­pols­ter zum schmel­zen bringen will, sollte sich nicht nur eine geeig­nete Sport­art, wie Nordic Walking aus­suchen...

Hamburg (APA/d­pa) - Der Sommer kann so richtig heiß werden - und das kann für den Körper anstren­gend werden. Es ist deshalb ratsam, an diesen Tagen bei kör­per­lichen Akti­vitäten etwas kürzer zu treten.

Wien "Viel hilft viel" - jedoch nicht bei der Fett­ver­bren­nung. Denn wer durch sport­liche Betäti­gung Fett­pols­ter zum schmel­zen bringen will, sollte sich nicht nur eine geeig­nete Sport­art aus­suchen...

Stutt­gart - Die AOK Baden-Würt­tem­ber ruft mit den Rad­sport­ver­bän­den in Baden-Würt­tem­berg und dem All­gemei­nen Deut­schen Fahr­rad­club (ADFC) zu einer „Pe­dal-Aktion” auf: Vom 1. Juni bis 31. August kann man allei­ne...

Wien - In New York boomt der Trend bereits: Yoga bei einer Raum­tem­pera­tur von 37 bis 39 Grad wird immer belieb­ter. Das so genannte Bikram Yoga soll the­rapeu­tische Wirkung zei­gen...

Gesundheit

News  

Wellness  

Fitness-Tipps  

Fit und Motiviert zur Arbeit mit dem Fahrrad

Stuttgart - Die AOK Baden-Württember ruft mit den Radsportverbänden in Baden-Württemberg und dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) zu einer „Pedal-Aktion” auf: Vom 1. Juni bis 31. August kann man alleine oder im Team in die Pedale treten.

Mit dem Rad zur Arbeit

Wer an mindestens 20 Tagen sein Fahrrad nutzt, nimmt an einer Verlosung teil.

Wer an mindestens 20 Tagen sein Fahrrad nutzt, nimmt mit Hilfe eines Aktionskalenders an einer Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es etwa eine einwöchige Reise nach Italien, eine Ballonfahrt oder eine Städtereise nach Hamburg. „Unser Appell ist es, fahren Sie mit dem Rad zur Arbeit!”, sagte der AOK- Vorstandsvorsitzende Rolf Hoberg in Stuttgart.

Auch „fahrradaktive Betriebe” werden ausgezeichnet, die es ihren Mitarbeitern erleichtern, den Weg zur Arbeit mit dem Rad zurückzulegen - zum Beispiel durch Abstellanlagen für die Fahrräder, Umkleidemöglichkeiten oder Duschen. „Arbeitgeber sorgen immer noch zu wenig für ein Radfahrer-Klima in den Betrieben”, sagte ADFC- Landesvorsitzender Thomas Baur. Dabei hätten „Fitness-Pendler” bessere Laune und seien motivierter. Er verwies auf große Defizite bei den Radwegen in den Städten. „Nachdem im Koalitionsvertrag von CDU und FDP das Wort Fahrrad nicht vorkommt, wird es Zeit, dass die Regierung die Interessen der Millionen Radfahrer Ernst nimmt und Geld vom Straßenbau zum Radverkehr umschichtet.”

Der Präsident des Württembergischen Radsportverbandes, Günter Riemer, meinte: „Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, erkennt die Situation der Radfahrer und auch der Radsportler im täglichen Verkehr und verhält sich deswegen auch als Autofahrer rücksichtsvoller.”

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/06/07/05/service/gesundheit/fitnesstipp/t/rzo250108.html
Dienstag, 30. Mai 2006, 14:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion