Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Sonntag, 8. Dez. 19

MöhrenBer­lin/Neu-Isen­burg - Möhren und Tomaten sind gut gegen Falten. Denn mit dem Genuss des Gemüses steigt der Gehalt an Beta- Karotin und Lycopin in der Haut. Das berich­tet die „Ärzte- Zei­tung”.

-Wien Tra­ditio­nelle Chi­nesi­sche Medizin ist "in": In der Apo­theke, im Reform­haus und im Super­markt - überall stößt man auf Gesun­des aus dem Reich der Mitte wie Grünen Tee, Ingwer oder Gin­seng.

Hamburg Am liebs­ten halten sich die Bun­des­bür­ger mit Rad­fah­ren fit. Rund 35 Prozent steigen regel­mäßig auf das Fahr­rad, wenn sie sich sport­lich betäti­gen möch­ten.

Düs­sel­dorf - Ein­kaufs­hilfe für Pro­dukte, die den Alte­rungs­pro­zess hin­aus­zögern sollen, bietet ein neuer Rat­geber der Ver­brau­cher­zen­trale Nord­rhein-West­falen. Die Broschüre „An­tia­ging und Well­ness-Präpa­rate” bie­te...

Wien - Im Früh­ling werden die San­dalen wieder aus­gepackt: Jetzt müssen die von festen Win­ter­schu­hen stra­pazier­ten Füße wieder auf Vor­der­mann gebracht wer­den...

Wien - Natur­kos­metik lässt sich ganz einfach selbst zu Hause her­stel­len. In ihrem Buch "1001 Rezepte für eine schöne Haut" emp­feh­len die Auto­rin­nen Claudia Kap­schin­ski und Birgitt Krämer zum Bei­spiel ein...

Gesundheit

News  

Wellness  

Fitness-Tipps  

Gesichtsmassage für Wohlbefinden und Schönheit

Wien - Eine Massage fördert das Wohlbefinden, entspannt und macht schön.

Gesichtsmassage

Durch eine Massage wird der Spannungszustand der Muskeln verbessert.

Wer seiner Gesichtshaut etwas Gutes tun will, der sollte sie massieren, wie Claudia Kapschinski und Birgitt Krämer in ihrem Buch "1001 Rezepte für eine schöne Haut" empfehlen.

Durch eine Massage wird der Spannungszustand der Muskeln verbessert und die Elastizität der Haut erhöht. Wirkstoffe können so besser eindringen, verraten die Autorinnen. Einige Massagegriffe lassen sich leicht auch selbst erlernen und zu Hause durchführen. Für eine Selbstmassage nimmt man etwas pflanzliches Öl, wie zum Beispiel Mandelöl, oder eine nährstoffreiche Creme.

Vier verschiedene Massagegriffe gibt es. Beim Augenkreisen führt man mit den Fingern eine leichte, kreisende Bewegung rund um die Augen durch. Da die Haut in diesem Bereich sehr empfindlich ist, sollte man nicht reiben oder zupfen. Eine sogenannte Reibemassage wird auf der Stirn und im Mundbereich durchgeführt. Dabei erhöht sich der Druck und sollte dann wieder abnehmen. Auf der Stirn fängt man mit kreisenden Bewegungen an. Danach zieht man mit dem Mittel- und Zeigefinger der linken Hand V-förmig die Stirn glatt, mit der rechten Hand behält man die kreisenden Bewegungen bei. Im Mundbereich wird mit den Fingerkuppen von unten nach oben mit langsam steigendem Druck ebenfalls in Kreisen massiert.

Wenn man sich entspannt genug fühlt , kann man die Massage beenden. Für mehr Wohlbefinden wiederholt man die Anwendung, so oft man dafür Zeit hat.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/06/07/05/service/gesundheit/wellness/t/rzo242919.html
Donnerstag, 04. Mai 2006, 14:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion