NachrichtenMagazinMagazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Donnerstag, 13. Jun. 13

Finale!Berlin Italien und Frank­reich bestrei­ten am 9. Juli in Berlin das Finale der 18. Fuß­ball-Welt­meis­ter­schaft. Die Fran­zosen gewan­nen in München das zweite Halb­finale gegen Por­tugal mit 1:0 (1:0) und qua­lifi­zier­ten sich...

FIFA-ChefAthen Der Aus­schluss des grie­chi­schen Fuß­ball-Ver­ban­des (HFF) von allen inter­natio­nalen Ver­anstal­tun­gen wird mög­licher­weise bereits wieder auf­geho­ben.

Sao Paulo - Ronaldo muss sich vor der neuen Saison einer Ope­ration am linken Knie unter­zie­hen. Dies hat der bra­silia­nische Tea­marzt José Luiz Runco nach der Rück­kehr des im Vier­tel­finale geschei­ter­ten...

Madrid Der ita­lie­nische Erfolgs­coach Fabio Capello kehrt nach fast zehn Jahren zu Real Madrid zurück. Die Ver­pflich­tung sei per­fekt, teilte Spa­niens Fuß­ball­rekord­meis­ter mit. Der 60-Jäh­rige werde einen Drei­jah­res­ver­trag...

München - In seinem ersten Jahr ohne Michael Ballack will der FC Bayern München das deut­sche WM-Hoch nutzen und seinen Fans neben wei­teren Titeln auch schönen Fußball bieten.

Rom Kurz vor Anpfiff des WM-Halb­fina­les gegen Deutsch­land erlebte der ita­lie­nische Fußball mit dras­tischen Straf­for­derun­gen der Anklä­ger eine seiner schwers­ten Stun­den.

Remis: Dortmund Spielverderber bei Bayern-Party

München - Borussia Dortmund hat sich bei der Meister-Party des FC Bayern München als Spielverderber erwiesen.

Meisterschale

Die Mannschaft des FC Bayern jubelt nach der Übergabe der Meisterschale.

Der BVB konnte dem Fußball-Rekordmeister mit einer erfolgreichen Aufholjagd beim unterhaltsamen 3:3 (1:1) allerdings nur während des letzten Saisonspiels vermiesen.

Als Kapitän Oliver Kahn nach dem Spielende die Meisterschale für den 20. Titelgewinn des „ewigen” nationalen Champions überreicht bekam, jubelten die 69 000 Zuschauer in der ausverkauften Allianz Arena wieder ausgelassen.

Nach einer Ehrenrunde mit Bier- und Champagnerduschen fuhren Vorstand, Mannschaft, Trainer und Betreuer im Auto-Corso in die Münchner Innenstadt zum Empfang bei Oberbürgermeister Christian Ude. Über 20 000 Fans jubelten den Spielern auf dem Rathausbalkon zu, feierten jeden Spieler einzeln mit der Meisterschale. Kahn dankte den Fans für ihre überragende Unterstützung auf dem Wg zum erfolgreich wiederholten Double aus Meisterschaft und Pokalsieg: „Wir haben mit Euch zusammen erneut diese zwei Titel gewonnen. Was diese Jungs erreicht haben, ist absolute Weltklasse”, rief Kahn den Fans zu.

„Das ist ein einmaliges Erlebnis, hier in der neuen Allianz Arena vor fast 70 000 Zuschauern die Schale hochzuhalten”, schwärmte Bayern-Trainer Felix Magath. „Das ist außergewöhnlich, wie wir eine so schwierige Saison gemeistert haben. Darauf können wir stolz sein.” Eine Woche nach dem vorzeitigen Titelgewinn erzielten Roy Makaay (6.), Bastian Schweinsteiger (48.) und Michael Ballack (50.) die letzten drei Saisontore für die Bayern. Der überragende Jan Koller (2./77.) und Philipp Degen trafen für die stark ersatzgeschwächt angetretenen Dortmunder, die die Saison auf Platz sieben beendeten.

Der Party-Tag der Bayern begann mit der Verabschiedung von drei großen Stars: Dabei musste sich Ballack, für dessen Wechsel zum FC Chelsea nur noch die offizielle Bestätigung fehlt, vor seinem letzten Einsatz und dem anschließenden letzten Treffer im Bayern-Trikot allerdings gellende Pfiffe der Fans auf der Südtribüne anhören, die übrigen Zuschauer spendeten höflichen Beifall. „Das war schon enttäuschend”, kommentierte Ballack die Pfiffe. Mit prasselndem Applaus wurden dagegen Ex-Nationalspieler Jens Jeremies und der französische Weltmeister von 1998, Bixente Lizarazu, in den Fußball-Ruhestand verabschiedet. „Ich kann nicht sprechen. Das sind einfach zu viele Emotionen”, sagte Lizarazu.

Magath gönnte Ballack, Jeremies und Lizarazu auch noch einmal einen Einsatz in der Startformation. Eine überraschende Bundesliga- Premiere feierte der in der Winterpause für über zwei Millionen Euro verpflichtete Julio dos Santos. Der Nationalspieler aus Paraguay ist im Mittelfeld eine Option der Münchner für die Zeit nach Ballack, seine technische Klasse blitzte einige Male in den 90 Minuten auf.

Die Dortmunder waren trotz einer Not-Abwehr und einem Teenager-Mittelfeld nicht nach München gekommen, um Spalier für den Meister zu stehen. Gerade einmal 65 Sekunden waren gespielt, da hatte Koller per Kopf Nationaltorhüter Oliver Kahn überwunden. Die Bayern schlugen durch Makaays 17. Saisontreffer postwendend zurück.

Nach der Pause ging die Meister-Fete zunächst richtig los: Mit einem Doppelschlag brachten die Nationalspieler Schweinsteiger und Ballack die Bayern vor den Augen von Bundestrainer Jürgen Klinsmann mit sehenswerten Distanzschüssen in Führung. Für Ballack war es der 75. Treffer in seinem 232. und vorerst letzten Bundesligaspiel. Beim Schaulaufen der Bayern spielten die engagierten Dortmunder allerdings nicht mit: Zunächst überwand Degen den für Kahn eingewechselten U 21- Nationaltorhüter Michael Rensing mit einem harten Rechtsschuss, dann traf erneut der starke Koller per Kopf. Die größte Chance zum Bayern- Sieg vergab Valerien Ismael, der nach einem Freistoß mit einem Kopfball an BVB-Schlussmann Dennis Gentenaar scheiterte (77.).

Von Klaus Bergmann und Christian Kunz, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/06/07/05/sport/fussball/t/rzo245364.html
Samstag, 13. Mai 2006, 21:49 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Fußball-WM

Strecken, Statistik, Fahrer
Druckversion