Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Donnerstag, 1. Okt. 20

Stutt­gart Besit­zer klas­sischer Fahr­zeuge sollten den Zustand ihres Autos mög­lichst genau doku­men­tie­ren. Das rät die Zeit­schrift „Motor Klas­sik”. Demnach ist es für die Wer­ter­mitt­lung bei Haft­pflicht­schä­den nach einem...

Autobahn-Raststätte SchauinslandMünchen - Vor allem bei Fami­lien­freund­lich­keit, Sicher­heit und Preis­gestal­tung weisen zahl­rei­che Auto­bahn-Rast­stät­ten an den großen Rei­serou­ten in Europa gra­vie­rende Mängel auf.

Brühl - Renault bietet den Modus jetzt mit neuen Die­sel­moto­ren in Kom­bina­tion mit einem Par­tikel­fil­ter an. Das teilt Renault Deutsch­land in Brühl mit. Die Abgase der beiden 1,5 Liter großen dCi-Selbstzün­der...

München - Der Beginn der Som­mer­ferien in Nie­der­sach­sen, Bremen, Sach­sen, Sach­sen-Anhalt und Thürin­gen sorgt am kom­men­den Woche­nende für erhöh­tes Ver­kehrs­auf­kom­men. Das teilt der ADAC in München mit.

München - Bei Pausen an einer Auto­bahn­rast­stätte sollten Eltern gut auf ihre Kinder auf­pas­sen. Das rät Simone Saal­mann vom ADAC in Mün­chen.

Köln - Har­ley-David­son bringt 2007 in drei Bau­rei­hen neue Moto­ren. Die neu kon­stru­ier­ten Motoren Twin Cam 96 und 96B ver­fügen über 1,584 Kubik­zen­time­ter Hubraum und sollen den Twin Cam 88 und 88B ablö­sen...

Mobiles

News  

Aus zweiter Hand  

Auto-ABC  

Tests  

Recht  

Liebhaber-Autos  

Zustand klassischer Fahrzeuge dokumentieren

Stuttgart Besitzer klassischer Fahrzeuge sollten den Zustand ihres Autos möglichst genau dokumentieren. Das rät die Zeitschrift „Motor Klassik”.

Demnach ist es für die Wertermittlung bei Haftpflichtschäden nach einem fremdverschuldeten Unfall hilfreich, ein aktuelles Wertgutachten vorweisen zu können. Auch Rechnungen über Reparaturen sollten aus dem selben Grund aufbewahrt werden.

Dem in Stuttgart erscheinenden Magazin (Ausgabe 8/2006) zufolge können bei Klassikern die Grundsätze des „wirtschaftlichen Totalschadens” flexibler interpretiert werden. Bei aktuellen Fahrzeugen würden nur Reparaturkosten erstattet, die bis zu 30 Prozent über dem Wiederbeschaffungswert liegen. Sei der Unfallschaden höher, liege ein wirtschaftlicher Totalschaden vor und es komme zur Auszahlung des Zeitwertes. Bei Klassikern übernähmen Versicherungen dagegen oft auch Reparaturen von mehr als 130 Prozent des Zeitwertes.

Bei der Wertermittlung mit Hilfe eines Schadensgutachtens orientieren sich die Versicherungen den Angaben zufolge im Zweifelsfall an einem Wertgutachten. Ist dieses nicht auf dem aktuellen Stand, würden eventuelle Wertsteigerungen des Fahrzeugs nicht berücksichtigt, heißt es. Daher sei die Zustandsdokumentation des Klassikers in jedem Fall wichtig.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/06/07/17/service/auto/t/rzo265149.html
Montag, 17. Juli 2006, 17:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper
Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung
• Verlags-Service
• Abo-Service
• Anzeigen-Service
• NEU: RZ-Card
E-Paper
 
Druckversion