Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Donnerstag, 1. Okt. 20

ZahnarztHan­nover Zu Beginn der Feri­enzeit hat die Kas­sen­zahnärzt­liche Verei­nigung Nie­der­sach­sen (KZVN) vor einem „Zahn­arzt-Tou­ris­mus” ins Ausland gewarnt. Der Preis für den im Ausland gefer­tig­ten Zah­ner­satz sei nur ver­meint­lich...

New York/Ma­drid - Dia­beti­ker haben meh­reren neuen Studien zufolge das dop­pelte Risiko, an Alz­hei­mer zu erkran­ken. Das berich­tete die „New York Times” am Montag unter Bezug auf Unter­suchun­gen aus den USA und aus...

Hei­del­berg For­scher haben einen mög­lichen Aus­löser für die chro­nische Dar­ment­zün­dung Morbus Crohn ent­deckt. Das teilt das Deut­sche Krebs­for­schungs­zen­trum in Hei­del­berg mit.

Berlin Die Zahl der gemel­deten Syphi­lis-Fälle in Deutsch­land ist im ver­gan­genen Jahr erst­mals seit Ein­führung der Mel­depflicht 2001 nicht weiter gestie­gen. Das teilt das Ber­liner Robert Koch- Insti­tut (RKI) mit.

Düs­sel­dorf - Eltern sollten beim Kauf von Plas­tik­spiel­zeug auf das Hinweis „phtalat­frei” auf dem Etikett achten. Das erläu­tert die Ver­brau­cher­zen­trale Nord­rhein-West­falen in Düs­sel­dorf.

München - Pati­enten müssen nicht ein zweites Mal die Pra­xis­gebühr ent­rich­ten, wenn sie im Rahmen des Not­diens­tes von ihrem Haus­arzt behan­delt werden. Darauf weist die Tech­niker Kran­ken­kasse (TK) Bayern in...

Gesundheit

News  

Wellness  

Fitness-Tipps  

Warnungen vor „Zahnarzt-Tourismus” ins Ausland

Hannover Zu Beginn der Ferienzeit hat die Kassenzahnärztliche Vereinigung Niedersachsen (KZVN) vor einem „Zahnarzt-Tourismus” ins Ausland gewarnt.

Zahnarzt

Zahnarztbehandlungen im Ausland können hohe Folgekosten in Deutschland bedeuten.

Der Preis für den im Ausland gefertigten Zahnersatz sei nur vermeintlich günstig, teilte die KZVN in Hannover mit.

Die Patienten würden oft nicht gut betreut und bei Nachbehandlungen fielen erneut Kosten für die Anreise und Unterkunft an. In Deutschland sei kein Zahnarzt verpflichtet, fremden Zahnersatz kostenlos zu korrigieren. Der Patient müsse dann privat zuzahlen.

Derzeit gebe es vielfältige Werbeaktionen für den Zahnersatz im Ausland, berichtete die KZVN. Die Patienten würden mit möglichen Einsparungen bis zu 70 Prozent bei Brücken, Kronen und Implantaten gelockt. Viele Patienten schätzten jedoch die Risiken und Folgekosten bei ihrer Kalkulation nicht richtig ein. Zudem sei auf Grund des meist kurzen Aufenthaltes im Ausland eine gründliche Vorbehandlung nicht möglich.

Zwar sagt auch der Fachzahnarzt für Implantologie in Hannover, Ralf Luckey: „Nicht zwangsläufig geht mit der zahnärztlichen Behandlung im Ausland eine schlechtere Qualität als in Deutschland einher.” Der Patient solle jedoch bei Behandlungszentren im Ausland Vorsicht walten lassen, da hier das Augenmerk häufig nicht auf der medizinischen Sorgfalt, sondern eher auf dem wirtschaftlichen Profit läge. Der vermeintlich günstige Zahnersatz könne sich schnell in ein Minus-Geschäft verwandeln.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/06/07/17/service/gesundheit/t/rzo265147.html
Montag, 17. Juli 2006, 17:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper
Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung
• Verlags-Service
• Abo-Service
• Anzeigen-Service
• NEU: RZ-Card
E-Paper
 
Druckversion