IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Freitag, 18. Sept. 20
RZ-Akademie

Bonn - Der Ver­such, mehrere Arbei­ten gleich­zei­tig zu erle­digen, ist oft kon­tra­pro­duk­tiv. Vor allem bei kom­ple­xen Tätig­kei­ten kann das so genannte Mul­titas­king dazu führen, dass die Arbeit unnötig lange dau­ert...

-Nürn­berg - Morgens von Muttern geweckt werden, und in ein paar Minuten zum Betrieb radeln - so läuft es längst nicht mehr für alle Azubis. Viele müssen den Zug oder den Bus nehmen.

Karls­ruhe/Ham­burg (dpa/gms) - Ursula von der Leyen ist das Para­debei­spiel, dass es geht: Kind und Kar­riere. Die Ärztin ist Mutter von sieben Kindern und erfolg­rei­che Poli­tike­rin und seit 2005 an der Spitze des...

Ber­lin - Die Hono­rar-Abgabe zur Künst­ler­sozi­alver­siche­rung sinkt Anfang kom­men­den Jahres von 5,5 auf 5,1 Pro­zent. Dies teilte das Bun­des­sozial­minis­terium in Berlin mit.

Ber­lin - Jeder Schüler in Deutsch­land soll künftig nach Pla­nun­gen der Kul­tus­minis­ter­kon­ferenz (KMK) eine eigene Iden­titäts-Num­mer erhal­ten, die er auch bei Schul- und Wohn­ort­wech­sel behält.

Düs­sel­dorf - Ent­schei­dend für ein Gehalt sind vor allem Berufs­erfah­rung und Führungs­ver­ant­wor­tung. Ein Studium allein bringe dagegen kaum noch einen Gehalts­vor­sprung, berich­tet die Zeit­schrift „Kar­rie­re”.

Beruf & Bildung

News  

Recht  

Weiterbildung  

Wie werde ich...  

Arbeit kann durch „Multitasking” länger dauern

Bonn - Der Versuch, mehrere Arbeiten gleichzeitig zu erledigen, ist oft kontraproduktiv.

Vor allem bei komplexen Tätigkeiten kann das so genannte Multitasking dazu führen, dass die Arbeit unnötig lange dauert, denn die Aufmerksamkeit wachse nicht mit.

Aufmerksamkeit sei eine begrenzte Ressource, berichtet der Fachverlag für Recht und Führung in Bonn. Daher fahre man besser mit dem Motto, Aufgaben nacheinander abzuarbeiten und dabei die wichtigsten Dinge zuerst zu erledigen.

Demnach ist auch das schnelle Wechseln zwischen verschiedenen Projekten nicht effektiv. Untersuchungen zeigten, dass zum Beispiel ein Datenbankanalyst, der vier Projekte zeitgleich betreute, pro Tag zwei bis drei Stunden verlor, weil er sich immer wieder neu eindenken musste, statt sich ganz auf ein Thema konzentrieren zu können.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/06/10/07/service/berufbildung/t/rzo283936.html
Mittwoch, 04. Oktober 2006, 12:19 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper
Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung
• Verlags-Service
• Abo-Service
• Anzeigen-Service
• NEU: RZ-Card
E-Paper
 
Druckversion