IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Freitag, 18. Sept. 20

Ber­lin - Vier von fünf E-Mails an Empfän­ger in Deutsch­land sind nach Bran­chen­anga­ben uner­wünscht. Die Zahl dieser so genann­ten Spam-Mails steige wei­ter­hin, teilte der Bun­des­ver­band Infor­mati­ons­wirt­schaft...

Tokio - Die Serie an Rück­rufen von bei Sony her­gestell­ten Note­book-Bat­terien reißt nicht ab. Am Freitag kün­digte auch der japa­nische Elek­tro­nik-Kon­zern Hitachi den Umtausch von 16 000 Lithium-Ion-Akkus für...

Ber­lin - Um uner­wünsch­ten Werbe-E-Mails vor­zubeu­gen, sollten an mehrere Adres­saten gerich­tete E-Mails stets in Blind­kopie ver­schickt werden.

Bonn - Der Mobil­funk­betrei­ber T-Mobile führt eine neue Handy-Fla­trate ein. Der Tarif heißt „Max” und ermög­licht zum monat­lichen Grund­preis von 35 Euro unbe­grenzt viele Gespräche ins deut­sche Fest­netz sowie zu ande­ren...

Han­nover - Die vom Her­stel­ler in Mega­pixel ange­gebene Auf­lösung einer Digi­tal­kamera sagt nicht genug über die Bild­qua­lität aus. Darauf weist die in Han­nover erschei­nende Com­puter­zeit­schrift „c't” hin.

Ber­lin - Beim Her­unter­laden von Klin­gel­tönen oder Spielen für das Handy soll es für Kunden künftig mehr Trans­parenz geben. Das teilte der Bran­chen­ver­band Bitkom mit. Am 1. Oktober setzen die Mobil­funk­betrei­ber...

Multimedia

80 Prozent aller E-Mails in Deutschland unerwünscht

Berlin - Vier von fünf E-Mails an Empfänger in Deutschland sind nach Branchenangaben unerwünscht.

Die Zahl dieser so genannten Spam-Mails steige weiterhin, teilte der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) in Berlin mit.

Ein Großteil der störenden elektronischen Post komme aus den USA und China. Häufig werde darin für Medikamente oder Finanzprodukte geworben. BITKOM empfiehlt als Gegenmaßnahme die Auswahl einer ungewöhnlichen E-Mail-Adresse, weil die Absender ihre Post oft nach dem Zufallsprinzip verschicken. Spam-Mails sollten niemals beantwortet werden. Antworten bestätigen die Gültigkeit von E-Mail-Adressen - die Folge sind noch mehr unerwünschte Mails.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/06/10/07/service/multimedia/t/rzo284483.html
Freitag, 06. Oktober 2006, 13:18 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper
Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung
• Verlags-Service
• Abo-Service
• Anzeigen-Service
• NEU: RZ-Card
E-Paper
 
Druckversion