IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Mittwoch, 12. Juni 13
[an error occurred while processing this directive]
US-Jugend soll ganz auf Sex verzichten ("Amen I" von gestern)

Regierungspartei will Evolutionstheorie aus Schulen verbannen

Polens Politiker stellen Darwin in Frage

Warschau - Das Schaubild zeigt die Ent­wick­lungs­geschichte des Men­schen - vom Affen bis zum Homo sapi­ens. In einem Gym­nasium im pol­nischen Lodz ist diese Dar­stel­lung uner­wünscht. Als ein Bio­logie­leh­rer sie im Fach­raum der Ober­stufe auf­hän­gen wollte, pfiff die Schul­lei­tung ihn zurück. Die Schau­tafel könnte "als Pro­voka­tion emp­fun­den wer­den", befand der stell­ver­tre­tende Direk­tor.

/on/06/10/26/news/r/adamundeva.jpg

Genau so war's, meinen einige polnische Ultras. Sie glauben auch, dass die Neandertaler noch unter uns sind. In gewissem Sinn mögen sie Recht haben…

Dass Mensch und Affen gemeinsame Vorfahren haben, soll womöglich in pol­nischen Schulen künftig nicht mehr gelehrt werden. So möchte es jeden­falls die rechts-ka­tho­lische Regie­rungs­par­tei "Liga pol­nischer Fami­lien" (LPR). Der Vize-Bil­dungs­minis­ter Miros­law Orzechow­ski hält die Evo­luti­ons­theo­rie schlicht für eine "Lüge". Der Dar­winis­mus sei eine "Pseu­dowis­sen­schaft", eine Argu­men­tati­ons­hilfe für Nicht-Gläu­bige.

Rückfall ins Mittelalter

Angesichts solcher Töne schlagen die liberalen Medien Alarm: "Polen kehrt in die Epoche vor dem Prozess gegen Galileo zurück, als Glau­bens­anwei­sun­gen die einzige Quelle der Wahr­heit über die Wirk­lich­keit waren", sorgt sich das Nach­rich­ten­maga­zin "Po­lity­ka".

Hintergrund der absurden Debatte über die Evolutionstheorie ist eine Ver­qui­ckung fami­liä­rer und poli­tischer Inter­essen, wie sie in Polen typisch gewor­den ist, seit die Zwil­lings­brü­der Lech und Jaros­law Kac­zyn­ski regie­ren. Die Kac­zyns­kis über­ließen das Bil­dungs­minis­terium LPR-Chef Roman Gier­tych. Dessen Vater Maciej Gier­tych sitzt für die LPR im Euro­papar­lament. Der Bio­logie­pro­fes­sor, ein erbit­ter­ter Gegner der Evo­luti­ons­theo­rie, zählt zur Gruppe der "Krea­tio­nis­ten": Die in den USA in christ­lich-fun­damen­talis­tischen Kreisen ent­stan­dene Den­krich­tung folgt der Auf­fas­sung, dass alle Lebe­wesen zur glei­chen Zeit von Gott erschaf­fen wur­den.

Recht auf Debatte?

Vor Kurzem hatte Maciej Gier­tych im Euro­pa-Par­lament eine Debatte zur Evo­luti­ons­theo­rie ver­anstal­tet und dort gefor­dert, Darwins Thesen aus dem Lehr­plan aller staat­licher Schulen zu strei­chen. Polens Bil­dungs­minis­ter Roman Gier­tych ver­tei­digte die Posi­tion seines Vaters: Wis­sen­schaft­ler hätten das Recht auf solche Debat­ten. Die Eltern sollten mit­ent­schei­den, welche Thesen zur Ent­ste­hung der Mensch­heit gelehrt wer­den.

Das Ansinnen der nationalistischen Politiker hat die Vertreter der katho­lischen Kirche in Polen auf den Plan geru­fen. "Ernst­hafte Men­schen stellen die Evo­luti­ons­theo­rie nicht in Frage," sagte der Lub­liner Erz­bischof Jozef Zycin­ski, "die Behaup­tung, sie sei mit den christ­lichen Lehren nicht ver­ein­bar, schadet dem Chris­ten­tum."

Tatsächlich: "Auch die Neandertaler sind noch unter uns"

Den Bio­logie­pro­fes­sor ficht das nicht an. "Die Dino­sau­rier lebten zur glei­chen Zeit wie die Men­schen", ver­sicherte er beim Vortrag vor der All­pol­nischen Jugend, der Nach­wuchs­orga­nisa­tion seiner Partei. "Auch die Nean­der­taler sind noch unter uns." Es seien nur weniger gewor­den.

Doris Heimann, Osteuropa-Korrespondentin der RZ

Rhein-Zeitung vom 26.10.2006, Seite 7.

[an error occurred while processing this directive]

http://rhein-zeitung.de/on/06/10/26/news/r/polen-1.html
Donnerstag, 26. Oktober 2006, 12:28 © RZ-Online (jo)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
RZ-Tickets
RZ-Serie
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Helft uns leben
Spenden für Birma


Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!
Sudoku
Klasse Intermedial
Newsletter
Druckversion