IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Mittwoch, 25. April 07

«Spider-Man 3»Ber­lin - „Spi­der-Man”-Dar­stel­ler Tobey Maguire (31) steht für einen vierten Teil der Comic-Ver­fil­mung zur Ver­fügung. „Wenn es ein gutes Dreh­buch gibt und eine gute Beset­zung...

Max BuskohlMün­chen - ProSie­ben-Enter­tai­ner Stefan Raab will dem aus­geschie­denen „Su­per­star”-Kan­dida­ten Max Buskohl eine neue Bühne bieten, doch RTL pocht auf Ver­tragstreue.

Lon­don - Drew Bar­rymore (32) hat nach der Tren­nung von Stro­kes-Drum­mer Fabri­zio Moretti (26) wieder einen neuen Mann an ihrer Seite. Der Glück­liche ist angeb­lich Regis­seur Spike Jonze (37, „Being John Mal­kovich”).

Lon­don - Kate Moss (33) hat sich für den Ver­kaufs­start ihrer Kol­lek­tion bei der Laden­kette „Top­shop” am 1. Mai einen beson­deren PR-Gag ein­fal­len lassen.

New York - Mit dem ein­dring­lichen Appell, mehr Rück­sicht auf den „Pla­neten Erde” zu nehmen, haben pro­minente Schrift­stel­ler aus aller Welt das PEN-Lite­ratur­fes­tival in New York eröff­net.

Ham­burg - Lite­ratur-Nobel­preisträ­ger Günter Grass (79) hat nach Angaben des Ver­legers Klaus Wagen­bach schon als junger Mann seine SS-Mit­glied­schaft gestan­den. „Bis 1963 hat Günter Grass kei­nes­wegs ver­schwie­gen...

Grass hat schon als junger Mann SS-Mitgliedschaft gestanden

Hamburg - Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass (79) hat nach Angaben des Verlegers Klaus Wagenbach schon als junger Mann seine SS-Mitgliedschaft gestanden.

Günter Grass

Die Debatte um Günter Grass' SS-Mitgliedschaft reißt nicht ab.

„Bis 1963 hat Günter Grass keineswegs verschwiegen, dass er in der SS war”, sagte Wagenbach der Wochenzeitung „Die Zeit”.

Das gehe aus Notizen hervor, die er für eine Monografie über Grass angelegt hatte: „Bei der Lektüre dieser Notizen las ich an einer bestimmten Stelle etwas ganz anderes als erwartet: "Die Majorität der Klasse meldete sich zur Marine (auch G.), kam aber zu den Panzern. G. kam zur Sturmgeschützabteilung eines Panzerregiments. Zuerst Dresden, dann Tschechoslowakei und Lüneburger Heide. Januar/Febr. 45 Marschbefehl zur Kompanie zuerst Schlesien, dann Berlin (Gruppe Steiner, SS) erster Einsatz, März/April".”

Wagenbach, der 1965 ein Theaterstück von Grass in seinem Verlag veröffentlichte, erinnert sich noch, wie es zu seinen Notizen gekommen ist: „Ich wusste sofort, wo und wann: im Sommer 1963 in einem Ferienhaus der Schwiegereltern von Grass im Tessin. Wir waren damals sehr befreundet, ich war auch einige Jahre sein Lektor. Obwohl Grass zu dieser Zeit schon ein bekannter und in viele Sprachen übersetzter Autor war, existierte noch keine biografische Darstellung. So gab er mir zahlreiche Interviews, ich schrieb mit, und wir kamen, chronologisch, bis 1953. Das Projekt zerschlug sich dann.”

Die SS-Mitgliedschaft von Grass war im großen Stil erst vergangenes Jahr bekannt geworden. Das hatte dem Autor viel Kritik eingebracht, weil er selbst in der Vergangenheit die Beschönigung von NS-Biografien kritisiert hatte.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/04/25/magazin/t/rzo330611.html
Mittwoch, 25. April 2007, 12:31 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Druckversion