IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Mittwoch, 25. April 07

«Spider-Man 3»Ber­lin - „Spi­der-Man”-Dar­stel­ler Tobey Maguire (31) steht für einen vierten Teil der Comic-Ver­fil­mung zur Ver­fügung. „Wenn es ein gutes Dreh­buch gibt und eine gute Beset­zung...

Max BuskohlMün­chen - ProSie­ben-Enter­tai­ner Stefan Raab will dem aus­geschie­denen „Su­per­star”-Kan­dida­ten Max Buskohl eine neue Bühne bieten, doch RTL pocht auf Ver­tragstreue.

Lon­don - Drew Bar­rymore (32) hat nach der Tren­nung von Stro­kes-Drum­mer Fabri­zio Moretti (26) wieder einen neuen Mann an ihrer Seite. Der Glück­liche ist angeb­lich Regis­seur Spike Jonze (37, „Being John Mal­kovich”).

Lon­don - Kate Moss (33) hat sich für den Ver­kaufs­start ihrer Kol­lek­tion bei der Laden­kette „Top­shop” am 1. Mai einen beson­deren PR-Gag ein­fal­len lassen.

New York - Mit dem ein­dring­lichen Appell, mehr Rück­sicht auf den „Pla­neten Erde” zu nehmen, haben pro­minente Schrift­stel­ler aus aller Welt das PEN-Lite­ratur­fes­tival in New York eröff­net.

Ham­burg - Lite­ratur-Nobel­preisträ­ger Günter Grass (79) hat nach Angaben des Ver­legers Klaus Wagen­bach schon als junger Mann seine SS-Mit­glied­schaft gestan­den. „Bis 1963 hat Günter Grass kei­nes­wegs ver­schwie­gen...

RTL pocht auf „Superstar”-Vertrag - Buskohl darf nicht zu Raab

München - ProSieben-Entertainer Stefan Raab will dem ausgeschiedenen „Superstar”-Kandidaten Max Buskohl eine neue Bühne bieten, doch RTL pocht auf Vertragstreue.

Max Buskohl

Max Buskohl ist bei „Deutschland sucht den Superstar” ausgestiegen.

Raab, Gastgeber der ProSieben-Sendung „TV total”, bot dem Sänger, der beim RTL-Format „Deutschland sucht den Superstar” (DSDS) in Ungnade gefallen war, Auftritte in seiner Unterhaltungs-Show an. „Max Buskohl, du kannst ab morgen hier bei uns auftreten. Eine Woche lang mit deiner Band "Empty Trash"”, sagte Raab laut Mitteilung des Münchner Privatsenders am Mittwoch.

Doch RTL wies umgehend darauf hin, dass Buskohl nicht zur Konkurrenz gehen könne. Er habe einen Vertrag mit dem Kölner Sender, der ihn bis acht Wochen nach dem Finale exklusiv an RTL binde. „Warum sollten wir mit "DSDS" den schwachen Quoten von "TV total" auf die Sprünge helfen?”, sagte eine RTL-Sprecherin zu Raabs Versuch, Buskohl abzuwerben.

Der TV-Provokateur hätte sich sogar ein längeres Engagement des 18 Jahre alten Nachwuchskünstlers vorstellen können: „Max Buskohl und seine Band können so lange bei uns auftreten, bis die Platte auf Eins ist. Diese Strafe hat RTL verdient.” „TV total” läuft bei ProSieben montags bis donnerstags um 22.15 Uhr.

Buskohl hatte am Samstag zwar laut Zuschauer-Votum die Runde der letzten drei bei „DSDS” erreicht, schied jedoch nach einem Konflikt mit RTL am Sonntag aus. Er wollte sich vom Sender nicht vorschreiben lassen, was und mit wem er zu singen hat. Für Buskohl rückt Sänger Martin Stosch (16) nach, der nach der Telefon-Abstimmung die wenigsten Stimmen erhalten hatte. Buskohl hatte besonders Probleme mit „DSDS”-Jury-Mitglied Dieter Bohlen.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/04/25/magazin/t/rzo330652.html
Mittwoch, 25. April 2007, 17:09 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Druckversion