IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Dienstag, 21. Jan. 20

Flaute im BettHam­bur­g/Frank­furt (dpa/gms) - Während sexu­elle Lust­losig­keit früher vor allem bei Frauen auf­trat, sind nach Exper­ten­anga­ben inzwi­schen auch zahl­rei­che Männer betrof­fen.

OrganspendeausweisBer­lin - 12 000 Men­schen in Deutsch­land warten jeden Tag auf das erlö­sende Klin­geln des Tele­fons. Sie hoffen darauf, dass sich endlich ein pas­sen­der Organ­spen­der findet, der ihnen ein Herz...

Ber­lin - Nach Berech­nun­gen des Umwelt­bun­des­amtes sind rund 13 Mil­lio­nen Bun­des­bür­ger Geräusch­pegeln aus­gesetzt, die Risiken wie Schlafstörun­gen, Kon­zen­tra­tions­schwäche oder Hör­schä­den in sich bergen.

Aa­chen - Sie tragen das gesamte Gewicht des Men­schen, werden doch wenig beach­tet und kaum gepflegt. „Die Füße werden zu oft ver­nach­läs­sig­t”, klagt Nils Graf Sten­bock-Fer­mor...

Regens­bur­g/Karls­ruhe (dpa/gms) - Lie­bes­paare schät­zen sein roman­tisches Licht, Dichter haben ihm unzäh­lige Werke gewid­met: Der Mond fas­ziniert die Men­schen. Auch in Bezug auf die Gesund­heit werden ihm mys­teriöse Kräf­te...

Weil der Stadt (dpa/gms) Spielen Kinder viel am Com­puter, sollten die Eltern ihnen ver­stärkt Alter­nati­ven anbie­ten. Krea­tive und sport­liche Frei­zeit­beschäf­tigun­gen könnten andere Wege sein, Erfolg und Spaß zu ver­bin­den.

Gesundheit

News  

Wellness  

Fitness-Tipps  

Beim Grillen keine Brandbeschleuniger nutzen

Bonn - Beim Grillen sollten niemals Brandbeschleuniger verwendet werden.

Grillen im Tiergarten

Grillen im Park: Experten warnen vor Brandbeschleunigern. (Bild: dpa)

Immer wieder kommt es beim Benutzen von Mitteln wie Spiritus zu gefährlichen Verpuffungen und Rückzündungen, warnen Experten.

Die Folge solcher Grillunfälle sind häufig schwerste Verbrennungen, unter denen die Betroffenen ihr Leben lang leiden - wenn sie den Unfall überleben. Darauf weisen die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder und Paulinchen - Initiative für brandverletzte Kinder in Bonn hin.

In Deutschland kommt es jährlich zu etwa 4000 Grillunfällen durch die Verwendung von Brandbeschleunigern. Mehr als 400 dieser Unfälle enden mit schwersten Verbrennungen. Zu den Verletzten zählen oft Kinder, die in der Nähe des Grills spielen. Die Gefahr von Brandbeschleunigern wird häufig unterschätzt: Eine riesige Feuerwand kann entstehen und die Flammen können sich bis zu zehn Meter verbreiten - mit verhängnisvollen Folgen für alle, die sich in der Nähe befinden.

Zum Anfachen des Grillfeuers sollten nur feste Grillanzünder aus dem Fachhandel verwendet werden. Kinder sollten zum Grill einen Sicherheitsabstand von mindestens zwei Metern halten. Sie dürfen den Grill auf keinen Fall bedienen oder gar anzünden.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/04/25/service/gesundheit/t/rzo329491.html
Freitag, 20. April 2007, 11:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion