IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Donnerstag, 24. Sept. 20

AllergienWien - Die Augen tränen, die Nase läuft - All­ergi­ker leiden jedes Früh­jahr aufs Neue. Trotz­dem gehen viele nicht zum Arzt. Der Wiener All­ergie­for­scher Rudolf Valenta warnt jedoch...

-Jena - Täg­liche Locke­rungs­übun­gen am Arbeits­platz können die Beschwer­den pro­fes­sio­nel­ler Com­puter­nut­zer deut­lich lin­dern. Das teilt die Deut­sche Gesell­schaft für Phy­sika­lische Medizin und Reha­bili­tation (DGPMR) in...

Ohls­dorf - Das Früh­jahr stellt eine Her­aus­for­derung für Körper und Seele dar. Erkäl­tun­gen und Grip­pevi­ren haben leich­tes Spiel. Viele schwören in der noch kühlen Jah­res­zeit zur Stär­kung der Abwehr­kräfte auf Besuche in...

Wup­per­tal - Fit­ness-Stu­dios sind nicht jeder­manns Sache. Doch mit relativ wenig Aufwand lässt sich ein Fit­ness-Raum auch in den eigenen vier Wänden ein­rich­ten.

Wien - Wenn der Stress im Job oder in der Familie zur Belas­tung wird, braucht der Körper ein Ventil, um ihn „raus­zulas­sen”. Eine der besten Metho­den: Bewe­gung wie Laufen, Tennis, Sand­sack-Boxen.

Wien - Men­schen, die dau­erhaft unter Schlafstörun­gen leiden, haben kaum noch Lebens­qua­lität und ziehen sich immer mehr zurück. Das sagt Schlaftrai­nerin Mari­anne Anderer im öster­rei­chi­schen Kärn­ten.

Gesundheit

News  

Wellness  

Fitness-Tipps  

Damit der Heuschnupfen nicht zum Asthma wird

Wien - Die Augen tränen, die Nase läuft - Allergiker leiden jedes Frühjahr aufs Neue. Trotzdem gehen viele nicht zum Arzt.

Allergien

Gefährliches Niesen: Allergiker bekommen häufiger Asthma. (Bild: dpa)

Der Wiener Allergieforscher Rudolf Valenta warnt jedoch, eine unbehandelte Allergie könne sich zum gefährlichen Asthma entwickeln.

Allergien haben sich in den vergangenen Jahren nach Valentas Aussage „epidemieartig ausgebreitet”. Früherkennung sei daher besonders wichtig. Wenn der Entzündungsprozess noch auf Nase und Augen begrenzt sei, ließen sich die Symptome gut bekämpfen, pflichtet Norbert Vetter, der Leiter der 2. Internen Lungenabteilung im Wiener Otto-Wagner-Spital, bei. „Gefährlich wird es, wenn die Entzündung in die Bronchien geht, und es zu schweren Asthmaanfällen kommt.”

Den Heuschnupfen sollte man nicht herunterspielen, rät Vetter. „Oft leiden Patienten unter einer Allergie, interpretieren diese als harmlosen Heuschnupfen und bagatellisieren sie.” Das Risiko, an Asthma zu erkranken, sei bei Erwachsenen mit Heuschnupfen jedoch mehr als dreifach höher als bei Gesunden.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/04/25/service/gesundheit/wellness/t/rzo329234.html
Donnerstag, 19. April 2007, 12:21 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper
Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung

• Verlags-Service
• Abo-Service
• Anzeigen-Service
• NEU: RZ-Card
E-Paper
Druckversion