IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Mittwoch, 02. Mai 07

Frank­fur­t/Main - Freien Ein­tritt zu staat­lichen Museen, Monu­men­ten, archäo­logi­schen Stätten und anderen Kul­tur­insti­tutio­nen haben Ita­lien-Urlau­ber während der „Set­timana della Cul­tura”, der Kul­tur­woche.

Schwe­rin - Bei den all­jähr­lichen Fest­spie­len Meck­len­burg-Vor­pom­mern werden im Sommer 17 neue Spielstät­ten ein­geweiht. Das dritt­größte Klas­sik­fes­tival in Deutsch­land findet vom 9. Juni bis 9. Sep­tem­ber statt.

Ham­burg - Sport­fischer können im Sommer bei einem Angel­wett­kampf in Nor­wegen ihr Geschick zeigen. Vom 29. bis 30. Juni werden am nord­nor­wegi­schen Salan­genf­jord in Troms rund 2500 Angler erwar­tet...

Frank­fur­t/Main - Die Skyline von Frank­furt soll beim „Wol­ken­krat­zer-Fes­tival” aus Sand nach­gebaut werden. Am 12. und 13. Mai werden sechs Künst­ler die Hoch­haus-Sil­hou­ette auf dem Goethe­platz mitten in der Stadt aus...

Mün­chen - Auf der künst­lichen Insel The Palm Jumei­rah in Dubai ent­steht ein neues Luxus­hotel. Es soll 213 Zimmer, 45 Apart­ments und 45 Resi­den­zen bekom­men und 2009 fertig sein.

Köln - In der Picar­die im Norden Frank­reichs eröff­net ein neuer Center Parc. Er bietet 861 Feri­enhäu­ser, dar­unter 470 der „Pre­mium” und 136 der „VIP”-Klas­se, alle im „ka­nadi­schen Stil”.

Reise

Reise-Galerie

News  

Deutschland-Reisen  

Gesundheit auf Reisen  

Neues aus dem Katalog  

Recht  

Tipps  

Traumziele  

Frankfurts Wolkenkratzer werden aus Sand nachgebaut

Frankfurt/Main - Die Skyline von Frankfurt soll beim „Wolkenkratzer-Festival” aus Sand nachgebaut werden.

Am 12. und 13. Mai werden sechs Künstler die Hochhaus-Silhouette auf dem Goetheplatz mitten in der Stadt aus 125 Tonnen Sand formen.

Besucher des Wolkenkratzer-Festivals können den Skulpteuren bei der Arbeit über die Schulter schauen. Nach Angaben der Organisatoren aus Frankfurt soll die Sandskyline auf einer Grundfläche von sieben mal sieben Metern entstehen und mehrere Meter hoch werden.

Der Sand wird mit vier Sattelschleppern schon in der Woche vor dem Festival angeliefert. Der in der Schweiz lebende Sandskulpturenkünstler Jeroen van de Vlag und seine Kollegen werden dann mit Schaufeln, Spateln, Löffeln, Wasserwaagen, Zollstock und Pinseln versuchen, Gebäude wie den MesseTurm oder das Japan-Center aus kantigem, scharfen Sand, wie er auch auf normalen Baustellen verwendet wird, maßstabgetreu, stabil und gerade entstehen zu lassen.

Weitere Informationen: www.wolkenkratzer-festival.de

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/02/magazin/reise/t/rzo332205.html
Mittwoch, 02. Mai 2007, 12:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Das Kultur-Journal zum Download
Druckversion