IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Mittwoch, 02. Mai 07

Nicole KidmanLos Ange­les - Oscar-Preisträ­gerin Nicole Kidman will den Mon­roe-Klas­siker „Wie angelt man sich einen Mil­lionär” neu ver­fil­men. Dem „Hol­lywood Repor­ter” zufolge wird die Schau­spie­lerin mit ihrer Pro­duk­tions­fir­ma...

Ivana BaqueroLos Ange­les - Die zwölf Jahre alte spa­nische Schau­spie­lerin Ivana Baquero wird ihren ersten eng­lisch­spra­chi­gen Film drehen. Nach ihrem welt­wei­ten Erfolg in dem düs­teren Fan­tasy-Drama „Pans Laby­rinth” unter der Regie...

Los Ange­les - „Ali­en”-Star Sigour­ney Weaver will ihr Comedy- Talent erneut unter Beweis stel­len. Dem „Hol­lywood Repor­ter” zufolge ver­han­delt sie mit Uni­ver­sal Pic­tures um eine der Haup­trol­len in der Komödie „Ba­by...

Los Ange­les - Der ame­rika­nische Film- und Thea­ter­schau­spie­ler Frank Lan­gella („Su­per­man Returns”) ist von Ron Howard („The Da Vinci Code - Sakri­leg”) für das Polit­drama „Frost/Ni­xon” ver­pflich­tet worden.

Los Ange­les - Als Gla­dia­tor ließ sich Russell Crowe von Ridley Scott in eine Rüstung zwän­gen. Nun will der bri­tische Regis­seur seinem aus­tra­lischen Star Stretch­hosen ver­pas­sen.

Frank­fur­t/Main - Ber­mudas sind der Mode­trend für den Sommer - sowohl für Frauen als auch für Männer. Das berich­tet die Fach­zeit­schrift „Tex­til­wirt­schaft”.

Das Muss für Frauen ist im Sommer das Kleid

Frankfurt/Main/Hamburg (dpa/gms) - In diesem Sommer wird das Kleid zum modischen Muss für Frauen.

Sommermode

Für Frauen ist das Kleid im Sommer ein Muss. (Bild: dpa/gms)

Für jede Figur, für jeden Anlass und für jeden Geldbeutel bieten die Kollektionen das passende Modell.

Im Trend liegen vor allem Hemdblusenkleider, Empiretaille, Etui- und Wickelkleid. Blumenmuster, Afrika-Themen und grafische Drucke herrschen bei den Dessins vor. Schlicht und unifarben ist aber ebenso angesagt. Die Aufwertung des Kleids habe etwas mit dem Zeitgeist zu tun, sagt Gudrun Allstädt, Redakteurin der Branchenzeitschrift „Textilwirtschaft”.

Einst galten Kleider nicht nur als spießig, sondern auch als unpraktisch. „Bluse und Rock waren oft leichter zu kombinieren und kamen nicht so trutschig daher.” Das hat sich jetzt geändert. Auch ästhetische Gründe sprachen lange gegen das Kleid. Denn Kleider schmeicheln nicht jeder Figur. „Wie beim Stiefel kommen bei einem Kleid sehr viele Maße zusammen”, sagt Modeberaterin Maria Hans aus Hamburg. Die eine Frau ist am Oberkörper kräftiger, die andere eher rund um Bauch, Beine und Po. Die aktuelle Mode schaffe da Abhilfe. Denn zum Beispiel ist das Wickelkleid wieder da.

Vor 30 Jahren von der Designerin Diane von Fürstenberg entworfen, wurde es vor einigen Jahren von Models und Hollywood-Stars wieder entdeckt. Und diesen Sommer finden sich die „Wrap-Kleider” in allen Boutiquen und Kaufhäusern wieder - nicht nur in der Original-Version. Mehrere Variationen hat zum Beispiel Esprit in Ratingen bei Düsseldorf in der Kollektion. Ob in uni oder mit Blumenmuster, in Block- oder Längsstreifen: In jedem Fall umschlingt ein dünner, leichter Baumwollgürtel die Taille.

„Die absolut angesagten Wickelkleider schmiegen sich durch ihre Form auch wegen der meist sehr weichen Stoffe an fast jede Figur optimal an”, sagt Maria Hans. Wer dann noch ein Modell mit trendigen Mustern wählt, kann die ein oder andere Problemzone geschickt kaschieren. Vielseitig kombinieren lassen sich vor allem die neuen Hemdblusenkleider, wie sie zum Beispiel das Unternehmen Betty Barclay aus Nußloch (Baden-Württemberg) im Programm hat.

Wichtig sei auch hier in jedem Fall ein Gürtel, der die Taille betont, heißt es. Bei den Dessins stehen neutrale, gedeckte Farben und starke Kontraste im Vordergrund. Auch als eine Art Mantel lässt sich das Hemdblusenkleid einsetzen, erläutert Modeberater Andreas Rose aus Frankfurt. Dann trägt man es etwa offen über Hotpants, dazu einen hohen Schuh. Weniger mutige Frauen wählen eine leichte Sommerhose oder auch einen Rock unter dem offenen Kleid.

„Es ist das Spiel mit Längen und Weiten”, so beschreibt Rose die aktuelle Mode. Daher dürfe es auch mal ein Langarm-Shirt unter dem kurzärmeligen Kleid sein, oder eine weite Strickjacke darüber. Breite Gürtel, die wieder höher in der Taille sitzen, bieten ebenfalls zahlreiche Variationsmöglichkeiten. „Vor allem für die jüngeren Frauen hat fast jeder Modehersteller Hängerchen oder Empire-Kleider in seiner aktuellen Kollektion”, fügt Rose hinzu.

Modelle mit der hohen Taille gibt es zum Beispiel bei H&M mit Sitz in Hamburg: Vor allem Nude-Töne dominieren hier, aber auch Teile in Schwarz-Weiß-Optik und in Naturfarben finden sich in der Kollektion. Bei den Materialien setzen die Hersteller vor allem auf leichte, duftige Stoffe. „Chiffon kaschiert toll”, sagt Rose. „Und weiche Jersey-Stoffe, gerade bei den Wickelkleidern, sitzen den ganzen Tag perfekt und sind bequem.” Von Britta Schmeis, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/02/magazin/szene/t/rzo326986.html
Dienstag, 10. April 2007, 9:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Das Kultur-Journal zum Download
Druckversion