IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Samstag, 23. Nov. 19
RZ-Akademie

StudienkrediteFrank­fur­t/Main - Ein Jahr nach dem Start des Pro­gramms haben mehr als 23 000 Stu­den­ten einen Stu­dien­kre­dit der bun­des­eige­nen KfW-Ban­ken­gruppe erhal­ten. Die Kre­dit­neh­mer ver­tei­len sich auf alle Bun­des­län­der und...

Frank­fur­t/Main - Ein Jahr nach dem Start haben mehr als 23 000 Stu­den­ten einen Stu­dien­kre­dit der bun­des­eige­nen KfW-Ban­ken­gruppe erhal­ten. Die Kre­dit­neh­mer ver­tei­len sich auf alle Bun­des­län­der und Fach­semes­ter...

Mün­chen - Berufs­tätige Mütter legen mehr Wert darauf, dass ihre Kinder das Abitur machen. Das hat eine Umfrage von TNS Infra­test im Auftrag von Micro­soft und der Zeit­schrift „Focus” erge­ben. 58 Prozent der ganz­tags...

Bonn - Von diesem Sommer an stehen Jugend­lichen acht neue oder neu geord­nete Aus­bil­dungs­berufe zur Aus­wahl. Die Aus­bil­dungs­ver­ord­nun­gen treten vor­aus­sicht­lich zum 1. August 2007 in Kraft...

Ber­lin - Bei den Ein­stiegs­gehäl­tern von Anwäl­ten gibt es große Unter­schiede - je nach Fach­gebiet und Sitz der Kanz­lei. Arbeits­recht­ler im Norden ver­die­nen etwa mehr als im Süden und auch mehr als Ver­kehrs­recht­ler...

Bonn - Die Struk­tur der Bun­des­wehr hängt auch wesent­lich von den zivilen Mit­arbei­tern ab. Mehr als 111 000 von ihnen sorgen dafür, dass sich die Streit­kräfte auf ihre militäri­schen Auf­gaben kon­zen­trie­ren können.

Beruf & Bildung

News  

Recht  

Weiterbildung  

Wie werde ich...  

Bewerbung beim Headhunter nicht nur für Manager

Düsseldorf - Auch für durchschnittliche Jobsuchende kann sich eine Bewerbung beim Headhunter lohnen.

Denn solche Personalberater suchen nicht nur Manager, sondern auch Spezialisten ohne Führungsverantwortung. Das berichtet das Magazin „karriere”.

Teilweise vermitteln sie sogar Berufsanfänger direkt nach dem Hochschulexamen. Mehr als 70 000 offene Stellen werden jedes Jahr mit Hilfe deutscher Personalberatungen besetzt - die meisten von ihnen im verarbeitenden Gewerbe, bei Finanzdienstleistern und in der IT- und Telekommunikationsbranche. Für 2007 erwarten die Personalberatungen sogar einen neuen Umsatzrekord, berichtet das Magazin weiter.

Wer sich auf die Suche nach einem Headhunter begibt, hat in Deutschland die Wahl zwischen rund 1800 Personalberatungen. Statt sich blind zu bewerben, sollten Jobsucher zunächst abklären, welcher Berater auf ihre Branche spezialisiert ist. Anhaltspunkte, ob eine Beratung seriös ist, könne beispielsweise die Registrierung beim Fachverband Personalberatung des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) sein. Dessen Mitglieder verpflichten sich zur Einhaltung bestimmter Berufsgrundsätze. Dazu zählt, Bewerbungsunterlagen nur mit Zustimmung des Kandidaten an ein Unternehmen weiterzugeben oder den Bewerber regelmäßig über den Stand der Vermittlung zu informieren.

Um für große internationale Personalberatungen interessant zu sein, brauchen Bewerber mindestens zwei bis drei Jahre Berufserfahrung und eine gefragte Spezialisierung. Besonders gesucht sind dem Magazin zufolge Experten für Marketing und Vertrieb. Rund 32 Prozent aller Suchaufträge, die Unternehmen 2005 an Personalberatungen vergaben, betrafen diese Berufsgruppe, gefolgt von Unternehmensleitung mit gut 20 Prozent, Entwicklung/Produktion mit 13,5 Prozent und Finanzen/Controlling/Rechnungswesen mit gut 10 Prozent, ergab eine Untersuchung des BDU.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/02/service/berufbildung/t/rzo330136.html
Montag, 23. April 2007, 15:21 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion