IVWPixel Zählpixel
NachrichtenMagazinMagazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Samstag, 15. Juni 13

FinaleLi­ver­pool - In der „Kö­nigs­klas­se” wieder einmal im Halb­finale geschei­tert, die Meis­ter­schaft fast schon ver­spielt und der Trainer auf Abruf: Das Mil­lio­nen-Ensem­ble des FC Chelsea steht nach dem Elf­meter-K.o.

AC Mailand - Manchester UnitedMai­land - Der AC Mailand ist mit einer Demons­tra­tion moder­ner Fuß­ball-Kunst ins End­spiel der Cham­pions League ein­gezo­gen. Die Ita­lie­ner setzten im hei­mischen San-Siro-Sta­dion mit 3:0 (2:0) im Halb­final-Rück­spiel gegen...

Mün­chen/Bre­men - Bayern Mün­chens Traum­sturm-Pläne mit Miros­lav Klose und Luca Toni sind für die kom­mende Saison geplatzt - und werden frühe­stens 2008 in Erfül­lung gehen. Der Tor­jäger der DFB-Elf will seinen bis 30....

Bre­men - Auf den letzten Drücker hat Miros­lav Klose die brenz­lige Situa­tion zumin­dest etwas ent­schärft und einen Tag vor dem wich­tigen Spiel gegen Espa­nyol Bar­celona für vorerst klare Ver­hält­nisse gesorgt.

Köln - Chri­stoph Daum hat sich zu seinem Arbeit­geber bekannt und will Trainer des Fuß­ball-Zweit­ligis­ten 1. FC Köln blei­ben. „Die Grund­ein­stel­lung ist so, dass ich zum 1. FC Köln stehe.

Zürich - Der Fuß­ball-Welt­ver­band FIFA hat einen angeb­lichen Aus­weich­plan für die Aus­rich­tung der Welt­meis­ter­schaft 2010 demen­tiert und dem Gast­geber­land Süd­afrika den Rücken gestärkt.

VfB auf Titelkurs - Kaum Hoffnung für Gladbach

Mönchengladbach - Der VfB Stuttgart hat seine Titelambitionen in der Fußball-Bundesliga untermauert.

Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart

Gladbachs Bo Svensson (r) versucht VfB-Spieler Roberto Hilbert vom Ball zu trennen.

Die Schwaben gewannen beim westdeutschen Traditionsclub ihr sechstes Spiel in Serie mit 1:0 (0:0) und verkürzten den Rückstand auf FC Schalke 04 (62) auf einen Punkt.

Die seit sechs Spielen sieglosen Gladbacher, bei denen Steve Gohouri in der 90. Minute auch noch die Gelb-Rote Karte sah, bleiben weiterhin abgeschlagenes Schlusslicht und können bereits am (morgigen) Sonntag im Falle eines Sieges von Arminia Bielefeld als erster Absteiger feststehen. Vor 48 014 Zuschauern im Borussia-Park erzielte Roberto Hilbert (53. Minute) den Treffer für die Gäste.

„Das war ein schwieriges Spiel für uns, weil die Erwartungshaltung sehr groß war. Aber wir haben das souverän nach Hause gebracht. Wir haben bislang eine Super-Saison gespielt, die wollen wir jetzt krönen”, sagte VfB-Coach Armin Veh. Die Gladbacher Fans quittierten die erneute Niederlage mit einem Pfeifkonzert und „Absteiger, Absteiger”-Rufen. „Das war heute wie so oft. Uns hat die Produktivität gefehlt”, klagte Borussias Trainer Jos Luhukay.

Bei Temperaturen von über 30 Grad unterstrichen die Schwaben zunächst ihre Favoritenrolle und hatten bereits nach 43 Sekunden durch Junioren-Nationalspieler Sami Khedira die erste Tormöglichkeit, doch der Kopfball des VfB-Profis strich über das Tor. Ohne ihre Stammspieler Arthur Boka, Mario Gomez und Fernando Meira mussten die Gäste aber bald dem Tabellenletzten die Initiative überlassen. Den kaum noch vermeidbaren Abstieg vor Augen erspielten sich die Gladbacher, angetrieben von Marcell Jansen und Peer Kluge, einige Gelegenheiten und zeigten sich dem Titelanwärter durchaus ebenbürtig.

Die beste Möglichkeit für die ersatzgeschwächten Gastgeber, bei denen Torjäger Oliver Neuville (Leistenbruch) bis zum Saisonende verletzt ausfällt, vergab Nationalspieler Jansen, der mit einem 20-Meter-Schuss in Torhüter Timo Hildebrand seinen Meister fand (19. Minute). Kluge (6.) und Kaspar Bögelund (25.) scheiterten ebenfalls mit Distanzschüssen. Die Stuttgarter hatten im ersten Abschnitt allerdings die beste Torchance. Mittelstürmer Cacau tauchte in der 14. Minute allein vor Christofer Heimeroth auf, doch der Borussen-Torhüter verhinderte einen Rückstand.

Nach dem Wechsel wurden die Borussen dann kalt erwischt. In der 53. Minute setzte sich Hilbert im Strafraum gegen Bo Svensson und Torhüter Heimeroth und erzielte den Führungstreffer für sein Team. Es war bereits sein drittes Tor in den vergangenen fünf Spielen für den VfB. Mit dem 1:0 im Rücken gewann das Spiel der Schwaben an Sicherheit. Die Gladbacher waren wie so oft in den vergangenen Wochen im Angriff viel zu harmlos und hatten nach dem Rückstand kaum noch Gelegenheiten. Federico Insua (69.) vergab mit einem Linksschuss die beste Ausgleichschance, danach ließen sich die Stuttgarter den Sieg nicht mehr nehmen. Von Morten Ritter, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/02/sport/fussball/t/rzo331480.html
Samstag, 28. April 2007, 18:34 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Wunschtrikot

Strecken, Statistik, Fahrer
Druckversion