IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Sonntag, 31. Mai 20

Ham­burg - Die Lage an den Inter­natio­nalen Wert­papier­bör­sen am 2.5.2007 um 15:15 Uhr (New York Vor­tags­schluss) Frank­furt Aktien Index DAX 7.427,96 Punkte + 19,09 Punkte Durch­schnitts­ren­dite in % 4,23 Prozent - 0,01...

Frank­fur­t/Main - An der Frank­fur­ter Wert­papier­börse wurden im elek­tro­nischen Handel (Xetra) am 2.5.2007 um 17:55 Uhr fol­gende Schluss­kurse für die 30 Werte des Deut­schen Aktien­index DAX fest­gestellt.

NEW YORK - Der Kurs des Euro hat sich am Mitt­woch im späten Handel nahe an der Marke von 1,36 Dollar gehal­ten. Zuletzt wurden 1,3594 Dollar bezahlt. Die Europäi­sche Zen­tral­bank (EZB) hatte den Refe­renz­kurs am Mit­tag...

Hil­des­heim - Für den spek­takulären Mil­lio­nen­betrug bei dem ehemals größten deut­schen Geldtrans­port­unter­neh­men Heros soll Ex-Fir­men­chef Karl-Heinz Weis elf Jahre hinter Gitter.

Nürn­berg - Die anhal­tend gute Kon­junk­tur hat die Zahl der Arbeits­losen in Deutsch­land erst­mals in diesem Jahr unter die Vier- Mil­lio­nen-Marke gedrückt. Die Zahl von 3 967 000 bedeu­tet zugleich den nied­rigs­ten Wert...

Frank­furt - Gute Zahlen von Unter­neh­men und starke US-Wirt­schafts­daten haben den deut­schen Aktien­index DAX am Mitt­woch weiter nach oben getrie­ben. Der Lei­tin­dex schloss mit plus 0,64 Prozent auf 7.455,93 Punkte und...

Marke VW kehrt in die Gewinnzone zurück

Wolfsburg - Die lange Zeit schwächelnde Marke Volkswagen hat im ersten Quartal 2007 die Verlustzone verlassen und einen operativen Gewinn von 386 Millionen Euro eingefahren. Dies sei im Wesentlichen auf die „Restrukturierungen” im vergangenen Jahr zurückzuführen.

VW-Produktion in Wolfsburg

Golf-Pro­duk­tion in Wolfs­burg: Volks­wagen will 2007 die welt­wei­ten Aus­lie­ferun­gen leicht stei­gern.

Dies sagte Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch zur Vorlage der detaillierten Zahlen für das erste Quartal in Wolfsburg. Der VW-Konzern erwartet nach einem kräftigen Gewinnsprung im ersten Quartal in diesem Jahr erneut deutliche Zuwächse.

Die Kernmarke VW hatte im Vorjahresquartal noch einen operativen Verlust von 49 Millionen Euro hinnehmen müssen. Zur Sanierung der ertragsschwachen Traditionsmarke hatte Volkswagen unter Ex- Konzernchef Bernd Pischetsrieder und VW-Markenvorstand Wolfgang Bernhard Tausende von Stellen abgebaut und die Arbeitszeit in den westdeutschen VW-Werken deutlich erhöht. Den Erfolg der mit der IG Metall schwer errungenen Sanierung erntet nach dem Führungswechsel jetzt der neue VW-Chef Martin Winterkorn. Im ersten Quartal erhöhte die Marke ihren Auslieferungen um 6,8 Prozent auf 850 193 Autos und der Umsatz stieg um 5,2 Prozent auf 18 Milliarden Euro.

Pötsch sagte: „Die großen Fortschritte bei der Verbesserung unserer Wettbewerbsfähigkeit schlagen sich positiv in unserem Ergebnis nieder. Jede Marke hat zu diesem Erfolg beigetragen.” Audi legte um beim operativen Ergebnis 56 Millionen Euro auf 401 Millionen Euro zu. Bei Skoda stieg das Ergebnis um 29 auf 172 Millionen Euro. Die tschechische Tochter erzielte bei den Verkäufen den höchsten Zuwachs mit einem Plus von 15,5 Prozent auf knapp 150 000 Autos. Die defizitäre spanische Tochter Seat verzeichnet weiterhin rote Zahlen, hat die Verluste mit 11 Millionen Euro (32 Mio) aber reduziert. Bei relativ geringen Stückzahlen verzeichneten auch die Nobel- und Luxusmarken Bentley, Lamborghini und Bugatti gute Zuwächse. Bei VW Nutzfahrzeuge stieg das Ergebnis von 51 auf 66 Millionen Euro.

Die Kernzahlen für das erste Quartal - ohne Einzelergebnisse - hatte VW bereits zur Hauptversammlung vor zwei Wochen vorgelegt. Der Konzern verkaufte weltweit 1,5 Millionen Autos, ein Plus von 7,9 Prozent. Das Operative Ergebnis lag mit 1,1 Milliarden deutlich über Vorjahr. Beim Umsatz legte VW in den ersten drei Monaten um 5,1 Prozent auf 26,6 Milliarden Euro zu. Unterm Strich verdiente VW mit 740 Millionen Euro mehr als doppelt so viel wie ein Jahr zuvor mit 327 Millionen Euro.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/02/wirtschaft/t/rzo332177.html
Mittwoch, 02. Mai 2007, 13:40 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
RZ-Tickets
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Klasse Intermedial
Das Kultur-Journal zum Download
Newsletter
Druckversion
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
Sudoku