IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Freitag, 04. Mai 07

Athen - Im antiken Herodes Atticus Amphi­thea­ter in Athen ist das Tragen von Stö­ckel­schu­hen künftig ebenso ver­boten wie das Kau­gum­mikauen. Das hat der Zen­trale Archäo­logi­sche Rat (KAS) ange­ord­net.

Schnitzeljagd per GPSMölln - „Hinter dem Gebäude die Straße runter, an der alten Mühle vorbei, dem Bach Pinnau folgen, ansch­ließend durchs Möllner Vil­len­vier­tel.” Ein kleines gelbes Gerät am Fahr­rad­len­ker gibt klare Anwei­sun­gen - per...

Ve­nedig - Venedig will seinen Tou­ris­ten bessere Manie­ren bei­brin­gen. Wie die Zeitung „Cor­riere della Sera” (Mai­land) berich­tet, sollen vor allem um den Mar­kus­platz neue Ver­bot­schil­der auf­gestellt werden.

Düs­sel­dorf - Wenn Urlau­ber unter süd­licher Sonne Sport trei­ben, müssen sie wesent­lich mehr trinken als gewohnt. Sonst droht schon beim Wandern in heißer Umge­bung eine Aus­trock­nung...

Fre­deriks­havn - Die däni­sche Stadt Fre­deriks­havn erin­nert am 29. und 30. Juni an den Großen Nor­dischen Krieg zu Beginn des 18. Jahr­hun­derts: Während der Tor­dens­kiold-Tage spielen rund 1000 Lai­enschau­spie­ler und...

Mün­chen - Wan­der­urlaub in den Bergen hat in den ver­gan­genen Jahren wieder an Beliebt­heit gewon­nen, nicht zuletzt bei jün­geren Leuten. Steht bei jungen Paaren dann eines Tages Nach­wuchs an...

Reise

Reise-Galerie

News  

Deutschland-Reisen  

Gesundheit auf Reisen  

Neues aus dem Katalog  

Recht  

Tipps  

Traumziele  

Frankfurts Wolkenkratzer werden aus Sand nachgebaut

Frankfurt/Main - Die Skyline von Frankfurt soll beim „Wolkenkratzer-Festival” aus Sand nachgebaut werden.

Am 12. und 13. Mai werden sechs Künstler die Hochhaus-Silhouette auf dem Goetheplatz mitten in der Stadt aus 125 Tonnen Sand formen.

Besucher des Wolkenkratzer-Festivals können den Skulpteuren bei der Arbeit über die Schulter schauen. Nach Angaben der Organisatoren aus Frankfurt soll die Sandskyline auf einer Grundfläche von sieben mal sieben Metern entstehen und mehrere Meter hoch werden.

Der Sand wird mit vier Sattelschleppern schon in der Woche vor dem Festival angeliefert. Der in der Schweiz lebende Sandskulpturenkünstler Jeroen van de Vlag und seine Kollegen werden dann mit Schaufeln, Spateln, Löffeln, Wasserwaagen, Zollstock und Pinseln versuchen, Gebäude wie den MesseTurm oder das Japan-Center aus kantigem, scharfen Sand, wie er auch auf normalen Baustellen verwendet wird, maßstabgetreu, stabil und gerade entstehen zu lassen.

Weitere Informationen: www.wolkenkratzer-festival.de

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/04/magazin/reise/t/rzo332205.html
Mittwoch, 02. Mai 2007, 12:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Das Kultur-Journal zum Download
Druckversion