IVWPixel Zählpixel
NachrichtenMagazinMagazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Samstag, 15. Juni 13

Hannover 96 - Energie CottbusHan­nover - Han­nover 96 darf weiter vom Come­back auf der europäi­sche Fuß­ball-Bühne träu­men. Die Nie­der­sach­sen besieg­ten Energie Cottbus mit 2:0 (1:0) und rückten zumin­dest bis Sonntag auf Platz sieben vor...

Auf dem WegMün­chen - 13 Jahre nach Wim­ble­don­sie­ger Michael Stich schickt sich ein wild ent­schlos­sener Philipp Kohl­schrei­ber an, wieder für einen deut­schen Erfolg beim Ten­nis­tur­nier in München zu sorgen. Der 23 Jahre alte...

Va­len­cia - Das Team Germany hat bei der Her­aus­for­derer-Runde zum Segel­klas­siker Ame­rica's Cup zwei weitere Nie­der­lagen kas­siert. Gegen die schwe­dische Victory Chal­lenge und das ita­lie­nische Team Mas­cal­zone Latino war...


TuS Koblenz: Rapol­der für Rostock guter Din­ge

Kon­tinuität gefrag­t

Ko­blenz - Natür­lich ver­folgt Uwe Rapol­der beim Zweit­ligis­ten TuS Koblenz auf lange Sicht einen Plan. Der Fuß­ball-Leh­rer möchte an das anknüp­fen und fort­führen, was er sei­ner­zeit in Bie­lefeld begon­nen hat. Rapol­der will sozu­sagen einem "No name"-Arti­kel ein fuß­bal­leri­sches Güte­sie­gel ver­pas­sen - so wie es ihm in den Jahren 2003 bis 2005 mit den Ost­west­falen gelun­gen ist.

Vor­ran­gig indes will der 48-Jäh­rige mit den Koblen­zern erst einmal die Klasse halten. Um diesem Ziel wieder ein Stück näher zu kommen, soll mög­lichst schon in Rostock am Sonntag erneut gepunk­tet werden. Auch wenn Rapol­der gegen 1860 München mit Per­sona­lien wie Alassane Oue­draogo oder Silvio Adzic das eine oder andere Über­raschungsei aus­packte, setzt der Trainer im Großen und Ganzen doch auf Kon­tinuität in den noch ver­blei­ben­den drei Spie­len. "Wir werden die Mann­schaft nur dort ändern, wo wir sie ändern müs­sen", hielt der Coach gestern fest. Was die Vie­rer­kette in der Abwehr angeht, sieht er Verän­derun­gen nicht als för­der­lich an. Sch­ließ­lich musste der Defen­siv­ver­bund schon gegen die "Löwen" not­gedrun­gen auf drei Posi­tio­nen umge­baut wer­den.

"Po­sitive Spa­nung"

Im Angriff indes lie­bäu­gelt Rapol­der allem Anschein nach mit einer neuen Beset­zung. "Hier sind die Posi­tio­nen auf der Sieben, der Neun und der Elf noch offen", ora­kelte der Übungs­lei­ter und brachte neben Silvio Adzic, Kenan Sahin und Stefan Mai­erho­fer auch die Per­sona­lie Salif Keita ins Spiel. Wird da in Rostock schon das nächste Über­raschungsei aus­gepack­t?

Wie auch immer: "Ich bin gespannt, wie das Team in Rostock auf­trit­t", sagt Rapol­der und will bis Sonntag noch mög­lichst viel von seiner "po­siti­ven Span­nung" an die Spieler wei­ter­geben. So zumin­dest sein kurz­fris­tiger Plan.

Klaus Rei­mann


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/04/sport/r/tus-2.html
Freitag, 04. Mai 2007, 08:30 © RZ-Online GmbH (aj)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Wunschtrikot

Strecken, Statistik, Fahrer
Druckversion