IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Dienstag, 08. Mai 07

Vulkaneruption auf ReunionHam­burg - Trotz der starken Akti­vität des Vulkans auf La Réunion in diesem Jahr können Tou­ris­ten den Piton de la Four­naise gefahr­los besu­chen.

Kiel - Auf einem neuen Rad­fern­weg können Urlau­ber künftig Schles­wig-Hol­stein kennen lernen. Die 340 Kilo­meter lange Route ver­bin­det Glück­stadt an der Elbe und die Ost­see­insel Feh­marn...

Mainz/Se­att­le - Auf einer größe­ren Aus­stel­lungs­fläche ist seit Anfang Mai die Samm­lung des Seattle Art Museum zu sehen. Das teilt das Frem­den­ver­kehrs­amt des Bun­des­staa­tes Washing­ton in Mainz mit.

Ham­bur­g/Ko­pen­hagen (dpa/t­mn) - Mehr als 850 Kon­zerte können Musik­fans beim dies­jäh­rigen Jazz­fes­tival in Kopen­hagen erle­ben. Das teilt die Tou­ris­mus­orga­nisa­tion VisitDen­mark in Hamburg mit. Vom 6. bis zum 15. Juli tre­ten...

Mel­bour­ne - In Mel­bourne können Aus­tra­lien-Urlau­ber bald einen neuen Höhe­punkt erle­ben: Das Eureka Skydeck wird nach Angaben der Betrei­ber der höchst­gele­gene Aus­sichts­punkt in einem Gebäude auf der Süd­halb­kugel sein.

Ham­burg - An seinem 100. Geburts­tag (7. Mai) hat der Tier­park Hagen­blick Ein­bli­cke in sein neues Tro­pen-Aqua­rium gege­ben. Künftig leben 13 000 exo­tische Tiere in dem neuen Reich, von der Grünen Mamba bis zum Ham­mer­hai.

Reise

Reise-Galerie

News  

Deutschland-Reisen  

Gesundheit auf Reisen  

Neues aus dem Katalog  

Recht  

Tipps  

Traumziele  

Hagenbeck zeigt zum 100. Geburtstag neues Tropen-Aquarium

Hamburg - An seinem 100. Geburtstag (7. Mai) hat der Tierpark Hagenblick Einblicke in sein neues Tropen-Aquarium gegeben.

Tropen-Aquarium

Hagenbeck: Im Tropen-Aquarium leben künftig 13 000 exotische Tiere. (Bild: dpa)

Künftig leben 13 000 exotische Tiere in dem neuen Reich, von der Grünen Mamba bis zum Hammerhai.

Besucher können von Ende Mai an die 290 Tierarten an Land, im Wasser oder unter der Erde beobachten. „Die Tiere sind zum Greifen nah”, sagte Zoo-Direktor Stephan Hering-Hagenbeck. Das Tropen-Aquarium sei nach dem Konzept von Carl Hagenbeck (1844-1913) errichtet worden, der den Tierpark 1907 als weltweit ersten ohne Gitter gründete. Die Besucher können auf Dschungel-Pfaden durch verschiedene Themenbereiche mit naturnah gestalteten Gehegen wandern. Nil-Krokodile oder die Königskobra, die längste Giftschlange der Welt, sind im tropischen und subtropischen Urwald zu sehen. In der deutlich kühleren Unterwelt können Fledermäuse oder Kaiserskorpione beobachtet werden, bevor es in die Meeresgrotte geht. Das dortige Hai-Atoll gehört mit einem Fassungsvermögen von 1,8 Millionen Litern Wasser zu den größten Becken Europas.

Weitere Informationen: www.hagenbeck-tierpark.de

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/08/magazin/reise/t/rzo333437.html
Montag, 07. Mai 2007, 17:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Das Kultur-Journal zum Download
Druckversion