IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Mittwoch, 23. Okt. 19
RZ-Akademie

EpithetikerHam­m/Müns­ter - Epi­the­tik heißt die Kunst der Wie­der­her­stel­lung von Gesichts- oder Kör­per­tei­len, die etwa durch einen Unfall zer­stört wurden.

-Bonn/Rie­sa - C++, Visual Basic, Java oder Pascal - bei Fach­infor­mati­kern für Anwen­dungs­gebiete sind diese Pro­gram­mier­spra­chen das ABC ihrer Tätig­keit. Lange waren sie ver­schrien als eigen­bröt­leri­sche Spe­zia­lis­ten...

Gel­sen­kir­chen/Nürn­berg (dpa/gms) - „Sei Egoist - werde Flo­rist” wirbt der Fach­ver­band Deut­scher Flo­ris­ten in Gel­sen­kir­chen für den eigenen Berufs­stand. Sylvia Krien nennt ihn die „Kunst des Flüch­tigen”. Die 33-Jäh­rige...

Bonn/Ham­burg - Gebäu­dema­nager und Faci­lity Manager sitzen in der Führungs­etage. Ihr Job ist es dafür zu sorgen, dass die Flure des Gebäude sauber sind, die Fahr­stühle funk­tio­nie­ren und die Ver­sor­gung mit Wasser und...

Würz­bur­g/Stral­sund (dpa/gms) - Gold und Silber gleiten ihnen täglich durch die Hände. Doch wer Gold­schmied werden möchte, sollte nicht mit tollen Ver­dienst­mög­lich­kei­ten rech­nen.

Düs­sel­dor­f/Ber­lin (dpa/gms) - Ins Hand­werk wollte Bjelic Dusan, so viel stand fest: „Ich arbeite gerne prak­tisch.

Beruf & Bildung

News  

Recht  

Weiterbildung  

Wie werde ich...  

Wie werde ich...? Event-Manager

Baden-Baden - „Events” heißen große Veranstaltungen, bei denen Produkte vorgestellt oder verkauft werden.

Messe

Messe: Bei Event-Managern laufen die Fäden zusammen. (Bild: AUMA/dpa/gms)

Beim Event-Manager laufen hierfür alle Fäden zusammen, erklärt Hildegard Reinsch von der Europäischen Medien- und Event-Akademie in Baden-Baden.

„Der Event-Manager ist der erste , der kommt und der letzte, der geht”, sagt die Seminar- und Bildungsmanagerin. Event-Manager arbeiten in Unternehmen, Event-Agenturen oder selbstständig. Sie liefern ihren Kunden Ideen für eine Veranstaltung und sind dann für die komplette Planung und Ausführung verantwortlich. „Man hat nur eine Chance dabei und kann nicht nachbessern”, sagt Reinsch. Darum müsse der Event-Manager zwar sein Handwerk lernen, aber noch viel mehr müsse er Erfahrung sammeln und ein Gespür für die Veranstaltung haben.

Immer mehr Hochschulen, Berufsakademien und Unternehmen bilden Event-Manager aus. Eine der ersten deutschen Hochschulen, die einen eigenständigen Studiengang zum Event-Manager im Angebot hatte, war die private Internationale Fachhochschule Bad Honnef/Bonn. „Seit 2004 können junge Leute mit allgemeiner oder Fachhochschulreife bei uns in sechs Semestern den Bachelor machen”, sagt Hochschulsprecher Markus Stühlen. Praxis steht ganz oben bei dem Studium, das insgesamt knapp 25 000 Euro kostet. „Vorlesungen über Inhalte, Umfang und Organisation von Events wechseln sich ab mit Projekten, in denen das Gelernte trainiert und angewendet wird.” Umgangssprache des Studiengangs ist Englisch.

Die Fachhochschule (FH) Stralsund bietet einen achtsemestrigen Bachelor-Studiengang in „Leisure and Tourism Management” an. An der FH Braunschweig/Wolfenbüttel gibt es die Studiengänge „Tourismusmanagement” und „Sportmanagement”, die ebenfalls betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse vermitteln und auf die Organisation von Veranstaltungen in den jeweiligen Bereichen vorbereiten.

Die Staatliche Studienakademie im sächsischen Breitenbrunn bietet innerhalb ihres Studiengangs Tourismuswirtschaft das Eventmanagement als Vertiefungsrichtung an. Event-Manager werden zudem im Studiengang Sport-, Marketing- und Veranstaltungsmanagement an der Staatlichen Studienakademie Riesa ausgebildet.

Doch nicht nur die Hochschulen bilden Leute aus, die Kongresse, Tagungen, Messen oder Präsentationen organisieren. Eine duale Berufsaubildung zum Veranstaltungskaufmann ist eine Alternative. Abitur ist dafür keine Voraussetzung, aber eine gute Allgemeinbildung. Außerdem sind Sprachkenntnisse erforderlich.

Formelle Voraussetzungen müssen auch die Lernenden in Baden-Baden mitbringen - doch kommt es sehr auf den Typen an, ob er oder sie in ihrem Job als Event-Manager erfolgreich ist, sagt Bildungsmanagerin Reinsch. „Man muss verkäuferisches Talent haben und kommunikationsfreudig sein.” Und einen Acht-Stunden-Tag gebe es in diesem Beruf nicht. Von Verena Wolff, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/08/service/berufbildung/wiewerdeich/t/rzo312183.html
Montag, 05. Februar 2007, 9:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion


[an error occurred while processing this directive]