IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Freitag, 20. Sept. 19

PflegeDüs­sel­dorf - Die Frage, ob ein alter oder kranker Mensch Leis­tun­gen der Pfle­gever­siche­rung bekommt und wie hoch sie aus­fal­len, wird mit Hilfe des Haus­besuchs eines Gut­ach­ters beant­wor­tet.

HühnereierWies­baden/Stutt­gart (dpa/t­mn) - Im ersten Lebens­jahr sollte in der Baby­nah­rung auf bestimmte Lebens­mit­tel ver­zich­tet werden, wenn in der nahen Ver­wandt­schaft All­ergien auf­getre­ten sind.

Mann­heim - Nach einer Ope­ration an der Bauch­spei­cheldrüse sollten sich die Betrof­fenen nicht zu fett­reich ernähren. Das rät Jürgen Klee­berg, Vor­sit­zen­der einer Selbst­hil­fegruppe für Men­schen...

Mün­chen - All­ergi­ker sollten immer ein Not­fall­set dabei haben und sich mit dem Umgang der Medi­kamente ver­traut machen. Dies berich­tet die Fach­zeit­schrift „Ärzt­liche Praxis” unter Beru­fung auf ein Exper­ten­forum beim...

Frank­fur­t/Main - Klagen Kinder oder Jugend­liche über Kie­fer­schmer­zen oder Pro­bleme beim Öffnen des Mundes, sollten Eltern das ernst nehmen. Darauf weist der Infor­mati­ons­kreis Mund­hygiene und Ernährungs­ver­hal­ten in...

Ber­lin - Kinder mit einer Neu­roder­mitis lassen sich oft mit ein paar Tricks davon abhal­ten, ihre Haut blutig zu krat­zen. Darauf weist der Haupt­ver­band der gewerb­lichen Berufs­genos­sen­schaf­ten (HVBG) in Berlin hin.

Gesundheit

News  

Wellness  

Fitness-Tipps  

Blutkonserven werden knapp - schönes Wetter hält Spender ab

Hannover/Springe - Das anhaltend schöne Wetter hält offenbar viele Menschen vom Blutspenden ab.

Blutspenden

Laut DRK werden in Deutschland die Blutkonserven knapp. (Bild: dpa)

„In ganz Deutschland werden die Blutkonserven knapp”, sagte Ursula Lassen, Sprecherin des DRK-Blutspendedienstes Springe.

Das Institut ist für Niedersachsen , Bremen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zuständig. Für die 330 zu beliefernden Krankenhäuser stehen demnach nur noch etwa 4000 Konserven zur Verfügung. Dies reicht nicht einmal für zwei Tage. Normalerweise verfügt der Dienst über 9000 bis 10 000 Konserven.

„Wir haben schon Anfragen aus anderen Bundesländern bekommen”, sagte Lassen. Im bevölkerungsreichen Nordrhein-Westfalen zum Beispiel sehe die Situation noch dramatischer aus. Erfahrungsgemäß spendeten die Menschen in der Urlaubszeit seltener Blut. Mit einem zusätzlichen Termin am Muttertag (13. Mai) an 30 Orten versucht das Institut, die Vorräte zu erhöhen.

An der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) sieht die Lage ähnlich kritisch aus. Die Einbrüche seien so bedrohlich, dass geplante Operationen ausfallen könnten, teilte die Hochschule mit. „So eine Situation habe ich in fast 25 Jahren Berufsleben noch nicht erlebt”, sagte Albrecht Bornscheuer, OP-Koordinator der MHH. Für Notfälle seien aber noch ausreichend Konserven vorhanden, betonte der Arzt. Auch die MHH hat am 6. Mai einen zusätzlichen Blutspendetermin eingerichtet.

Blutspender sollten nach Angaben des DRK zwischen 18 und 68 Jahre alt sein. Wer zum ersten Mal Blut spenden will, darf aber noch nicht 60 Jahre sein.

Weitere Informationen: www.drk-blutspende.de

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/08/service/gesundheit/t/rzo332884.html
Freitag, 04. Mai 2007, 17:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion