IVWPixel Zählpixel
NachrichtenMagazinMagazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Samstag, 15. Juni 13

WiederholungstäterBer­lin - Her­tha-Ver­tei­diger Josip Simunic ist vom Sport­gericht des Deut­schen Fuß­ball-Bun­des (DFB) im Ein­zel­rich­ter-Ver­fah­ren nach Ankla­geer­hebung durch den DFB-Kon­trollaus­schuss wegen rohen Spiels zu einer Sperre von...

Abschied?Wolfs­burg - Spe­kula­tio­nen und Gerüchte um Trainer Klaus Augentha­ler und Manager Klaus Fuchs stören beim VfL Wolfs­burg den Kampf um den Klas­sen­ver­bleib. Nach Infor­matio­nen der ört­lichen Zei­tun­gen steht Augentha­ler beim...

Lon­don - Mit einem Kno­chen­split­ter, Rönt­gen­bil­dern und dem ärzt­lichen Befund von Bay­ern-Arzt Hans-Wil­helm Mül­ler-Wohl­fahrt ver­sucht Michael Ballack seine Kar­riere beim FC Chelsea zu retten.

Lon­don - Man­che­ster United will sich beim Pokern um die Ablö­sesumme für Owen Har­grea­ves vom FC Bayern München nicht weiter in die Höhe treiben lassen. Nach Berich­ten eng­lischer Medien ist man beim neuen eng­lischen...

Duis­burg - Die Nerven liegen blank. Im kurio­sen Auf­stiegs­ren­nen in der 2. Fuß­ball-Bun­des­liga hat der MSV Duis­burg die Vorlage der Kon­kur­renz nicht genutzt, behält die direkte Rück­kehr in die Eli­teliga trotz­dem im...

SC Frei­burg - SC Pader­born 0:1 (0:0) FC Erz­gebirge Aue - Karls­ruher SC 2:2 (2:0) FC Augs­burg - Kickers Offen­bach 1:1 (1:0) 1. FC Kai­sers­lau­tern - Ein­tracht Braun­schweig 1:1 (0:0) TSV 1860 München - SpVgg Unter­haching...

Bielefeld nach 2:1 in Leverkusen gerettet

Leverkusen - Mit einem Sonntagsschuss hat „Joker” Jonas Kamper Arminia Bielefeld den Verbleib in der Fußball-Bundesliga gesichert.

Bayer 04 Leverkusen - Arminia Bielefeld

Leverkusens Haggui (l) und Bielefelds Eigler versuchen an den Ball zu kommen.

Der eingewechselte Stürmer erzielte bei Bayer Leverkusen den verdienten 2:1 (1:1)-Siegtreffer.

Nach dem ersten Erfolg seit 25 Jahren in Leverkusen und dem dritten Sieg hintereinander können die Ostwestfalen nur noch theoretisch in Gefahr geraten. Zwei Spieltage vor dem Saisonende haben sie nun sechs Punkte Abstand zu den Abstiegsplätzen und eine klar bessere Tordifferenz als die Konkurrenz.

Dagegen muss Bayer nach der vierten Niederlage im fünften Spiel um den lange sicher geglaubten UEFA-Pokal-Platz zittern. In der mäßigen Partie brachte Artur Wichniarek (19.) die Gäste mit seinem neunten Saisontreffer in Führung. Jubilar Sergej Barbarez (30.) schaffte in seinem 300. Bundesligaspiel den 1:1- Ausgleich.

Lange Zeit sah es nach einem Remis aus - bis zum großen Auftritt von Kamper (83.). Aus 20 Metern ließ er Bayer-Keeper Rene Adler keine Chance. Schon gegen Werder Bremen hatte der Däne als „Joker” gestochen. „Wir nehmen jetzt drei oder vier Kisten Bier mit in den Bus. Und wenn wir dann in Bielefeld sind, geht es weiter”, meinte der Matchwinner.

„Ich habe immer gesagt, dass die Mannschaft Potenzial hat. Jeder hat verstanden, worum es geht. Dass wir jetzt wahrscheinlich durch sind, macht mich stolz”, sagte Arminia-Trainer und -Retter Ernst Middenorp, der erst Mitte März nach Bielefeld kam. Dagegen war Bayer-Sportdirektor Rudi Völler bedient: „Wenn man so behäbig gegen eine Mannschaft spielt, die kratzt und beißt, muss man sich nicht beschwerden.” Auch Bayer-Torwart Rene Adler forderte: „So kann es nicht weitergehen. Wir müssen in den letzten beiden Spielen viel mehr Biss zeigen, wollen wir noch in den UEFA-Pokal.”

Beflügelt von den letzten beiden Siegen beim VfL Wolfsburg und gegen Bremen übernahmen die Bielefelder sofort das Kommando. Dabei deckten die Gäste in den ersten 20 Minuten die Schwächen in der Bayer-Abwehr gnadenlos auf und kamen zu Chancen beinahe im Minuten- Takt. In der Leverkusener Deckung machte sich das Fehlen des gesperrten Brasilianers Juan in der Innenverteidigung bemerkbar. Auch Kapitän Carsten Ramelow, der nach zweimonatiger Verletzungspause zurückkehrte, konnte der Abwehr der Werks-Elf keine Sicherheit geben.

So hatte Wichniarek (6.) schon früh nach einer Ecke bei einem Kopfball Pech. Nach einem Fehler des Tunesiers Karim Haggui nur eine Minute später spielte Christian Eigler Bayer-Torwart Adler aus, traf dann aber nur den Pfosten. Der Keeper zeigte wenig später seine Klasse bei einem Schuss von Radim Kucera (9.). Zehn Minuten später hatte Adler aber keine Chance gegen Wichinareks Schuss aus kurzer Entfernung nach Vorarbeit von Robert Tesche besser.

Auch in der Folgezeit spielte Bielefeld nach vorn. Von der Werks- Elf war so gut wie nichts zu sehen. Aus dem Mittelfeld kamen zu wenig Impulse. Unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw fehlten den Nationalspielern Bernd Schneider und Paul Freier Kreativität. Um so überraschender fiel der glückliche Ausgleich: Simon Rolfes schoss Bielefelds Tobias Rau an. Der Ball rollte zu Barbarez (30.), der keine Mühe hatte zu verwandeln. Doch das Spiel wurde nicht viel besser. Auch nach der Pause konnten beide Mannschaften kaum Glanzpunkte setzen. Mit Kamper wechselte Middendorp den Sieg ein. Von Andreas Schirmer, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/08/sport/fussball/t/rzo333199.html
Sonntag, 06. Mai 2007, 19:32 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Wunschtrikot

Strecken, Statistik, Fahrer
Druckversion