IVWPixel Zählpixel
NachrichtenMagazinMagazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Samstag, 15. Juni 13

WiederholungstäterBer­lin - Her­tha-Ver­tei­diger Josip Simunic ist vom Sport­gericht des Deut­schen Fuß­ball-Bun­des (DFB) im Ein­zel­rich­ter-Ver­fah­ren nach Ankla­geer­hebung durch den DFB-Kon­trollaus­schuss wegen rohen Spiels zu einer Sperre von...

Abschied?Wolfs­burg - Spe­kula­tio­nen und Gerüchte um Trainer Klaus Augentha­ler und Manager Klaus Fuchs stören beim VfL Wolfs­burg den Kampf um den Klas­sen­ver­bleib. Nach Infor­matio­nen der ört­lichen Zei­tun­gen steht Augentha­ler beim...

Lon­don - Mit einem Kno­chen­split­ter, Rönt­gen­bil­dern und dem ärzt­lichen Befund von Bay­ern-Arzt Hans-Wil­helm Mül­ler-Wohl­fahrt ver­sucht Michael Ballack seine Kar­riere beim FC Chelsea zu retten.

Lon­don - Man­che­ster United will sich beim Pokern um die Ablö­sesumme für Owen Har­grea­ves vom FC Bayern München nicht weiter in die Höhe treiben lassen. Nach Berich­ten eng­lischer Medien ist man beim neuen eng­lischen...

Duis­burg - Die Nerven liegen blank. Im kurio­sen Auf­stiegs­ren­nen in der 2. Fuß­ball-Bun­des­liga hat der MSV Duis­burg die Vorlage der Kon­kur­renz nicht genutzt, behält die direkte Rück­kehr in die Eli­teliga trotz­dem im...

SC Frei­burg - SC Pader­born 0:1 (0:0) FC Erz­gebirge Aue - Karls­ruher SC 2:2 (2:0) FC Augs­burg - Kickers Offen­bach 1:1 (1:0) 1. FC Kai­sers­lau­tern - Ein­tracht Braun­schweig 1:1 (0:0) TSV 1860 München - SpVgg Unter­haching...

Zeitungen: Augenthaler auf der Kippe

Wolfsburg - Spekulationen und Gerüchte um Trainer Klaus Augenthaler und Manager Klaus Fuchs stören beim VfL Wolfsburg den Kampf um den Klassenverbleib.

Abschied?

Die Zukunft von Trainer Klaus Augenthaler in Wolfsburg ist ungewiss.

Nach Informationen der örtlichen Zeitungen steht Augenthaler beim abstiegbedrohten Fußball-Bundesligisten auf der Kippe, und auch Fuchs muss um seinen Job bangen. Als möglicher Nachfolger für Augenthaler wird von den „Wolfsburger Nachrichten” vor allem Felix Magath genannt. „Ich habe dazu nichts zu sagen”, kommentierte der frühere Bayern-Coach Magath den Bericht, dass er der Wunschkandidat von Volkswagen-Chef Martin Winterkorn sei.

Die „Wolfsburger Allgemeine Zeitung” nennt ausgerechnet vor dem Spiel in Aachen Alemannia-Manager Jörg Schmadtke als Kandidaten für den verwaisten Sportdirektor-Posten. Die Aufgabe wird seit der Entlassung von Thomas Strunz von Geschäftsführer Fuchs mit übernommen. „Ich kann mit diesen Meldungen umgehen. Ob und wie die Spieler das verkraften, wird sich am Samstag in Aachen zeigen”, sagte Fuchs. Die Zeichen stehen aber offensichtlich auf Umbruch. „Nach dem Saisonende werden wir alles auf den Prüfstand stellen”, kündigte der derzeitige Manager an.

Augenthaler bemühte sich um Gelassenheit. „Mit solchen Spekulationen beschäftige ich mich nicht. Wir haben am Samstag ein sehr wichtiges Spiel in Aachen. Darauf konzentriere ich mich”, sagte der in Wolfsburg längst nicht mehr unumstrittene Coach. Eine Trennung von Augenthaler könnte teuer werden für das VW-Tochterunternehmen. Der Verein hatte erst in der Winterpause den Vertrag mit dem früheren Bayern-Profi bis zum 30. Juni 2009 verlängert. Der Kontrakt ist angeblich nur für die Bundesliga gültig, nicht aber für die 2. Liga. „Da müsste ich erst nachschauen”, antwortete Manager Fuchs ausweichend auf die Frage nach dem Geltungsbereich des Vertrages.

Augenthaler hatte den Club Ende Dezember 2005 als Nachfolger von Holger Fach übernommen und den VfL vor dem Abstieg gerettet. In der laufenden Spielzeit konnten die Wolfsburger aber erneut die hohen Erwartungen der Fans und des Volkswagen-Konzerns nicht erfüllen. Trotz des Verpflichtung des Brasilianers Marcelinho droht dem Werksclub im zehnten Jahr der erstmalige Erstliga-Abstieg. Jetzt werden neben Magath auch Volker Finke und Krassimir Balakow als Nachfolger gehandelt.

Sowohl Augenthaler als auch Fuchs lehnten ein Trainingslager oder eine spezielle Vorbereitung auf das Aachen-Spiel ab. „Sondermaßnahmen erhöhen den Druck, die Normalität hilft einer Mannschaft. Wir haben die Wirkung von Trainingslagern genau ausgewertet”, erklärte Fuchs. Die Niedersachsen hatten zuletzt im Dezember 2005 unter Fach ein Trainingslager vor dem Spiel bei Mainz 05 bezogen und die Partie mit 1:5 verloren.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/08/sport/fussball/t/rzo333659.html
Dienstag, 08. Mai 2007, 15:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Wunschtrikot

Strecken, Statistik, Fahrer
Druckversion