IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Freitag, 20. Sept. 19

Ham­burg - Die 30 Aktien des Dow Jones Indus­trial Index wiesen am 8.5.2007 um 22:30 Uhr MEZ fol­gende Schluss­kurse auf. (Stand und Verän­derung zur Schluss­notie­rung am vor­heri­gen Bör­sen­tag bei Aktien in US-Dol­lar...

NEW YORK - Der Kurs des Euro ist am Diens­tag­abend vor wich­tigen Zins­ent­schei­dun­gen in Europa und den USA deut­lich unter der Marke von 1,36 US-Dol­lar geblie­ben.

Frank­fur­t/Main - An der Frank­fur­ter Wert­papier­börse wurden im Par­kett­han­del am 8.5.2007 um 20:05 Uhr fol­gende Schluss­kurse für die 30 Werte des Deut­schen Aktien­index DAX fest­gestellt.

Ham­burg - Der Ham­bur­ger Senat will bis zum Jahr 2015 rund 2,9 Mil­liar­den Euro in den Hafen inves­tie­ren. „Ham­burg steht an der Schwelle der größten Zukunft­sin­ves­titio­nen der nächs­ten zehn Jah­re”...

Ber­lin - Die harsche Kritik von vier Bun­des­minis­terien an der Bahn-Pri­vati­sie­rungs­vor­lage von Bun­des­ver­kehrs­mmi­nis­ter Wolf­gang Tie­fen­see (SPD) hat in der Koali­tion eine neue Aus­stiegs­debatte aus­gelöst.

Rüs­sels­heim/Ant­wer­pen (dpa) - Der Auto­bauer Opel schrumpft sich weiter gesund. Bis Jah­res­ende wird im Opel-Werk im bel­gischen Ant­wer­pen knapp ein Drittel der 4500 Arbeitsplätze weg­fal­len.

Adidas wegen Reebok mit Gewinnrückgang

Herzogenaurach - Europas größter Sportartikelhersteller adidas kommt bei der Integration der US-Tochter Reebok schneller voran als geplant. Obwohl der Konzern im ersten Quartal 2007 wegen Reebok einen Gewinnrückgang verbucht habe, sei der Auftragsbestand der US-Tochter währungsbereinigt um drei Prozent gestiegen, sagte adidas-Vorstandsvorsitzender Herbert Hainer in Herzogenaurach.

Adidas

Der schwa­che US-Markt belas­tete das adi­das-Ergeb­nis.

Ursprünglich sei die Wende bei dem US-Zukauf erst für das dritte Quartal angepeilt worden. „Ich habe keine Zweifel, dass wir von Quartal zu Quartal bessere Resultate erzielen werden”, betonte Hainer nach einem Ergebniseinbruch in den ersten drei Monaten des Jahres 2007. Die größten Raten seien in der zweiten Jahreshälfte zu erwarten. Der Zusammenschluss mit Reebok beginne, sich bezahlt zu machen. „Wir konnten bereits die ersten Umsatz- und Kostensynergien realisieren.”

Hainer bestätigte die Prognose für das Gesamtjahr. Auch ohne sportliche Großereignisse wolle die adidas AG eine kräftige Umsatz- und Gewinnsteigerung erzielen. Der Überschuss soll im laufenden Jahr um annähernd 15 Prozent wachsen. Der Umsatz solle im mittleren einstelligen Bereich zulegen.

In den ersten drei Monaten des Jahres 2007 hatte sich das Betriebsergebnis (EBIT) um acht Prozent auf 229 Millionen Euro verringert. Für den Rückgang seien neben Reebok auch höhere Werbeaufwendungen verantwortlich gewesen. Vor Steuern sank der Gewinn um 13 Prozent auf 191 Millionen Euro. Der Überschuss nach Anteilen Dritter fiel um elf Prozent auf 128 Millionen Euro. Beim Umsatz verbuchte adidas einen Anstieg von drei Prozent auf 2,538 Milliarden Euro. Währungsbereinigt betrug das Plus neun Prozent.

Zu Gerüchten über ein mögliches Interesse des Finanzinvestors Apax an dem Herzogenauracher Sportartikelhersteller wollte sich Hainer nicht äußern. Solche Spekulationen bestätigten „die hervorragende Marktposition und die Attraktivität” des Unternehmens. „Wir sind sehr zuversichtlich, unser Geschäft mit der jetzigen Aktionärsstruktur fortzuführen”, sagte er im Hinblick auf den Einstieg des französischen Luxuskonzerns PPR beim Herzogenauracher Konkurrenten Puma.

Der Ausrüsterstreit mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) um die Nationalmannschaft sei noch nicht entschieden. „Wir erwarten kein Ergebnis vor den Sommermonaten”, sagte Hainer. adidas-Konkurrent Nike hat dem DFB für die Zeit ab 2011 ein Angebot gemacht, dass bei 500 Millionen Euro für acht Jahre liegen soll. Die Herzogenauracher zahlen derzeit 11 Millionen Euro jährlich.

Die adidas-Aktie setzte sich am Dienstag an die Spitze des Aktienindex DAX. Der Kurs stieg gegen den Indextrend um gut fünf Prozent auf zwischenzeitlich mehr als 45 Euro an.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/08/wirtschaft/t/rzo333558.html
Dienstag, 08. Mai 2007, 15:00 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
RZ-Tickets
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Klasse Intermedial
Das Kultur-Journal zum Download
Newsletter
Druckversion
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
Sudoku