IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Mittwoch, 13. Nov. 19

Ham­burg - Die 30 Aktien des Dow Jones Indus­trial Index wiesen am 8.5.2007 um 22:30 Uhr MEZ fol­gende Schluss­kurse auf. (Stand und Verän­derung zur Schluss­notie­rung am vor­heri­gen Bör­sen­tag bei Aktien in US-Dol­lar...

NEW YORK - Der Kurs des Euro ist am Diens­tag­abend vor wich­tigen Zins­ent­schei­dun­gen in Europa und den USA deut­lich unter der Marke von 1,36 US-Dol­lar geblie­ben.

Frank­fur­t/Main - An der Frank­fur­ter Wert­papier­börse wurden im Par­kett­han­del am 8.5.2007 um 20:05 Uhr fol­gende Schluss­kurse für die 30 Werte des Deut­schen Aktien­index DAX fest­gestellt.

Ham­burg - Der Ham­bur­ger Senat will bis zum Jahr 2015 rund 2,9 Mil­liar­den Euro in den Hafen inves­tie­ren. „Ham­burg steht an der Schwelle der größten Zukunft­sin­ves­titio­nen der nächs­ten zehn Jah­re”...

Ber­lin - Die harsche Kritik von vier Bun­des­minis­terien an der Bahn-Pri­vati­sie­rungs­vor­lage von Bun­des­ver­kehrs­mmi­nis­ter Wolf­gang Tie­fen­see (SPD) hat in der Koali­tion eine neue Aus­stiegs­debatte aus­gelöst.

Rüs­sels­heim/Ant­wer­pen (dpa) - Der Auto­bauer Opel schrumpft sich weiter gesund. Bis Jah­res­ende wird im Opel-Werk im bel­gischen Ant­wer­pen knapp ein Drittel der 4500 Arbeitsplätze weg­fal­len.

Zahl der Verbraucherpleiten kräftig angestiegen

Wiesbaden - Das kräftige Wirtschaftswachstum in Deutschland lässt die Zahl der Firmenzusammenbrüche weiter sinken, während gleichzeitig die Verbraucherinsolvenzen weiter stark zunehmen. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit.

Verbraucher/Leere Hosentasche

Immer mehr Bürger können ihre Schul­den nicht bezah­len.

Danach gab es im Februar gut 8200 Fälle, in denen Privatpersonen wegen Überschuldung ein Insolvenzverfahren begannen. Das waren 22,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Grund für den seit Monaten andauernden Anstieg ist vor allem ein vereinfachtes Verfahren mit der Möglichkeit der Restschuldbefreiung und der Stundung der Verfahrenskosten. 2006 beantragten 92 844 Personen eine Verbraucherinsolvenz, das waren knapp 35 Prozent mehr als im Vorjahr. I

m Januar und Februar gab es bereits 17 168 Insolvenzen von Verbrauchern, 24,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Sollte sich der Trend fortsetzen, werde 2007 voraussichtlich die Zahl von 100 000 Fällen übersprungen, sagte ein Statistiker.

Dagegen sind die Unternehmensinsolvenzen dank der guten Konjunktur weiter stark rückläufig. Im Februar sank die Zahl der Firmenpleiten im Vergleich zum Vorjahr um 15,1 Prozent auf 2340. Für die ersten beiden Monate dieses Jahres ergibt sich ein Minus von elf Prozent auf 4756. Im vergangenen Jahr waren 30 462 Unternehmensinsolvenzen gemeldet worden, 17,3 Prozent weniger als 2005. Dies war der niedrigste Stand seit dem Jahr 2000.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/08/wirtschaft/t/rzo333654.html
Dienstag, 08. Mai 2007, 14:00 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
RZ-Tickets
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Klasse Intermedial
Das Kultur-Journal zum Download
Newsletter
Druckversion
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
Sudoku