IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Mittwoch, 21. Aug. 19

-Mün­chen - Kaum ein Auto hat über viele Jahre einen so guten Ruf genos­sen wie die E-Klasse von Mer­cedes: Die ursprüng­lich mitt­lere Bau­reihe des Stutt­gar­ter Her­stel­lers stand für beste Ver­arbei­tung...

-Stutt­gart - Der Peugeot 206 hatte ein schwe­res Erbe anzu­tre­ten: Sein Vor­gän­ger 205 galt als eines der erfolg­reichs­ten Modelle des franzö­sischen Her­stel­lers mit dem Löwen im Mar­ken­zei­chen. Doch der 206 zeigte schnell...

Stutt­gart - Welche Fort­schritte die Ent­wick­lung des Autos gemacht hat, zeigt der Ford Mondeo. Sowohl im Hin­blick auf die Qua­lität als auch bei den Mängeln liegen zwi­schen dem Mondeo der 90er Jahre und dem jetzt vor...

Stutt­gart - Nach 14 Jahren hat manches Auto­modell bereits mehrere Nach­fol­ger erlebt. Im Pro­gramm von Renault hat sich jedoch ein Klein­wagen eta­bliert, der diese Zeit so gut wie unver­ändert über­stan­den hat.

Stutt­gart - Eine gewisse Ver­wandt­schaft zwi­schen den Pro­duk­ten der Marken im Volks­wagen-Kon­zern ist üblich. Da werden ein­zelne Bau­teile, Motoren und manch­mal auch die Platt­form geteilt.

Stutt­gart - Der Inbe­griff eines Kom­pak­tau­tos ist der Golf von VW. Doch selbst dieser Klas­siker hat sich im Laufe der Gene­ratio­nen vom preis­güns­tigen Auto zur recht kost­spie­ligen Anschaf­fung gewan­delt.

Mobiles

News  

Aus zweiter Hand  

Auto-ABC  

Tests  

Recht  

Liebhaber-Autos  

Auch offen im Schatten des Golf: Das Astra Cabriolet von Opel

Stuttgart - Sie sind ewige Rivalen der Kompaktklasse: der VW Golf und der Opel Astra.

Astra Cabriolet

Der Golf-Rivale: Das Astra Cabriolet von Opel. (Bild: Opel/dpa/gms)

Was für die geschlossenen Modelle stimmte, galt auch für die offenen Ausführungen: Der Astra mit Stoffverdeck konnte das Cabriolet aus Wolfsburg nie wirklich überflügeln.

Dennoch ist das Fahrzeug auf dem Gebrauchtwagenmarkt stark vertreten. Beim Kauf ist aber darauf zu achten, um welche Generation oder welches Baujahr es sich handelt. Hier gibt es laut der Sachverständigenorganisation Dekra in Stuttgart qualitative Unterscheide.

Ein wichtiger Wendepunkt ist nach Dekra-Angaben das Jahr 2001. Das seitdem gebaute Astra Cabrio gilt den Experten zufolge als problemlos und bei Mängeln als unauffällig. Anders sieht es bei dem bis zum Jahr 2000 gebauten Modell auf Basis des vorherigen Astra aus. Hier stellen die Experten eine schlechtere Verarbeitung fest. Hinzu kommen Auffälligkeiten im Zusammenhang mit Öl-Undichtigkeiten an den Aggregaten. Auch Mängel an Bremsen und Beleuchtung kommen häufig vor.

Das ab 2001 gebaute Astra Cabriolet gilt im Unterschied zu vielen anderen offenen Fahrzeugen als vollwertiger Viersitzer. Anders als der Konkurrent aus Wolfsburg verfügt der offene Opel zudem über einen Kofferraum von ausreichender Größe. Hervorgehoben werden von der Dekra auch der meist gute Komfort und die ordentlichen Fahreigenschaften. Beim Vorgängermodell kam dagegen auch im Hinblick auf eine mangelnde Verwindungssteifigkeit der Karosserie Kritik auf. Gebaut wurde die zweite Generation bis zum Jahr 2005. Als Nachfolger ist seit 2006 der Astra TwinTop auf dem Markt.

Die Motoren im Cabrio entsprechen denen des geschlossenen Modells. Bei der ab 2001 gebauten Generation bildet ein Benziner mit 74 kW/100 PS die Basis. Weiter geht es bis zur Obergrenze von 147 kW/200 PS. Immer noch selten in einem Cabrio sind Dieselmotoren - der offene Astra war ab dem Jahr 2002 mit einem 2,2-Liter-Dieselmotor zu haben, der auf eine Leistung von 92 kW/125 PS kam.

Für ein Basismodell Astra Cabrio 1.6 16V aus dem Jahr 2001 werden laut Schwacke-Liste noch rund 10 000 Euro verlangt. 15 000 Euro sind für ein 147 kW/200 PS starkes Astra Cabrio 2.0 16V Turbo Linea Rossa aus dem Jahr 2002 anzulegen. Ein Dieselmodell 2.2 DTI aus dem Jahr 2004 kostet etwa 15 700 Euro.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/09/service/auto/auszweiterhand/t/rzo318439.html
Freitag, 02. März 2007, 10:19 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion