IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Montag, 26. Aug. 19

Frank­fur­t/Main - Eine Unfall­flucht kostet Auto­fah­rer nicht zwangs­läu­fig den Schutz ihrer Kas­kover­siche­rung. Das geht aus einem Beschluss des Ober­lan­des­gerichts (OLG) Frank­furt her­vor­...

Ko­blenz - Ver­säumte Inspek­tio­nen kosten einen Auto­fah­rer bei einem tech­nischen Fahr­zeug­man­gel nicht ohne wei­teres seine Scha­denser­satz­ansprüche. Das geht aus Urteil des Ober­lan­des­gerichts (OLG) Koblenz hervor.

Hens­tedt-Ulz­burg - Schäden durch Dritte werden von der Teil­kasko-Ver­siche­rung nicht über­nom­men. Das erklärt Bianca Höwe, Spre­che­rin des Bundes der Ver­sicher­ten im schles­wig-hol­stei­nischen Hens­tedt-Ulz­burg.

Ko­blenz - Der so genannte Sekun­den­schlaf am Steuer recht­fer­tigt bei einem Unfall nicht ohne wei­teres den Vorwurf grober Fahr­läs­sig­keit. Das geht aus einem Urteil des Ober­lan­des­gerichts (OLG) Koblenz hervor.

Han­nover­/Köln - Die Teil­kasko-Ver­siche­rung muss Auto­fah­rer für aus dem Wagen geklaute Navi­gati­ons­geräte häufig nicht ent­schä­digen. Das geht aus einem Beschluss des Land­gerichts Han­nover her­vor­...

Karls­ruhe - Nicht nur Auto­bahn­dräng­ler, sondern auch rüde Auto­fah­rer inner­halb von Ort­schaf­ten müssen mit einer Strafe wegen Nöti­gung rech­nen. Das hat das Bun­des­ver­fas­sungs­gericht in einem Beschluss ent­schie­den.

Mobiles

News  

Aus zweiter Hand  

Auto-ABC  

Tests  

Recht  

Liebhaber-Autos  

Parkplatz mit Bierkiste „reserviert” - saftige Bußgelder drohen

München/Hamburg - Wer sich in Wohngebieten mit großer Parkplatznot einen Platz mit Bierkisten oder alten Elektrogeräten „reserviert”, muss mit saftigen Bußgeldern rechnen.

„Die Straße ist der Öffentlichkeit gewidmet. Wenn ich mir einen Parkplatz mit Klappstühlen freihalte, maße ich mir eine Privatnutzung an”, erläutert Markus Schäpe, Jurist beim ADAC in München. Eine solche „ungenehmigte Sondernutzung der Straße” sehe die Stadtverwaltung nicht gern und erhebe unter Umständen Bußgelder von mehreren Hundert Euro.

Die Zeitschrift „Auto Bild” berichtet von entsprechenden Fällen. In Stuttgart hatten Anwohner beobachtet, wie ein Motorroller, ein Kühlschrank und ein Herd als Platzhalter für Autos genutzt wurden. Auch die Polizei in München habe Erfahrung mit solchen „Lückenfüllern”.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/09/service/auto/recht/t/rzo326291.html
Donnerstag, 05. April 2007, 13:18 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion