IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Donnerstag, 14. Nov. 19

«Fritz & Kishon»Ham­burg - Wer am Schach­brett einem Sati­riker gegenü­ber sitzt und von ihm „Gi­gant” genannt wird, gibt besser Acht: Ist der eigene König wirk­lich in Sicher­heit? Mehr als 800 solcher frechen Kom­men­tare hat die CD-ROM...

-Mün­chen - Der neue Com­puter steht bereit, der alte hat aus­gedient - viele Daten darauf aber noch nicht. In solchen Fällen soll ab sofort der „PC­mover” für Abhilfe sorgen.

Ber­lin - Steil ragen die Eis­schol­len in den blauen Himmel, während im Hin­ter­grund ein Schiff ver­sinkt. Wann aber hat Caspar David Fried­rich sein Bild „Das Eis­meer” gemalt? Aus­kunft gibt „40 000 Meis­ter­wer­ke”...

Bie­lefeld - Kar­ten­berge und auf­wen­dige Peilung müssen heut­zutage nicht mehr sein: Mit dem neuen „Yacht Navi­gator mobile 2.0” können Frei­zeit­kapitäne ihren Kurs stets im Blick behal­ten.

Mün­chen - Wie war das denn eigent­lich bei „den Rit­tern”? Diese oft gestellte Frage wird sich auch mit Hilfe der neuen Soft­ware „Das Mit­tel­alter” nicht beant­wor­ten lassen.

Ber­lin - Wer Fotos vom Rechner brennen möchte, kann das mit einem herkömm­lichen Brenn­pro­gramm erle­digen. Oder er kann eine Soft­ware ver­wen­den, die ihm Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten gibt.

Computer

News  

CD der Woche  

Surftipps  

Tipps  

„Germany's Next Topmodel” als PC-Spiel

Hamburg - Seit kurzem machen sie wieder die Laufstege unsicher - die künftigen Heidi Klums und Claudia Schiffers.

Beruf: Schönheit

Stella will „Germany's Next Topmodel” werden. (Bild: dtp/dpa/gms)

Genauer gesagt träumen die jungen Teilnehmerinnen der Fernsehshow „Germany's Next Topmodel” freilich erst davon, ganz groß herauszukommen.

Das mittlerweile mehr oder weniger obligatorische „offizielle Spiel zur Sendung” hat jetzt dtp in Hamburg herausgebracht. Und von der Hülle des Doppel-CD-ROM-Sets lächelt kein Geringerer als Bruce Darnell, Trainer der Nachwuchs-Mannequins im TV.

Stella, die Hauptfigur des PC-Spiels und Modeakademie-Studentin, muss ohne Bruce auskommen. Dafür unterstützt Modedesigner Macalister sie, und damit den Spieler, beim langen Marsch durch die Institutionen der glamourösen Branche. Stella muss nicht nur auf dem Laufsteg eine gute Figur machen, sondern auch dafür sorgen, dass andere Models ihre selbst entworfenen Kleider treffend in Szene setzen.

Dazu gehört auch, die Models gekonnt zu schminken und zu frisieren und edle Schmuckstücke für sie zu entwerfen. All das muss Stella in verschiedenen Workshops lernen. Ein Terminkalender hilft ihr, dabei den Überblick zu behalten - während missgünstige Konkurrenten alles daran setzen, ihr das Leben schwer zu machen. „Germany's Next Topmodel” ist für knapp 30 Euro im Handel erhältlich.

Systemanforderungen: PC mit 1,5 Gigahertz (GHz) Taktfrequenz, 256 Megabyte (MB) Arbeitsspeicher (RAM), ab Windows 98, mindestens 3 Gigabyte (GB) freier Festplattenspeicher, DirectX-9-kompatible 3D-Grafikkarte.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/09/service/computer/cdromderwoche/t/rzo321289.html
Mittwoch, 14. März 2007, 11:19 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion