IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Donnerstag, 18. Juli 19

Ber­lin - Sony bringt in den kom­men­den Wochen eine neue Serie seiner „Vaio”-Note­books auf den deut­schen Markt. Zur der „FZ” genann­ten Reihe gehören vier Geräte für Hei­man­wen­der und ein „Bu­siness-Modell”...

Mün­chen - Com­puter­spiele-Fans sollten laut „Chip Onli­ne”, dem Portal der Zeit­schrift „Chip” beim Kauf von Note­books mit Windows Vista momen­tan noch vor­sich­tig sein. Die Gra­fik­leis­tung solcher Note­books mit...

Düs­sel­dorf - Beim Lebens­mit­tel­kauf per Inter­net müssen die Kunden eine Reihe von Extra­kos­ten beach­ten. Zunächst falle zusätz­lich zum Waren­wert eine Lie­fer­pau­schale an, die je nach Anbie­ter zwi­schen 2 und 7 Euro liegt.

Ham­burg - In Deutsch­land betei­ligen sich mehr Men­schen aktiv an der vir­tuel­len Inter­net-Welt „Second Life” als in den USA. Das hat eine aktu­elle Erhe­bung des Inter­net-For­schungs­unter­neh­mens Coms­core erge­ben.

Mün­chen - Drucker werden am besten grundsätz­lich an eine Steck­dosen­leiste mit Schal­ter ange­schlos­sen. Denn viele der Geräte haben zwar einen Netz­schal­ter, lassen sich damit aber trotz­dem nicht kom­plett vom Strom­netz...

Mainz - Wer in Online-Spie­len wie „Second Life” oder in Inter­net-Chats auf kri­minelle Inhalte stößt, sollte diese mit einem Screens­hot doku­men­tie­ren.

Multimedia

Weiterverkauf von Download-Software rechtlich umstritten

Berlin - Computernutzer sollten aus dem Internet heruntergeladene Software nicht einfach weiterverkaufen.

Das rät der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) in Berlin.

Nach BITKOM-Angaben ist es unter Juristen umstritten, ob die Lizenzen solcher Software weiterverkauft werden dürfen. Zwei Gerichte hätten bereits entschieden, dass Software-Hersteller die Übertragung dieser Nutzungsrechte auf Dritte ausschließen dürfen.

Der BITKOM empfiehlt, vor dem Weiterverkauf im Lizenzvertrag nachzuschauen, welche Regelungen für die Weitergabe der Lizenz im Einzelfall vorgesehen sind. Juristisch unproblematisch sei dagegen der Weiterverkauf von so genannter Einzelplatz-Software auf Datenträgern wie CD oder DVD. Voraussetzung hierfür sei lediglich, dass der bisherige Nutzer die Software auf seinem Rechner gelöscht hat.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/09/service/multimedia/t/rzo332272.html
Mittwoch, 02. Mai 2007, 14:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion