IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Mittwoch, 24. Juli 19

Ham­burg - Die 30 Aktien des Dow Jones Indus­trial Index wiesen am 9.5.2007 um 22:30 Uhr MEZ fol­gende Schluss­kurse auf. (Stand und Verän­derung zur Schluss­notie­rung am vor­heri­gen Bör­sen­tag bei Aktien in US-Dol­lar...

Ben BernankeWa­shing­ton - Die US-Leit­zin­sen bleiben unver­ändert bei 5,25 Pro­zent. Der Offen­mark­taus­schuss der US-Noten­bank (Fed) bestätigte damit am Mitt­woch trotz deut­lich abge­schwäch­ter Kon­junk­tur und Anpas­sun­gen auf dem...

NEW YORK - Der Kurs des Euro ist am Mitt­woch nach dem US-Zins­ent­scheid zurück­gefal­len. Zuletzt kostete die europäi­sche Gemein­schafts­währung 1,3531 US-Dol­lar - vor der Ent­schei­dung waren noch 1,3552 Dollar je Euro...

Frank­fur­t/Main - An der Frank­fur­ter Wert­papier­börse wurden im Par­kett­han­del am 9.5.2007 um 20:05 Uhr fol­gende Schluss­kurse für die 30 Werte des Deut­schen Aktien­index DAX fest­gestellt.

Ber­lin - Zur Sanie­rung und Erwei­terung des Auto­bahn-und Schie­nen­net­zes will Bun­des­ver­kehrs­minis­ter Wolf­gang Tie­fen­see (SPD) bei den Haus­halts­bera­tun­gen mehr Inves­titi­ons­mit­tel durch­set­zen.

Evers­win­kel - Mehr als 20 000 Milch­bau­ern haben am Mitt­woch in ganz Deutsch­land vor Mol­kereien für höhere Preise demons­triert. Ins­gesamt habe es Demons­tra­tio­nen an 110 Stand­orten...

WestLB steigt aus Bieterrennen um Landesbank Berlin aus

Düsseldorf/Berlin (dpa) - Die WestLB ist aus dem Milliarden-Poker um die Landesbank Berlin ausgestiegen. Die möglichen Synergie- und Ertragspotenziale rechtfertigten den Preis für die WestLB nicht, hieß es am Mittwoch in Branchenkreisen.

Zentrale der WestLB

Nach dem Aus­stieg der WestLB dürften noch vier von anfangs 19 Inter­essen­ten im Rennen um die Lan­des­bank Berlin sein.

Sollte sich der Berliner Senat statt für einen Verkauf des Landesanteils an der Landesbank Berlin für einen Börsengang entscheiden, habe die WestLB jedoch Interesse an einem Aktienerwerb signalisiert, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person. Die WestLB wollte sich zwar nicht äußern. Der Ausstieg der WestLB wurde aber in Eigentümerkreisen bestätigt.

Branchenexperten erwarten einen Erlös von mindestens vier Milliarden Euro für den Landesanteil Berlins an der Landesbank Berlin. Nach dem Ausstieg der WestLB dürften inzwischen nur noch vier von anfangs 19 Interessenten im Rennen sein: Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV), die Landesbank Baden-Württemberg, die Bayern LB und als einzige private Bank die Commerzbank. Die Finanzinvestoren JC Flowers und Lone Star sollen nach Presseberichten vom Dienstag ebenfalls ausgeschieden sein.

In Branchenkreisen war ohnehin bezweifelt worden, dass die WestLB in der Lage gewesen wäre, eine Übernahme der Landesbank Berlin allein zu stemmen. Die WestLB hatte ihren Anteil an der HSH Nordbank 2006 an private Investoren für 1,25 Milliarden Euro verkauft. Der Buchgewinn belief sich auf 181 Millionen Euro. Die WestLB wollte den zusätzlichen finanziellen Spielraum für ihr Wachstum nutzen. Beim Bieterverfahren um die Landesbank Berlin ging es der WestLB zunächst darum, mit dabei zu sein. Zudem könne nur derjenige, der dabei ist, auch für eventuelle Zusammenschlüsse von Angeboten zur Verfügung stehen, hatte Bankchef Thomas Fischer Anfang Februar erklärt.

Die WestLB hatte unabhängig vom Bietverfahren für die Landesbank Berlin bereits angekündigt, dass sie noch in diesem Jahr bei ihrem Schwesterinstitut Sachsen LB einsteigen und damit die oft diskutierte Konsolidierung unter den deutschen Landesbanken vorantreiben will.

Der Verkauf der 81-prozentigen Beteiligung des Landes Berlin an der früheren Bankgesellschaft muss nach den Sanierungsauflagen der EU-Kommission bis zum Jahresende unter Dach und Fach sein. Der Fall ist für das Sparkassenlager von großer Bedeutung, da zur Landesbank Berlin die Berliner Sparkasse gehört. Erstmals könnte eine private Bank Zugriff auf ein öffentlich-rechtliches Institut bekommen. Die Sparkassen wollen auch den Traditionsnamen für ihre Lager schützen.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/09/wirtschaft/t/rzo333977.html
Mittwoch, 09. Mai 2007, 16:50 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe     Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
RZ-Tickets
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Klasse Intermedial
Das Kultur-Journal zum Download
Newsletter
Druckversion
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick genügt!
Sudoku