IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Montag, 21. Mai 07

-Tokio - Das Bild von Japans Män­nern, die ihre Frauen ver­nach­läs­sigen, die Firma als wahre Familie anse­hen, nach der Arbeit Trinken gehen und am Woche­nende Golf spielen - dieses Bild wandelt sich.

New York - In New York bieten Fit­ness-Stu­dios eine Alter­native für teure Schön­heits­behand­lun­gen an: statt Botox lieber Gesichts-Yoga.

Lon­don - Ein Sand­wich, das nicht durch­weicht - ein Traum im Hei­mat­land der Pick­nicker soll endlich wahr werden. Nach dem neuen Rezept einer bri­tischen Sand­wich-Firma soll vor allem der Frisch­käse so beschaf­fen sein...

Jo­han­nes­burg - Der eigene Koch im Haus wird in Süd­afrika zum neuen Acces­soire der Rei­chen, die schon alles haben. Vor allem in der glit­zern­den Tou­ris­ten­metro­pole Kap­stadt oder dem bei Durban gele­genen Vil­len­vier­tel...

Los Ange­les - In der dritten „Mu­mien”-Folge wird Rachel Weisz von der Schau­spie­lerin Maria Bello („World Trade Cen­ter”)  abge­löst. Wie das Film­blatt „Va­rie­ty” berich­tet, sind zudem Brendan Fraser, Luke Ford...

Los Ange­les - Action-Star Nicolas Cage, der zuletzt in „Ghost Rider” auf der Lein­wand zu sehen war, könnte sich bald in Al Capone ver­wan­deln. Der Schau­spie­ler ver­han­delt derzeit mit Regis­seur Brian De Palma um die...

Studie: Deutsche wieder optimistisch

Hamburg - Die Bundesbürger blicken einer Studie zufolge wieder hoffnungsfroher in die Zukunft und sind auf dem besten Wege die „deutsche Düsternis” hinter sich zu lassen.

Vor allem die wachsende Wirtschaft und sinkenden Arbeitslosenzahlen lassen die im Ausland oft zitierte „German Angst” verblassen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie, die Zukunftsforscher Professor Horst W. Opaschowski in Hamburg vorgestellt hat. „Zukunft heißt für die Deutschen wieder: Weiterkommen - beruflich und privat.”

Wichtigster Indikator für die schwindende Angst sei das Vertrauen, dass die Leute ihren Mitmenschen entgegen bringen. Demnach vertraue jeder zweite Deutsche seinen Mitmenschen. Im Jahr 2000 waren es nur 36 Prozent. Vor allem die Jungen hoffen auf eine bessere Zukunft, ohne Lebensrisiken wie Armut oder Krankheit auszublenden. Besonders hoch ist das Vertrauen unter 14- bis 17-Jährigen (77 Prozent).

Auch einen deutlichen Wertewandel habe die Studie ausgemacht. So würden Vertrauen und Freundschaft zunehmend wichtiger als etwa Reichtum. „Vertrauen ist geradezu die Antriebskraft des sozialen Lebens”, sagte Opaschowski. Auf die veränderten Arbeits- und Lebensbedingungen hätten sich die Deutschen zudem besser eingestellt als andere Gesellschaften.

Für 67 Prozent der Deutschen gehört es zur wichtigsten Zukunftskompetenz, selbst Verantwortung zu übernehmen. Durch eine Ausbreitung des Gefühls eines „Aufeinander-Angewiesen-Seins” könnten sich stabilere soziale Beziehungen entwickeln und das allgemeine Wohlbefinden steigen. Insgesamt würden immerhin 40 Prozent der Befragten deshalb mit Hoffnungen auf die persönliche Zukunft blicken, der Zukunft insgesamt sehen aber nur 34 Prozent hoffnungsfroh entgegen. Zudem fallen die eigenen Zukunftsprognosen umso pessimistischer aus, je älter die Befragten sind. „Die Sorgen nehmen im Alter einfach zu”, erklärte Opaschowski.

Überrascht zeigte er sich von den Befragungen nach „Zukunftswerten der Deutschen”: Mit 74 Prozent lag soziale Gerechtigkeit weit vorne, gefolgt von Freundschaft und Hilfsbereitschaft. „Für die Zukunft zeichnet sich in Konturen eine Kultur des Helfens ab, die das Zeitalter der Ich-Linge bald vergessen lässt.” Für die Untersuchung „Vertrauen. Freiheit. Fortschritt. Die Zukunftshoffnungen der Deutschen” wurden 2000 Menschen ab 14 Jahren befragt. Sie ist für die neu gegründete Stiftung für Zukunftsfragen des Unternehmens British American Tobacco (BAT) erstellt worden.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/21/magazin/szene/t/rzo332890.html
Freitag, 04. Mai 2007, 17:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Das Kultur-Journal zum Download
Druckversion