IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Montag, 21. Mai 07

-Tokio - Das Bild von Japans Män­nern, die ihre Frauen ver­nach­läs­sigen, die Firma als wahre Familie anse­hen, nach der Arbeit Trinken gehen und am Woche­nende Golf spielen - dieses Bild wandelt sich.

New York - In New York bieten Fit­ness-Stu­dios eine Alter­native für teure Schön­heits­behand­lun­gen an: statt Botox lieber Gesichts-Yoga.

Lon­don - Ein Sand­wich, das nicht durch­weicht - ein Traum im Hei­mat­land der Pick­nicker soll endlich wahr werden. Nach dem neuen Rezept einer bri­tischen Sand­wich-Firma soll vor allem der Frisch­käse so beschaf­fen sein...

Jo­han­nes­burg - Der eigene Koch im Haus wird in Süd­afrika zum neuen Acces­soire der Rei­chen, die schon alles haben. Vor allem in der glit­zern­den Tou­ris­ten­metro­pole Kap­stadt oder dem bei Durban gele­genen Vil­len­vier­tel...

Los Ange­les - In der dritten „Mu­mien”-Folge wird Rachel Weisz von der Schau­spie­lerin Maria Bello („World Trade Cen­ter”)  abge­löst. Wie das Film­blatt „Va­rie­ty” berich­tet, sind zudem Brendan Fraser, Luke Ford...

Los Ange­les - Action-Star Nicolas Cage, der zuletzt in „Ghost Rider” auf der Lein­wand zu sehen war, könnte sich bald in Al Capone ver­wan­deln. Der Schau­spie­ler ver­han­delt derzeit mit Regis­seur Brian De Palma um die...

Teint aus der Tube: Bräunende Lotionen und Cremes

Berlin - Käsige Beine, blasse Gesichter - der Winter hinterlässt Spuren. Viele greifen daher im Frühjahr zu Selbstbräunern.

Selbstbräuner

Die neuen Lotionen sollen sanfter und langsamer bräunen. (Bild: Lancôme/dpa/tmn)

Mittlerweile gibt es neben den klassischen Produkten auch eine Menge Bodylotions und Gesichtscremes, die zugleich bräunen und pflegen.

„Der größte Unterschied zu herkömmlichen Selbstbräunern liegt in der Menge des Bräunungswirkstoffes”, sagt Martin Ruppmann vom Verband der Vertriebsfirmen kosmetischer Erzeugnisse (VKE) in Berlin. Dadurch, dass die neuen Lotionen viel weniger dieses Stoffes enthalten, bräunen sie sanfter und langsamer.

„Früher war es außerdem ratsam, immer zuerst eine Bodylotion aufzutragen, um der Haut Feuchtigkeit zu spenden, und dann mit dem Selbstbräuner darüber zu gehen”, ergänzt Ursula Lüders von der Stiftung Warentest in Berlin, die klassische Selbstbräuner genauer unter die Lupe genommen hat. „Die neuen bräunenden Lotionen fassen das jetzt in einem Produkt zusammen.”

Die Hemmschwelle, mal zu einem Selbstbräuner zu greifen, um sich schon im Frühjahr ein wenig Sommerbräune zu gönnen, sei seit Einführung der neuen leichten Lotionen deutlich gesunken, sagt Stephan Ruppert, Produktentwickler beim Unternehmen Beiersdorf in Hamburg, das unter anderem die Marke Nivea vertreibt.

„Zu der Angst vor Streifen und Flecken kam bei vielen Leuten, dass es ihnen peinlich war, wenn andere auf den ersten Blick sehen konnten, dass sie Selbstbräuner benutzen”, so Ruppert. Auch das Auftragen ist mit den neuen Produkten einfacher. „Bei einem reinen Selbstbräuner muss man eine große Fläche mit einer geringen Menge bearbeiten. Das auf Anhieb gleichmäßig hinzubekommen, ist gar nicht so leicht”, sagt Annette Kreuels von Lancôme in Düsseldorf.

Trotzdem raten die Experten, den Körper vor der Anwendung aller selbstbräunenden Produkte zu peelen. „An den Ellbogen zum Beispiel, wo mehr abgeschuppte Stellen sind, neigt die Haut dazu, stärker zu verfärben”, warnt Ruppert. Außerdem sollten Augenbrauen und Haaransatz ausgespart werden. „Und ganz wichtig ist, sich nach jeder Behandlung sofort die Finger zu waschen, damit die Handinnenflächen keine hässlichen Flecken bekommen”, betont Martin Ruppmann.

Da die leicht bräunenden Cremes und Lotionen reißenden Absatz gefunden haben, denken sich Produktentwickler ständig weitere Konzepte aus. So bieten Firmen wie Dove und Garnier mittlerweile Lotionen, die auf unterschiedliche Hauttypen abgestimmt sind. „Ein rothaariger, hellhäutiger Typ sollte einfach nicht plötzlich unnatürlich braun daher kommen”, erklärt Harriet Schmitz von Dove in Hamburg.

Selbst Naturkosmetikfirmen haben das Thema Bräunen für sich entdeckt. Lavera aus dem niedersächsischen Wenningsen hat mit „Faces” eine Feuchtigkeitscreme im Sortiment, bei der die Bräunungswirkstoffe komplett aus Pflanzen gewonnen werden. „Für Frauen, die kein Make-up verwenden und ein Sonnenstudio vermeiden wollen, ist das eine echte Alternative”, so Sabine Kästner von Lavera. Von Melanie Brandl, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/21/magazin/szene/t/rzo333548.html
Dienstag, 08. Mai 2007, 10:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Das Kultur-Journal zum Download
Druckversion