IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Montag, 21. Mai 07

Polar-PreisStock­holm - Der US-Jazz­saxo­fonist Sonny Rollins (76) und der US-Kom­ponist Steve Reich (70) haben den Polar-Musik­preis der König­lich-Schwe­dischen Musik­aka­demie in Empfang genom­men.

Hol­lywood - Die RTL-Acti­onse­rie „Alarm für Cobra 11 - Die Auto­bahn­poli­zei” ist erneut mit dem höchs­ten ame­rika­nischen Preis für Stunt-Pro­fis aus­gezeich­net worden. Stell­ver­tre­tend für das Team erhielt Action-Regis­seur...

Los Ange­les - Mit einem Feu­erwerk in Dis­ney­land hat die dritte Pira­ten­film-Folge „Fluch der Karibik - Am Ende der Welt” Welt­pre­miere gefei­ert.

Can­nes - Über­raschen­der Halb­zeit­stand im Wett­bewerb von Cannes: Ein kleines Drama aus Rumä­nien hat durch­aus Chancen auf einen großen Preis. Dem 39 Jahre alten Regis­seur Cris­tian Mungiu ist mit „Vier Mona­te...

Lon­don - Kate Moss (33) kann mit ihrem Debüt als Mode­desi­gne­rin aus­gespro­chen zufrie­den sein. Ihre Kol­lek­tion für die bri­tische Laden­kette Topshop erzielte bereits in der ersten Ver­kaufs­woche einen Gewinn von 3,5...

Los Ange­les - Keira Knight­ley (22), der wegen ihrer extrem schlan­ken Figur immer wieder Ess­störun­gen unter­stellt werden, mag sich selbst nicht als „Hun­ger­haken”.

Weltpremiere von „Fluch der Karibik 3” in Disneyland

Los Angeles - Mit einem Feuerwerk in Disneyland hat die dritte Piratenfilm-Folge „Fluch der Karibik - Am Ende der Welt” Weltpremiere gefeiert.

«Fluch der Karibik»

Hollywood-Star Johnny Depp in der Rolle des Captain Jack Sparrow in "Fluch der Karibik 2"

Hauptdarsteller Johnny Depp, der als charismatischer Käptn Jack Sparrow die sieben Weltmeere unsicher macht, kam am Sonntag im kalifornischen Anaheim mit schwarzer Weste, Halstuch und reichlich Piratenschmuck.

Zusammen mit seinem Leinwand- Vater, Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards, wurde er von tausenden jubelnder Fans gefeiert. „Ich fühle mich, als wäre ich auf einer Art Drogen-Trip”, gestand Richards beim Blick auf Disney's Märchenland. Dort ist das Fahrgeschäft „Piraten der Karibik”, das die Filmserie inspiriert hat, schon lange eine Touristenattraktion.

Oscar-Preisträger Geoffrey Rush alias Käpt'n Barbossa erschien mit einem lebenden Äffchen auf der Schulter, das nebenbei aus einer Safttüte trank. „Ich habe den Affen eingeladen, weil ich wusste, dass sie alle nur Fotos von Johnny Depp und Orlando Bloom drucken würden und ich brauchte einen Trick”, scherzte der Hollywood-Star. Schauspielerin Keira Knightley konnte wegen der Dreharbeiten zu „The Edge of Love” nicht zur Weltpremiere kommen.

Der Film startet an diesem Freitag in den USA, in Deutschland kommt er bereits am Donnerstag (24.5.) in die Kinos. Produzent Jerry Bruckheimer sagte dem Bericht zufolge, ein weiterer Piratenfilm oder sogar ein Broadway-Musical seien „sicher eine Möglichkeit”. Jungstar Orlando Bloom, der bislang stets treu zu Käpt'n Sparrow gehalten hat, will sich künftig allerdings mehr auf Theaterarbeit und politische Filme konzentrieren. In einem Interview mit der Zeitschrift „Vanity Fair” schloss er eine Fortsetzung freilich nicht ganz aus: „Wenn Johnny Depp mich unbedingt wieder dabeihaben wollte, könnte ich mir vorstellen, wieder schwach zu werden”, sagte er.

„Fluch der Karibik” 2 war mit einem Einspielergebnis von mehr als einer Milliarde Dollar (rund 750 Millionen Euro) der drittgrößte weltweite Filmerfolg aller Zeiten. Der Disney-Konzern will den Start des dritten Teils mit einer Vielzahl von Spielen und neuen Piraten- Attraktionen vermarkten.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/21/magazin/t/rzo336595.html
Montag, 21. Mai 2007, 15:07 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Das Kultur-Journal zum Download
Druckversion