IVWPixel Zählpixel
NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Montag, 21. Mai 07

Polar-PreisStock­holm - Der US-Jazz­saxo­fonist Sonny Rollins (76) und der US-Kom­ponist Steve Reich (70) haben den Polar-Musik­preis der König­lich-Schwe­dischen Musik­aka­demie in Empfang genom­men.

Hol­lywood - Die RTL-Acti­onse­rie „Alarm für Cobra 11 - Die Auto­bahn­poli­zei” ist erneut mit dem höchs­ten ame­rika­nischen Preis für Stunt-Pro­fis aus­gezeich­net worden. Stell­ver­tre­tend für das Team erhielt Action-Regis­seur...

Los Ange­les - Mit einem Feu­erwerk in Dis­ney­land hat die dritte Pira­ten­film-Folge „Fluch der Karibik - Am Ende der Welt” Welt­pre­miere gefei­ert.

Can­nes - Über­raschen­der Halb­zeit­stand im Wett­bewerb von Cannes: Ein kleines Drama aus Rumä­nien hat durch­aus Chancen auf einen großen Preis. Dem 39 Jahre alten Regis­seur Cris­tian Mungiu ist mit „Vier Mona­te...

Lon­don - Kate Moss (33) kann mit ihrem Debüt als Mode­desi­gne­rin aus­gespro­chen zufrie­den sein. Ihre Kol­lek­tion für die bri­tische Laden­kette Topshop erzielte bereits in der ersten Ver­kaufs­woche einen Gewinn von 3,5...

Los Ange­les - Keira Knight­ley (22), der wegen ihrer extrem schlan­ken Figur immer wieder Ess­störun­gen unter­stellt werden, mag sich selbst nicht als „Hun­ger­haken”.

Geldstrafe für Stallone wegen illegaler Drogeneinfuhr

Sydney - Wegen illegaler Drogeneinfuhr muss Filmstar Sylvester Stallone (60) in Australien umgerechnet 7800 Euro Strafe bezahlen. Dieses Urteil fällte ein Gericht in Sydney am Montag.

Sylvester Stallone

Dopingsünder Sylvester Stallone ist geständig.

Der Schauspieler, der in den 70er Jahren als „Rocky” und „Rambo” vor allem mit dicken Muskelpaketen Eindruck machte, war im Februar mit verbotenen Muskelpräparaten und Wachstumshormonen in Sydney eingereist und angeklagt worden. Stallone war selbst nicht im Gericht, sondern ließ sich von Anwälten vertreten.

Er müsse die Präparate auf ärztliche Anweisung wegen einer nicht näher bezeichneten Krankheit einnehmen, schrieb Stallone vergangene Woche an den Richter. Dennoch entschuldigte er sich für sein Fehlverhalten. Er habe ein schlechtes Beispiel gegeben. Neben der eigentlichen Strafe von 1800 Euro verurteilte der Richter Stallone auch zur Begleichung der Prozesskosten in Höhe von 6000 Euro.

Stallone wollte im Februar die Premiere seines neuen Films „Rocky Bilboa” in Sydney feiern. Am Flughafen stellte der Zoll in seinem Gepäck 48 Ampullen mit den Wachstumshormonen sicher. Nach Informationen des „Sydney Morning Herald” behauptete Stallone zuerst, Rezepte für die Präpate zu haben. Nach australischen Recherchen sind die Substanzen jedoch auch in den USA nicht zugelassen und könnten folglich auch nicht auf Rezept ausgegeben worden sein.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/21/magazin/t/rzo336643.html
Montag, 21. Mai 2007, 11:53 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

Sudoku

Kino
Event-Kalender
Das Kultur-Journal zum Download
Druckversion