IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Dienstag, 14. Juli 20

Wies­baden - Auch in Tief­kühl­kost können Krank­heits­erre­ger ste­cken. Durch­fall-Erre­ger wie das Noro­virus können durch kon­tami­nierte Speisen über­tra­gen werden und sind äußerst tem­pera­tur­resis­tent...

SonnenbadMün­chen (d­pa/t­mn) - Was­ser­fes­te Son­nen­creme ist nicht nur beim Schwim­men wich­tig. Sie ist immer dann sinn­voll, wenn man ins Schwit­zen gerät, berich­tet die Zeit­schrift „Ami­ca”.

Bad Nenn­dorf - Beim Baden im Fluss sollten sich auch erfah­rene Schwim­mer vor Gefah­ren in Acht nehmen. „Jeder Fluss hat seine beson­deren Eigen­hei­ten”, sagte Martin Janssen von der Deut­schen Lebens-Ret­tungs-Gesell­schaft...

Ham­burg - Eine Hypo­sen­sibi­lisie­rung kann auch bei einer All­ergie auf Bienen- oder Wes­pen­gift helfen. Etwa drei bis fünf Prozent der Deut­schen rea­gie­ren nach Angaben der DAK in Hamburg an einer solchen All­ergie.

Ham­burg - Vor allem Insek­ten­gift-All­ergi­ker sollten nur mit Schuhen über Wiesen und Rasen gehen. Denn wer barfuß unter­wegs ist, ris­kiert Stiche: Wespen nisten zum Teil auch im Boden.

Ber­lin - Bei der Bekämp­fung von Kopfläu­sen sollten ent­spre­chende Mittel nicht zu sparsam ver­wen­det werden. Das teilt das Robert-Koch-Insti­tut (RKI) in Berlin mit.

Gesundheit

News  

Wellness  

Fitness-Tipps  

Sozial Schwache sind häufiger krank

Köln - Sozial Schwächere werden Gesundheitsdaten zufolge häufiger krank und sterben früher.

Ärztehaus

Laut Experten gibt es immer mehr gesundheitliche Ungleichheit. (Bild: dpa)

Das sagte die Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Elisabeth Pott, in Köln.

„Wir haben in Deutschland die Situation, dass Männer im unteren Einkommensbereich im Schnitt eine zehn Jahre niedrigere Lebenserwartung haben als Männer aus dem oberen Einkommensbereich. Bei Frauen liegt der Unterschied bei fünf Jahren”, erklärte die Expertin. „Herzinfarkte und Diabetes kommen bei sozial Benachteiligten etwa doppelt so häufig vor.”

Auch eine längere Arbeitslosigkeit habe einen negativen Einfluss auf die Gesundheit. Dieses Problem der gesundheitlichen Ungleichheit nehme zu und bestehe in ganz Europa, betonte Pott. „Obwohl mit Maßnahmen begonnen wurde, haben wir es mit einem wachsenden Problem in Europa zu tun.” Dringenden Handlungsbedarf sieht die Expertin angesichts großer Unterschiede vor allem bei Kindern und Jugendlichen. Kinder aus einem sozial benachteiligten Elternhaus hätten bis zu 70 Prozent häufiger einen Unfall als ihre Altersgenossen aus Familien im oberen Einkommensbereich. Außerdem sagte Pott: „Bei Berufsschülern rauchen im Alter von 14 bis 18 Jahren 53 Prozent, bei den Gymnasiasten sind es 37 Prozent.”

„Kinder aus benachteiligten Familien bewegen sich weniger, ernähren sich oft falsch, haben kaum Mechanismen zur Stressbewältigung erlernt, so dass wir heute immer früher Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten und psychosomatischen Erkrankungen sehen.” Die gesundheitlichen Beeinträchtigungen erschwerten das Lernen, was wiederum Stress, Druck und gesundheitliche Probleme erzeuge. „Wir müssen aus diesem Teufelskreis heraus, mit viel Präventionsarbeit und Hilfsangeboten an die Familien”, betonte die BZgA-Direktorin.

Zwar stecke die Projekt-Arbeit zur Verringerung der gesundheitlichen Ungleichheit noch in den Kinderschuhen. „Deutschland kann sich aber im internationalen Vergleich sehr gut sehen lassen.” In einem europäischen Projekt mit 21 Ländern unter Federführung der Kölner BZgA seien nun ein Netzwerk kompetenter Akteure sowie eine Internet-Datenbank mit bisher 90 positiven Praxisbeispielen aufgebaut worden. Auf nationaler Ebene habe sich ergeben: „Von 2700 Projekten, die wir ermittelt haben, konnten wir bis jetzt immerhin 40 als 'good practice' und vorbildhaft benennen.”

Informationen rund um gesundheitliche Ungleichheiten: www.health-inequalities.eu

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/21/service/gesundheit/t/rzo336682.html
Montag, 21. Mai 2007, 12:19 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Druckversion