IVWPixel Zählpixel
NachrichtenMagazinMagazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Samstag, 15. Juni 13

TorjägerBremen (dpa) - Miros­lav Klose soll trotz des erneu­ten Werbens von Bayern München auch in der kom­men­den Saison bei Werder Bremen spie­len. Das bekräf­tigte Bremens Sport­direk­tor Klaus Allofs.

AbsageLondon (dpa) - Arjen Robben hat dem FC Bay­ern München einen Korb gege­ben. Der nie­der­län­dische Natio­nal­spie­ler bleibt beim eng­lischen Pokal­sie­ger FC Chel­sea. „Ich werde kom­mende Saison hier sein, das ist sicher”...

Salz­burg - Der öster­rei­chi­sche Red Bull-Mil­liardär Diet­rich Mate­schitz denkt ernst­haft über einen Ein­stieg in den deut­schen Fußball nach. Nach dem Titel­gewinn seines Teams Red Bull Salz­burg sei dies unaus­weich­lich...

Essen - Rot-Weiss Essen plant den Neu­auf­bau in der Fuß­ball-Regio­nal­liga ohne Lorenz-Gün­ther Köst­ner. Nur einen Tag nach dem besie­gel­ten Abstieg aus der 2. Bun­des­liga gab der Tra­diti­ons­club wie erwar­tet das Ende der...

Ro­stock - „Hansa fore­ver”: Erst sang der wort­karge Frank Pagels­dorf mit den Fans die Ver­eins­hymne, dann been­dete er die Spe­kula­tio­nen um seine Zukunft beim Bun­des­liga-Auf­stei­ger.

Stutt­gart - Von der aus­gelas­senen Feier erhol­ten sich die Helden des VfB Stutt­gart noch am trai­nings­freien Montag, die Meis­ter­macher hin­gegen konnten die Füße nicht hoch­legen. Das DFB-Pokal­finale gegen den 1. FC...

Frankfurt unterliegt Hertha zum Abschluss mit 1:2

Frankfurt/Main - Mit einem späten Tor hat Marko Pantelic Hertha BSC einen 2:1 (0:0)-Sieg bei Eintracht Frankfurt und damit ein versöhnliches Saisonende beschert.

Eintracht Frankfurt - Hertha BSC Berlin

Frankfurts Patrick Ochs (l) kommt vor dem Berliner Arne Friedrich an den Ball.

Der Serbe machte den glücklichen Auswärtserfolg in der 87. Minute mit einer feinen Einzelleistung perfekt und sicherte den Berlinern den zehnten Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga. „Für uns war das ein sehr angenehmer Abschluss einer Saison, die nicht gut gelaufen ist”, sagte Hertha-Trainer Karsten Heine, über dessen Zukunft in der kommenden Woche entschieden wird.

Vor 50 500 Zuschauern hatte Kevin-Prince Boateng die Gäste am Samstag in der 47. Minute in Führung gebracht, Albert Streit (60.) glich mit seinem vierten Saisontreffer aus. Für den Mittelfeldspieler war es wohl das letzte Tor für die Eintracht, denn in der kommenden Saison will der 27-Jährige mit dem FC Schalke 04 in der Champions League spielen. „Wir sind uns einig. Jetzt müssen sich nur noch die beiden Vereine auf die Ablösesumme einigen”, sagte Streit nach der Partie.

Vor den unterhaltsamen 90 Minuten waren bereits der zum Aufsteiger Karlsruher SC wechselnde Christopher Reinhard und Routinier Marko Rehmer (Vertrag nicht verlängert) mit Applaus verabschiedet worden. Ex-Kapitän Jermaine Jones, der wegen seines langfristig eingefädelten Wechsels zu Schalke bei den Fans in Ungnade gefallen war, erschien dagegen nicht und wurde mit Schmährufen bedacht.

Trotz der relativen Bedeutungslosigkeit des Spiels bemühten sich beide Teams um ansprechenden Offensiv-Fußball. Die zum dritten Mal nacheinander mit der gleichen Startformation antretenden Hessen erspielten sich klare Feldvorteile, mussten bei den Berliner Kontern jedoch stets auf der Hut sein. Die erste Chance bot sich den Gästen, doch Christian Gimenez (6.) verzog knapp. Auf der Gegenseite rettete Malik Fathi im Torraum in höchster Not gegen Benjamin Köhler (9.), der sich dabei verletzte und wenig später ausgetauscht werden musste.

Die beste Berliner Gelegenheit im ersten Durchgang hatte Gilberto, der in der 25. Minute mit einem schönen Schuss am gut reagierenden Oka Nikolov scheiterte. Für die Frankfurter hatte Michael Fink kurz vor der Pause die Führung auf dem Fuß, doch sein Schuss aus zehn Metern strich knapp am langen Pfosten vorbei. Wenige Sekunden nach Wiederbeginn traf Takahara mit einem Schuss nur das Außennetz.

Umso überraschender fiel die Führung für die Gäste, als sich eine Flanke von Boateng hinter dem verdutzten Nikolov ins Netz senkte. Pantelic vergab in der 59. Minute das 2:0, als er Nikolov umkurvte, Sotirios Kyrgiakos den Schuss des Serben jedoch an die Latte lenkte. Kurz vor Schluss machte es der Hertha-Torjäger dann besser. Von Eric Dobias, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/05/21/sport/fussball/t/rzo336360.html
Samstag, 19. Mai 2007, 18:35 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Strecken, Statistik, Fahrer
Druckversion