IVWPixel Zählpixel
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Gesundheit Beruf Lexikon
Donnerstag, 1. Okt. 20
RZ-Akademie

Bonn - Für einen Aus­bil­dungs­ver­trag gelten klare Regeln. Der jewei­lige Betrieb kann dort nicht einfach bestimmte Klau­seln nach Gut­dün­ken unter­brin­gen. Darauf weist der Verlag für die deut­sche Wirt­schaft in Bonn hin.

Hens­tedt-Ulzburg - Für einen Stu­dien­auf­ent­halt im Ausland brau­chen ange­hende Aka­demi­ker eine Kran­ken­ver­siche­rung und einen Haft­pflicht­schutz. Das sagt Lilo Blunck vom Bund der Ver­sicher­ten im schles­wig-hol­stei­nischen...

Kassel - An der Uni­ver­sität Kassel startet zum Win­ter­semes­ter 2007/08 ein neues deutsch-franzö­sisches Lehr­ange­bot. Der Stu­dien­gang „Berufs­bezo­gene Mehr­spra­chig­keit” findet wech­sel­weise in Kassel und Nizza statt...

Essen/Göp­pin­gen - Immer mehr Men­schen arbei­ten in Großraum­büros - und wem es dort zeit­weise zu laut zugeht, bemüht sich am besten in einem locke­ren Ton um Ruhe.

Erlan­gen - Auf die wis­sen­schaft­lich fun­dierte Arbeit mit älteren Men­schen soll der neue Auf­bau­stu­dien­gang „Geron­tolo­gie” an der Uni­ver­sität Erlan­gen-Nürn­berg vor­berei­ten. Das meldet die Hoch­schule in Erlan­gen.

Han­nover - Die ersten Gäste warten schon eine Vier­tel­stunde vorher auf den Einlass. Rentner, gepflegt geklei­det. Viele von ihnen treffen sich nach­mit­tags mehr­mals in der Woche am Tisch von Nora Kohl­hase.

Beruf & Bildung

News  

Recht  

Weiterbildung  

Wie werde ich...  

Lehrling muss nach der Ausbildung nicht im Betrieb bleiben

Bonn - Für einen Aus­bil­dungs­ver­trag gelten klare Regeln.

Der jewei­lige Betrieb kann dort nicht einfach bestimmte Klau­seln nach Gut­dün­ken unter­brin­gen. Darauf weist der Verlag für die deut­sche Wirt­schaft in Bonn hin.

Nicht gestattet ist beispielsweise , eine Mit­tei­lungs­pflicht darüber zu ver­ein­baren, wenn der Lehr­ling nach der Aus­bil­dung nicht bleiben will. Eben­falls nicht erlaubt sind Kün­digungs­aus­schluss­klau­seln, die fest­legen, dass Azubis nach der Aus­bil­dung noch eine Zeit lang im Betrieb arbei­ten müssen.

Ver­trag­lich darf auch nicht ver­boten werden, nach der Aus­bil­dung in dem Aus­bil­dungs­ort in dem erlern­ten Beruf zu arbei­ten. Grundsätz­lich nicht akzep­tabel sind den Angaben zufolge alle Klau­seln, die mit einer Zah­lungs­pflicht für den Aus­zubil­den­den ver­bun­den sind, bei­spiels­weise der „Kauf” eines Aus­bil­dungs­plat­zes oder das Bezah­len der Kosten für eine vor­geschrie­bene über­betrieb­liche Aus­bil­dungs­zeit.

Auch Klauseln, die vorsehen, dass der Lehr­ling Kosten für die Aus­bil­dung zurück­zah­len muss, wenn er nach der Aus­bil­dung kündigt, seien nicht erlaubt. Das gilt genauso für Rück­zah­lungs­ver­ein­barun­gen bei­spiels­weise für Weih­nachts­geld für den Fall, dass der Aus­zubil­dende nach der Aus­bil­dung seine Stelle kündigt.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/08/24/service/berufbildung/t/rzo358657.html
Freitag, 24. August 2007, 12:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper
Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung

• Verlags-Service
• Abo-Service
• Anzeigen-Service
• NEU: RZ-Card
E-Paper
Druckversion