IVWPixel Zählpixel
NachrichtenMagazinMagazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Freitag, 14. Juni 13

TorschützeMünchen - Der 1. FC Köln ist nach zwei Pleiten in Serie in die Erfolgs­spur zurück­gekehrt. Am 9. Spiel­tag der 2. Bun­des­liga schlug die Mann­schaft von Trainer Chri­stoph Daum Kickers Offen­bach mit 4:1 (2:1) und nahm mit...

KaderFrank­furt/Main - Mit den Bremer Rück­keh­rern Torsten Frings, Tim Borow­ski und Clemens Fritz will Bun­des­trai­ner Joachim Löw in den Top-Spielen gegen Irland und Tsche­chien die Qua­lifi­kation für die...

Dort­mund - Borus­sia Dort­mund hat den dro­hen­den stür­mischen Herbst vorerst abge­wen­det. Nach drei Nie­der­lagen in Serie fei­erten die West­falen mit einer Not-Elf einen ebenso wich­tigen wie glück­lichen 2:1 (1:1)-Erfolg im...

Dort­mund - Nach drei Nie­der­lagen in Serie hat Borus­sia Dort­mund in der Fußball-Bun­des­liga wieder einen Sieg gelan­det. Trotz Unter­zahl setzte sich die Mann­schaft von Trainer Thomas Doll glück­lich mit 2:1 (1:1) gegen...

Borus­sia Dort­mund - VfL Bochum 2:1 (1:1) VfB Stutt­gart - Han­nover 96 -:- FC Schalke 04 - Karls­ruher SC -:- Hertha BSC - Energie Cottbus -:- Arminia Bie­lefeld - Ham­bur­ger SV -:- VfL Wolfs­burg - Hansa Rostock -:- MSV...

SSV Reut­lin­gen - SpVgg Unter­haching 2:2 (1:2) FSV Oggers­heim - FC Ingol­stadt 0:1 (0:1) Hessen Kassel - SF Siegen -:- TSV 1860 München II - FSV Frank­furt -:- VfR Aalen - Stutt­gar­ter Kickers -:- Wacker Bur­ghau­sen - SV...

Blatter plant kleine Revolution durch 6+5-Regelung

Zürich - Joseph Blatter will mit einer Neu­rege­lung den Fußball revo­lutio­nie­ren und die Natio­nal­mann­schaf­ten stärken.

Vision

Joseph Blatter will die Ligen ver­ändern.

Mit Beginn der Spiel­zeit 2010/2011 will der Prä­sident des Fußball- Welt­ver­ban­des (FIFA) die so genannte 6+5-Regel ein­führen.

Danach müssen mindestens sechs Spieler einer Ver­eins­mann­schaft aus dem jewei­ligen Land kommen. „Wir müssen den Mut haben, solche Ent­schei­dun­gen zu treffen. Ich habe mit Franz Becken­bauer, Johan Cruyff und Alex Fer­guson gespro­chen, die alle die Idee unter­stüt­zen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg”, erklärte Blatter während einer Telefon-Pres­sekon­ferenz in Zürich, „wenn die Teams auf Akteure setzen, die sie selbst aus­gebil­det haben, werden auch die Budgets wieder kleiner. Außer­dem pro­fitie­ren die Natio­nal­mann­schaf­ten davon, wenn weniger Aus­län­der in der Liga spielen.”

Man könne inner­halb der EU nicht einen nor­malen Arbei­ter mit einem Fußball-Profi ver­glei­chen, so Blatter. Deshalb appel­lierte der Schwei­zer an die EU, „den Fußball in Ruhe zu lassen”. „Fußball ist stark genug, sich selbst zu orga­nisie­ren”, meinte Blatter, räumte aber gleich­zei­tig ein, Hilfe bei Themen wie Sta­dions­icher­heit, Doping oder Kor­rup­tion sei jeder­zeit erwünscht.

Die Flut ausländischer Investoren im europäi­schen Ver­eins­fuß­ball sieht Blatter relativ gelas­sen. „Solange das inves­tierte Geld ehrlich ver­dient wurde, kann man dagegen nichts sagen”, meinte der FIFA-Boss, „die eng­lische Premier League ist momen­tan die attrak­tivste Liga der Welt und deshalb auch für Inves­toren attrak­tiv.”

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/10/05/sport/fussball/t/rzo368411.html
Freitag, 05. Oktober 2007, 14:50 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Strecken, Statistik, Fahrer

 
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Druckversion