IVWPixel Zählpixel
NachrichtenMagazinMagazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Service & Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Freitag, 14. Juni 13

TorschützeMünchen - Der 1. FC Köln ist nach zwei Pleiten in Serie in die Erfolgs­spur zurück­gekehrt. Am 9. Spiel­tag der 2. Bun­des­liga schlug die Mann­schaft von Trainer Chri­stoph Daum Kickers Offen­bach mit 4:1 (2:1) und nahm mit...

KaderFrank­furt/Main - Mit den Bremer Rück­keh­rern Torsten Frings, Tim Borow­ski und Clemens Fritz will Bun­des­trai­ner Joachim Löw in den Top-Spielen gegen Irland und Tsche­chien die Qua­lifi­kation für die...

Dort­mund - Borus­sia Dort­mund hat den dro­hen­den stür­mischen Herbst vorerst abge­wen­det. Nach drei Nie­der­lagen in Serie fei­erten die West­falen mit einer Not-Elf einen ebenso wich­tigen wie glück­lichen 2:1 (1:1)-Erfolg im...

Dort­mund - Nach drei Nie­der­lagen in Serie hat Borus­sia Dort­mund in der Fußball-Bun­des­liga wieder einen Sieg gelan­det. Trotz Unter­zahl setzte sich die Mann­schaft von Trainer Thomas Doll glück­lich mit 2:1 (1:1) gegen...

Borus­sia Dort­mund - VfL Bochum 2:1 (1:1) VfB Stutt­gart - Han­nover 96 -:- FC Schalke 04 - Karls­ruher SC -:- Hertha BSC - Energie Cottbus -:- Arminia Bie­lefeld - Ham­bur­ger SV -:- VfL Wolfs­burg - Hansa Rostock -:- MSV...

SSV Reut­lin­gen - SpVgg Unter­haching 2:2 (1:2) FSV Oggers­heim - FC Ingol­stadt 0:1 (0:1) Hessen Kassel - SF Siegen -:- TSV 1860 München II - FSV Frank­furt -:- VfR Aalen - Stutt­gar­ter Kickers -:- Wacker Bur­ghau­sen - SV...

2:1 gegen Bochum - BVB-Not-Elf wendet Krise ab

Dort­mund - Borus­sia Dort­mund hat den dro­hen­den stür­mischen Herbst vorerst abge­wen­det.

Borussia Dortmund - VfL Bochum

Der Bochu­mer Bech­mann (l) jubelt über das 1:1. Dort­munds Tor­hüter Wei­den­fel­ler liegt am Boden.

Nach drei Nie­der­lagen in Serie fei­erten die West­falen mit einer Not-Elf einen ebenso wich­tigen wie glück­lichen 2:1 (1:1)-Erfolg im Revier­derby gegen den VfL Bochum.

Vor 72 200 Zuschauern im Signal Iduna Park erziel­ten Tinga (17. Minute) und Gio­vanni Fede­rico (70.) die Tore für den BVB, dem nach einer Gelb-Roten Karte für Kapitän Chris­tian Wörns (59./wie­der­hol­tes Foul­spiel) auch in Unter­zahl die Wie­der­gut­machung mit den eigenen Fans gelang. Dagegen müssen sich die seit 1998/99 in der Nach­bar­stadt sieg­losen Bochu­mer, für die nur Marcin Mieciel (35.) traf, auf einen län­geren Auf­ent­halt im Tabel­len­kel­ler ein­stel­len.

„Wir haben gesehen, dass wir eine wahre Mann­schaft sind. Nach dem Platz­ver­weis sind die Jungs zu zehnt über sich hin­aus­gewach­sen. Das macht mich zuver­sicht­lich für die Zukunft”, sagte der leid­geprüfte Dort­mun­der Trainer Thomas Doll nach dem wert­vol­len Sieg in dieser Rich­tung wei­sen­den Partie erfreut. Dagegen ärgerte sich VfL-Coach Marcel Koller: „Wir haben das Spiel bestimmt, aber zweimal gepennt. Zwei Schüsse kamen aufs Tor, beide waren drin. Uns hat dagegen einfach das Glück gefehlt wie beim Lat­ten­tref­fer kurz vor Schluss.”

Doll musste eine bessere B-Auswahl auf­bie­ten. Gleich sieben Akteure fehlten ver­let­zungs­bedingt, so dass not­gedrun­gen die erst 19 Jahre alten Ama­teure Franck Patrick Njambe und Chri­sto­pher Nöthe zu ihrem ersten Bun­des­liga-Einsatz von Beginn an kamen. So ver­wun­derte es kaum, dass der ersatz­geschwächte BVB und der nach fünf sieg­losen Spielen ver­unsi­cherte VfL nicht gerade vor Selbst­ver­trauen strotz­ten.

Beinahe fol­gerich­tig resul­tierte der Führungs­tref­fer aus einer Stan­dard­situa­tion: Nach Dedes Frei­stoß schei­terte Wörns per Kopf an VfL-Keeper Jan Lastuvka, doch Tinga stand gold­rich­tig und staubte für die diesmal immer­hin kämp­ferisch über­zeu­gen­den Haus­her­ren ab. Auch in der Folge setzten beide Teams in der Offen­sive zu wenig Akzente. Umso über­raschen­der fiel der Aus­gleich, als Mieciel einen Konter mit einem plat­zier­ten Schuss abschloss. Der nun auf­trump­fende VfL hätte vor der Pause sogar noch in Führung gehen können, doch erst schei­terte Sta­nis­lav Sestak an Schluss­mann Roman Wei­den­fel­ler (38.), dann klärte Nöthe bei Marcel Mal­tritz' Kopf­ball (39.) auf der Linie.

„Unser Trainer hat sicherlich einen siche­ren Arbeits­platz”, sagte Dort­munds Geschäfts­füh­rer Hans-Joachim Watzke in der Halb­zeit­pause auf ent­spre­chende Fragen über den im Umfeld nicht unum­strit­tenen Doll. Auch nach Wie­deran­pfiff setzte sich vor allem auf Seiten der Gast­geber die Hektik fort, erst Recht, als Wörns gegen den starken Sestak zu spät kam und vor­zei­tig vom Platz musste. Während Bochum nun jedoch aus der Über­zahl zu wenig machte, sorgte erneut nach einer Stan­dard­situa­tion Fede­rico mit einem stram­men Schuss für das kaum noch für möglich gehal­tene Siegtor. In einer wahren Abwehr­schlecht mit drei Mann­deckern im Team rettete der BVB, der kurz vor Abpfiff bei Anthar Yahias Lat­ten­kopf­ball Glück hatte, den Sieg über die Zeit. Von Heinz Büse, dpa

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/on/07/10/05/sport/fussball/t/rzo368475.html
Freitag, 05. Oktober 2007, 22:36 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet

Strecken, Statistik, Fahrer

 
TuS Koblenz
TuS Koblenz
Druckversion